Skip to main content

Warum wurde Y: The Last Man gecancelt?

Elliot Fletcher als Sam Jordan in der Fernsehserie Y: The Last Man
(Image credit: Disney Plus Star)

Anfang dieser Woche wurde bekannt, dass Y: The Last Man abgesetzt* wurde, obwohl die Serie erst acht Episoden ihrer zehnteiligen Laufzeit hinter sich hat. Jetzt hat ein neuer Bericht Aufschluss darüber gegeben, warum die Serie jetzt abgesetzt wird - offenbar wegen des Timings.

Die Adaption der beliebten Comicserie von Brian K. Vaughan und Pia Guerra, Y: The Last Man, hat bekanntlich eine lange Entwicklungszeit hinter sich. Ursprünglich wurde die Serie Anfang 2019 in Auftrag gegeben und die Rechte waren schon lange vorher gesichert, aber die Produktion verzögerte sich, als die ursprünglichen Showrunner die Serie verließen. Die Dreharbeiten begannen erst im Oktober 2020. 

Laut THR musste FX, der Heimatsender von Y: The Last Man in den USA, am 15. Oktober eine Entscheidung über die Serie treffen - oder Millionen ausgeben, um die "Optionen" der Darsteller zu verlängern (das bedeutet, dass die Darsteller vertraglich verpflichtet sind, eine zweite Staffel zu machen). Andernfalls stünde es ihnen frei, eine andere Arbeit anzunehmen. Die pandemiebedingten Verzögerungen bei dieser Serie klingen so, als ob sie das Timing aus finanzieller Sicht unglaublich schwierig gemacht hätten.

Schließlich entschied sich FX, die Serie nicht fortzusetzen, obwohl im September eine zweite Staffel in Aussicht gestellt wurde. THR berichtet, dass die Absage nicht auf den Zuschauerzahlen beruhte - eine Quelle sagte, dass die Serie ohne Covid "anders ticken" würde. In dem Bericht heißt es jedoch, dass die Einschaltquoten der Serie laut einer Quelle gesunken sind.

Jetzt ist Showrunnerin Eliza Clark entschlossen, für die Serie ein neues Zuhause zu finden. Ob das gelingt, bleibt allerdings abzuwarten. Hier ist ihr Statement zur Absetzung der Serie, das sie auf Twitter veröffentlichte:

See more

Y: The Last Man war eine der ersten großen Originalserien, die über FX exklusiv auf Hulu ausgestrahlt wurde - und außerhalb der USA war sie über Star auf Disney Plus zu sehen. 

Wir haben uns bei Disney Plus erkundigt, ob es eine Stellungnahme zur Absetzung der Serie und zu den oben erwähnten Faktoren im Bericht von THR gibt.


Warum die Absage von Y: The Last Man ungewöhnlich ist

Wenn Netflix eine Serie abbricht, hat es in der Regel mindestens einen Monat lang Daten gesammelt, um diese Entscheidung zu treffen - und da es alle Episoden einer Serie auf einmal veröffentlicht, kann es die Beliebtheit der Serie von der ersten bis zur letzten Folge messen. Daher wurden sowohl "The Irregulars" als auch "Jupiter's Legacy" nach etwa vier Wochen vom Streamingdienst abgesetzt.

Das macht es zwar nicht weniger unfair, wenn deine Lieblingsserie abgesetzt wird, aber zumindest gibt es eine Methode, die zu dieser Entscheidung geführt hat.

Hier muss man sich fragen, ob das Schicksal von Y: The Last Man vielleicht anders verlaufen wäre, wenn die gesamte Serie auf einmal ausgestrahlt worden wäre. Manchmal braucht es eine ganze Staffel eines Seriendramas, bis es wirklich Klick macht - aber die wöchentliche Serie wurde jetzt eingestellt, bevor die Zuschauer alle Episoden gesehen haben. Das fühlt sich aus Sicht des Publikums verfrüht an. 

Auch wenn die Gründe für die Absetzung von Y: The Last Man in dem Bericht Sinn ergeben, insbesondere angesichts der langen Vorproduktionszeit, zeigt er doch, dass diese Entscheidungen im Streaming-Zeitalter verwirrend sein können. Bei den traditionellen US-Fernsehsendern geben harte Zahlen Aufschluss darüber, ob eine Sendung gut läuft oder nicht - bei den Streaminganbietern bekommst du im Grunde nur so viele Daten, wie sie bereit sind, dir zu geben. Wie sich herausstellt, ist das gar nicht so viel. 

Du hast Lust, etwas zu gewinnen?

Venom Let There Be Carnage Gewinnspiel

Venom: Let There Be Carnage kommt am 21. Oktober in die Kinos - gewinne zum Filmstart eines von zwei Fan-Paketen. (Image credit: Future)
Franziska Schaub

Franziska Schaub ist Chefredakteurin bei TechRadar Deutschland und unter anderem verantwortlich für die Bereiche Smartphones, Tablets und Fitness.


Du möchtest, dass dein Produkt bei uns vorgestellt wird oder hast Neuigkeiten, die wir unbedingt in die Welt hinausstreuen sollen? Dann melde dich :)