Skip to main content

PS5: Vorbestellungen beginnen bald – in den USA

(Image credit: Sony)

Sony hat einen neuen Teil der PlayStation-Website live geschaltet, wo sich Spieler für eine Chance auf die Vorbestellung der PS5 registrieren können.

Einziger Haken: Man braucht eine US-Adresse und direkt vorbestellen kann man Sonys neue Konsole auch nicht. Stattdessen werden Einladungen „auf Grundlage von bisherigen Interessen und PlayStation-Aktivitäten“ an einzelne User verschickt.

Benötigt wird dafür lediglich die PSN-ID und eine amerikanische Adresse. In der dazugehörigen FAQ heißt es außerdem, dass man nicht unbedingt in den USA leben muss, sondern lediglich eine Adresse benötigt, weil ausländische Adressen einfach abgelehnt werden.

Häufig wird bei solchen Aktionen rechtlich die Teilnahme von Nicht-Bürgern ausgeschlossen, aber hier scheint das nicht der Fall zu sein. Theoretisch ginge es also mit einer amerikanischen Adresse, von der aus man die PS5 nach Europa weiterleitet, wenn man eingeladen wird. Bedeutet allerdings: zusätzliche Versandkosten, Zollgebühren, wahrscheinlich Stress.

Wirf deinen Namen in den Hut

Der Grund dafür ist anscheinend, dass die Stückzahl bei der Vorbestellung begrenzt ist und diese nach dem Prinzip „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“ vergeben werden. Natürlich ist eine solche Lotterie alles andere als ideal, aber immerhin werden Besitzer eines PSN-Accounts belohnt.

Abgesehen von der PS5 selbst – normal oder Digital Edition – darf pro Einladung auch Zubehör vorbestellt werden:

  • 2 DualSense Wireless-Controller
  • 2 Pulse 3D Wireless Headsets
  • 2 Media-Fernbedienungen
  • 2 HD-Kameras

Wann genau die Vorbestellungen beginnen, ist noch unklar, aber wir würden davon ausgehen, dass wir während der digitalen Gamescom neues dazu erfahren. Die Gamescom Opening Night Live beginnt heute, am 27. August, um 20:00 auf YouTube.