Skip to main content

Kommt ein OnePlus Nord Lite?

OnePlus X
Das OnePlus X - das letzte günstige Smartphone des Unternehmens (Image credit: TechRadar)

Das bevorstehende OnePlus Nord wird die Rückkehr des Unternehmens in das mittlere Preissegment markieren. Allerdings könnte es eine Überraschung geben, da jetzt zum ersten Mal eine neue Version des Smartphones mit anderen Spezifikationen entdeckt wurde.

Es wurde bestätigt, dass das OnePlus Nord am 21. Juli in AR mit dem Snapdragon 765G Chipsatz auf den Markt kommen wird. Es ist das derzeit beste SoC*, das für Android-OEMs* nach der Snapdragon 8-Serie erhältlich ist, und ist einer der Schlüsselfaktoren dafür, dass das Nord preisgünstiger als die Flaggschiffe sein wird.

* SoC (System-on-a-Chip): Alle oder fast alle Funktionen eines programmierbaren elektronischen Systems liegen auf einem Chip (hier kannst du es nachlesen)

  Android-OEMs: Sicherheitsfunktion gegen unberechtigtes Entsperren des Bootloaders dient (zum Nachlesen hier entlang)

Es scheint jedoch, dass der Plot sich wendet: Ein weiteres OnePlus-Smartphone wurde jetzt auf der Benchmarking-Software Geekbench mit noch geringeren Spezifikationen entdeckt.

Das namenlose OnePlus-Gerät mit der Modellnummer 'BE2028' ist auf Geekbench mit einem Single-Core-Wert von 609 und einem Multi-Core-Wert von 1.728 gelistet. Interessanter ist, dass es eine Grundfrequenz von 1,71 GHz hat, was nicht ganz den Snapdragon 765G Standards entspricht, sondern näher an den Snapdragon 690 Stufen liegt. Der Arbeitsspeicher dieser speziellen Variante beträgt 6 GB.

Dies könnte ein paar Dinge bedeuten. Erstens könnte es sich um ein weiteres Mittelklasse-Modell von OnePlus handeln, an der gearbeitet wird, vermutlich zu einem noch günstigeren Preis, das möglicherweise neben dem Nord (oder später) auf den Markt kommt. Wir denken jedoch, dass dies das unwahrscheinlichste Szenario ist.

Zweitens könnte es sich um eine underclocked oder binned Variante des Snapdragon 765G für eine bessere Batterie-Effizienz oder niedrigere Kosten handeln. Der Chipsatz-Codename "Lito" ist in erster Linie mit dem 765 verbunden, was ein Hinweis auf eine andere Variante derselben Prozessorfamilie sein könnte. 

Aus dem Quellcode geht jedoch hervor, dass die GPU die Adreno 619 ist, die sich im Snapdragon 690 5G befindet.

Es besteht sogar eine kleine Möglichkeit, dass es sich um ein weiteres OnePlus-Gerät handelt, das sich einst in der Entwicklung befand, aber später zugunsten des besseren Snapdragon 765G auf die Reservebank verwiesen wurde. Der Snapdragon 690 ist ebenfalls ein 5G-Chipsatz.

Schließlich könnte es sich auch um einen ausgeklügelten Streich von OnePlus handeln, indem es Testgeräte auf den Markt gebracht hat, die niemals als Verkaufseinheit gedacht sind. Es bleibt jedoch abzuwarten, wie hoch der Aufwand ist, ein völlig neues Smartphone auf einer anderen Plattform zu entwickeln.

Aber, wir müssen uns nicht mehr so lang gedulden - die Dinge sollten bei der Einführung des OnePlus Nord am 21. Juli klarer werden.

Via GSMArena