Skip to main content

Samsung Galaxy Watch 4: Enthüllung auf dem kommenden Unpacked Event

Samsung MWC 2021
(Image credit: Samsung)

Samsung hat während seines MWC 2021 Streams nicht viel angekündigt, aber es hat ein paar wichtige Dinge verraten, die wir von der kommenden Samsung Galaxy Watch 4 erwarten können - die "diesen Sommer" (sagen wir im Juli oder August) auf dem nächsten Samsung Unpacked Event kommen wird.

Leider hat Samsung nichts über die Hardware oder Funktionen der kommenden Galaxy Watch 4 verraten. Während des MWC-Streams teaserte das Unternehmen lediglich einige nette Software-Integrationen an, die aus der großen Enthüllung* auf der Google IO 2021 im letzten Monat resultieren, dass Samsung und Google die besten Teile von Tizen und Wear OS ineinander integrieren würden. 

Jetzt wissen wir endlich mehr darüber, was das bedeutet: Die zukünftigen Smartwatches von Samsung werden mit einer Oberfläche namens One UI Watch laufen, die über die neue Version von Wear OS gelegt wird und die auf der Samsung Galaxy Watch 4 debütiert. Einiges von dem, was hier angekündigt wurde, wird also wahrscheinlich für alle neuen Wear OS Uhren gelten, aber andere Teile werden wahrscheinlich nur für die Samsung Uhren mit dem One UI Watch Skin zutreffen.

Auf jeden Fall wird eine Sache definitiv auf die Galaxy Watch 4 kommen: Google Apps, wie Google Maps, YouTube Music und Messages, was Sameer Samat, Samsung VP of Product Management for Android and Wear, in Samsungs MWC 2021 Video bestätigte. Er erklärte explizit, dass der Google Play App Store auf der Smartwatch verfügbar sein wird, wodurch man Apps wie Calm, Strava und Spotify beziehen kann. 

Samsung versprach auch eine stärkere Integration zwischen den eigenen Galaxy-Smartphones und den Smartwatches mit One UI - wenn du zum Beispiel eine App auf dein Smartphone herunterlädst, wird sie automatisch auch auf dein Wearable übertragen. Andere Verbesserungen sind subtiler, wie z.B. das Umstellen des Einstellungsmenüs auf deiner gekoppelten Smartwatch, um die Reihenfolge auf deinem Smartphone zu spiegeln, sowie das Übertragen von blockierten Kontakten und globalen Zeitzonen.

One UI Watch: viele kleine Verbesserungen soweit möglich 

Kennst du schon...

...unseren Youtube-Kanal?
...unsere Facebook-Page?

Einige dieser Tizen + Wear OS Verbesserungen in der One UI Watch beinhalten, dass Apps bis zu 30% schneller starten und die Übergänge flüssiger sind. Die Galaxy Watch 4 wird auch eSIM-Unterstützung für mehr Netzbetreiber weltweit erhalten und Gesundheits-Apps werden konsistentere und genauere Sensorwerte für Wellness und Fitness erzielen. 

Eine Optimierung, die auf die Hardware der Galaxy Watch 4 hinweisen könnte, ist in Bezug auf die Batterie: Die Verbesserungen von Tizen und Wear OS werden kleinere, stromsparendere Chipsatzkerne nutzen, um den Batterieverbrauch beim Lesen der Herzfrequenz zu reduzieren, sagte Samat. Dies wird es den Smartwatches ermöglichen, die Herzfrequenz pro Minute über den Tag und die Nacht hinweg zu verfolgen, mit "viel" Akku am Morgen. 

Der Austausch des Betriebssystems geht in beide Richtungen: Android-App-Entwickler werden bald Samsungs Watch Face Design-Tool nutzen können, berichtete Samat.

Weniger gute Nachrichten gibt es für Besitzer von älteren Smartwatches, darunter auch Tizen-basierte wie die Samsung Galaxy Watch 3. Wie erwartet, werden die Tizen Wearables nicht mit dem neuen OS ausgestattet. Stattdessen versicherte das Unternehmen, dass sie bis zu drei Jahre lang mit Software-Updates versorgt werden und bis zu drei Jahre lang Support aus dem Galaxy Store erhalten.

* Link englischsprachig