Skip to main content

Windows 11 ersetzt den Blue Screen of Death… durch einen Black Screen of Death?

Cartoon einer Frau, die ihren PC mit einem Hammer zerstört
(Image credit: LanKogal / Shutterstock)

Seit seiner Einführung in Windows 3.0 im Jahr 1990 ist der Blue Screen of Death ein vertrauter, wenn auch unwillkommener Anblick, wenn dein PC auf ein ernsthaftes Problem stößt – aber in Windows 11 könnte er (sozusagen) abgeschafft werden.

The Verge berichtet, dass es in Windows 11 stattdessen einen Black Screen of Death geben wird. Er sieht ziemlich genau so aus (inklusive des traurigen Emojis), also scheint der Hauptunterschied der schwarze Hintergrund anstelle eines blauen zu sein.

Das wirft die Frage auf: warum? Wenn es eine relativ kleine kosmetische Änderung ist, gibt es dann einen Grund, sie zu ändern? Während der Blue Screen of Death nie ein willkommener Anblick gewesen ist, hat er zumindest darauf aufmerksam gemacht, dass ein schwerwiegendes Problem aufgetreten ist. Es besteht die Sorge, dass das Aufblinken eines schwarzen Bildschirms mit weißem Text leicht ignoriert werden könnte.

Abwechslung tut gut

Einer der Gründe für die Änderung könnte einfach nur sein, dass sich Windows 11 von Windows 10 abheben soll. Microsoft hat auch hart daran gearbeitet, Windows 11 einen neuen Look zu verpassen, was mit den Ambitionen des Unternehmens zusammenhängen könnte, dem Betriebssystem einen unverwechselbaren Stil zu geben.

Natürlich wird Microsoft hoffen, dass du den Black Screen of Death nur selten sehen wirst – wenn überhaupt.

Wir haben eine frühe Version von Windows 11 seit der Veröffentlichung Anfang der Woche benutzt und fanden es beeindruckend stabil, selbst in einem so frühen Stadium. Wenn das auch in der finalen Version so bleibt, könntest du die Änderung zum Black Screen of Death nicht einmal bemerken.