Skip to main content

OnePlus „Clover“: Infos über neues Einsteiger-Smartphone veröffentlicht

OnePlus Nord
(Image credit: TechRadar)

Kurz nach dem Start des OnePlus Nord hat das Unternehmen bestätigt, dass es ein weiteres günstiges Smartphone für Ende des Jahres in der Pipeline hat und auch in westlichen Märkten erscheint. Es wurde bereits viel über das Gerät spekuliert, aber nun gibt es endlich harte Fakten darüber.

Die einzigen Hinweise, die wir bisher vom Smartphone hatten, waren, dass es noch günstiger sein soll als das Nord und für westliche Märkte bestimmt ist. Android Central hat nun Informationen, die die Lücken ausfüllen, wie den internen Codenamen „Clover“. Der endgültige Name ist jedoch noch ein Geheimnis.

Das kommende OnePlus-Handy wird ein Einstiegsgerät sein, das in den USA rund 200 Dollar kostet und damit das erschwinglichste Angebot des Unternehmens überhaupt darstellt. Die Spezifikationen entsprechen in etwa dem, was man zu diesem Preis erwarten würde, beginnend mit dem Snapdragon 460 Chipsatz. Im Vergleich zu seinem Vorgänger soll er eine 70%ige Verbesserung der CPU-Leistung und eine 60%ige Steigerung der GPU-Leistung bringen. Ursprünglich im Januar vorgestellt, haben wir ihn noch nicht in einem Smartphone gesehen. Dazu kommen noch 4 GB RAM und 64 GB Speicher, obwohl es wahrscheinlich auch andere Konfigurationen geben wird. Vielleicht könnten wir auch erweiterbaren Speicher sehen.

Auch die anderen Spezifikationen sind nichts Ungewöhnliches. Es soll ein 6,52-Zoll-HD+ (1560 x 720) LCD-Panel haben. Über die Bildwiederholrate gibt es keine Angaben, aber wenn man bedenkt, dass OnePlus versprochen hat, dass alle kommenden Telefone mindestens ein 90Hz-Panel haben werden, können wir hoffnungsvoll sein. Auf der Rückseite befindet sich ein Dreifach-Kamera-Array mit einer 13MP-Primärkamera und zwei 2MP-Sensoren, wahrscheinlich für Tiefenmessung und Makrofotografie. 

Etwas interessanter wird es beim Akku, denn das OnePlus Clover könnte mit einem großen 6.000mAh-Akku mit Unterstützung für 18W Schnellladung ausgestattet sein. Es ist unklar, ob die Stromversorgung über Mikro-USB oder USB Typ-C erfolgen wird. 

Es wurde kein Veröffentlichungsdatum angegeben, aber es dürfte angesichts des Umfangs der Details dieses Leaks nicht mehr weit sein. Obwohl es als OnePlus Nord Lite bezeichnet wird, könnte der endgültige Name etwas eleganter werden. Die Quelle behauptet auch, dass das Telefon auf dem Realme C15 basieren wird.