Skip to main content

Pokémon Go Entwickler verrät, was die Zukunft für das beliebte Handyspiel bereithält

KeongDaGreat / Shutterstock
(Image credit: KeongDaGreat / Shutterstock)

Pokémon Go Entwickler Niantic hat die Zukunft des mega-populären Mobile Games angedeutet und verkündet, dass "aufregende Dinge in Arbeit sind". 

In einem exklusiven Interview mit TechRadar beschrieb der Lead Product Manager für Augmented Reality (AR) bei Niantic, Kjell Bronder, die Ambitionen des Unternehmens, das Multiplayer-Potenzial des Mobile Games zu erreichen, das erstmals im Launch-Trailer von 2016 gezeigt wurde.

"Wenn du dir den ursprünglichen Pokémon Go-Trailer ansiehst", sagte Bronder, "wirst du sehen, dass es darin eine Menge Dinge gibt, die wir noch machen wollen." Dies fällt mit dem Start von Niantics neuer Entwicklerplattform, Niantic Lightship, zusammen, die eine Vielzahl neuer AR-Funktionen auf den Markt bringen soll - was darauf hindeutet, dass Pokémon Go schon bald ein großes Update erhalten könnte.

In dem Interview beschrieb Bronder die neuen Funktionalitäten, die durch die neueste Technologie des Unternehmens ermöglicht werden, darunter Echtzeit-Mapping, semantische Segmentierung und ein robusteres Multiplayer-Erlebnis. 

Ersteres zielt darauf ab, virtuelle Objekte mit Hilfe von Smartphone-Kameras genauer über die reale Welt zu legen, was im Grunde genommen die Physik zu virtuellen Objekten hinzufügt. "Um die Realität besser zu erweitern, müssen sich die Objekte natürlich verhalten oder so, wie du es erwarten würdest, also erlaubt Echtzeit-Mapping der Software, deine Umgebung besser zu verstehen", sagt Bronder.

Niantic AR

(Image credit: Niantic / Future)

Ebenso ermöglicht die semantische Segmentierung, dass virtuelle Objekte realistisch aussehen, sich anfühlen und bewegen. Niantic sagt, dass Lightship automatisch verschiedene natürliche Außenobjekte in einer Szene segmentieren kann, sodass AR-Inhalte mit bestimmten Oberflächen interagieren können. Es ist nicht schwer, sich vorzustellen, dass das obige Konzeptvideo auf virtuelle Pokébälle angewendet wird, die durch reale städtische Räume hüpfen und es ist ein Feature, das wir in naher Zukunft im Spiel sehen könnten.

Eine zweite Niantic-Quelle fügte hinzu, dass das Ziel sei, das Pokémon Go-Universum "lebendig und pulsierend" zu halten - was die Gerüchte über eine direkte Fortsetzung etwas entschärft - aber dass der Entwickler beabsichtigt, die "erstaunlichen Multiplayer-Kämpfe" hinzuzufügen, die im ursprünglichen Konzeptvideo des Spiels vorgestellt wurden.

Multiplayer Wahnsinn

Dieser Fokus auf Multiplayer ist vielleicht die aufregendste Neuerung, die wir in zukünftigen Updates für Pokémon Go erwarten.

Mit der neuen Lightship-Technologie von Niantic könnte das Spiel bald in der Lage sein, acht Spielern das gleiche AR-Erlebnis zu ermöglichen, mit Peer-to-Peer-Messaging-Funktionen, um das Gemeinschaftsgefühl unter den Nutzern besser zu fördern.

"Es gibt nichts, was ein virtuelles Objekt mehr zum Leben erweckt, als wenn mehrere Leute das Gleiche zur gleichen Zeit sehen", sagte Bronder in dem Interview. "Aber du musst tatsächlich die Pose all der verschiedenen Geräte verstehen, die auf dieselbe Szene schauen. Du überlagerst die reale Welt, also ist es wichtiger denn je, dass du eine Echtzeit-Kommunikation hast, um all die verschiedenen Objekte synchron zu halten."

Niantic AR

(Image credit: Niantic / Future)

In dem obigen Konzeptvideo demonstriert Niantic eine Software, die es einzelnen Nutzern erlaubt, virtuelle Objekte miteinander zu werfen und zu fangen - auch dies ein Feature, das gut mit dem visuellen Echtzeit-Austausch von Pokébällen zu funktionieren scheint.

Könnten wir die explosiven Pokémon-Duelle, die in den frühen Trailern des Spiels fiktiv dargestellt wurden, in der Realität erleben? Es scheint auf jeden Fall eine Möglichkeit zu sein, vor allem, wenn diese Konzeptclips eine fertige Technologie darstellen.

In jedem Fall ist mit dem Start der neuen Entwicklerplattform - die sich jetzt in der privaten Betaphase befindet - zu erwarten, dass bald einige größere Pokémon Go-Updates auf dem Weg sind. "Es gibt so viel mehr zu tun", fügte Bronder hinzu, "und wir arbeiten an mehr als einem Dutzend Spielen."

Hoffen wir, dass eine neue Version von Pokémon Go darunter ist.