Skip to main content

Nie mehr Papierkram: Wie Apps dich bei Versicherungen, Steuer und anderen finanziellen Themen unterstützen können

Nie mehr Papierkram, mithilfe deines Smartphones
(Image credit: unsplash.com, © Rob Hampson)

Die Entwicklung von Smartphones sorgt nicht nur dafür, dass du immer und überall erreichbar bist und dir zusätzlich fast das gesamte Wissen dieser Welt über das Internet zur Verfügung steht. Du kannst dir auch einige nervige Arbeiten von bestimmten Apps abnehmen lassen. Niemand macht doch gerne seine Steuer, kümmert sich um seine Versicherungen oder schlägt sich gerne mit seinen Finanzen herum. Dazu gibt es mittlerweile Programme fürs Smartphone, die dir das Leben erleichtern und dich von nötigem, aber langweiligem Papierkram befreien.

Kontoführung leicht gemacht mit Finanzblick

Eine App und alles unter einem Hut – dafür steht das Programm „Finanzblick“. Der Fokus liegt dabei auf digitaler Kontoführung. Die App bietet einen Zugriff auf alle innerhalb des Programms registrierten Bankkonten. Sie wird quasi deine zentrale Anlaufstelle auf deinem Smartphone für alle möglichen Kontobewegungen. Dazu gehören unter anderem auch Kreditkarten und digitale Zahlungsmittel.

Finanzblick liefert dir im Prinzip alles, was die Online-Banking-App deiner Hausbank dir ebenfalls bietet. Du kannst nach der Registrierung Daueraufträge anlegen, normale Überweisungen tätigen und vieles mehr. Zusätzlich bietet das Programm noch eine Haushaltsbuchfunktion, die dabei hilft, die eigenen Finanzen genau im Blick zu behalten.

Durchblick im Versicherungsdschungel mit CLARK

Ebenfalls alles unter einem Dach bietet der Versicherungsmanager „CLARK“. Allerdings nicht für Bankkonten, sondern für deinen eigenen Versicherungsschutz. Die App sorgt dafür, dass du sämtliche Versicherungen, die du bislang abgeschlossen hast, an einem Ort managen kannst. Die Policen sind digital, was für deutlich weniger Papierkram in deinem Aktenschrank sorgt.

Bei CLARK hast du alles auf einen Blick dargestellt. Gleichzeitig bekommst du eine Bewertung, wie es aktuell um deinen Versicherungsschutz bestellt ist und wie du ihn optimieren kannst. Dazu kannst du neue Versicherungen abschließen, die immer das für dich beste Preis-Leistungs-Verhältnis haben. Das macht CLARK nicht nur zu einer tollen App, sondern zu einem vollwertigen digitalen Versicherungsmakler.

Selbst servicetechnisch bleibt nichts auf der Strecke. Solltest du noch Fragen haben oder eine Beratung brauchen, kannst du jederzeit via Chat, Telefon oder Video Kontakt mit den Mitarbeitern aufnehmen, alles über das Smartphone.

Taxfix erledigt die Steuer in 20 Minuten

Wenn du deine Steuererklärung schon einmal selbst gemacht hast, weißt du, dass das nicht gerade einfach ist. Du musst dich gefühlt durch unzählige Formulare kämpfen, die dich mit Beamtendeutsch langweilen und verwirren. Hier hilft dir die App „Taxfix“. Anhand eines ausgeklügelten und vor allem leicht verständlichen Fragenkatalogs wirst du durch deine Steuererklärung geführt. 20 Minuten später bist du schon damit durch.

Wichtig ist, dass du alle nötigen Unterlagen bereithältst. Keine Sorge, die werden innerhalb der App abgefragt und wenn du nicht direkt alles zur Hand hast, kannst du einfach Pause drücken und später weitermachen. Grundsätzlich ist der Service kostenlos. Erst ab einer möglichen Rückerstattung von 50 Euro musst du rund 35 Euro zahlen. Dann hast du immerhin noch 15 Euro Gewinn gemacht.

Broker für die Hosentasche mit Trade Republic

Sparen mit Hilfe von Aktien oder Fonds wird immer beliebter. Kein Wunder, denn in der aktuellen Niedrigzinsphase lohnt sich das Sparbuch eben nicht. „Trade Republic“ ist Deutschlands erster provisionsfreier mobiler Broker. Hier kannst du mit Aktien, Wertpapieren und Fonds handeln oder einfach Sparpläne einrichten, um dein Geld sinnvoll anzulegen. Hier schafft es jeder, beim Thema Aktien den Durchblick zu behalten.

Die Börse immer dabei - mit Trade Republic

(Image credit: unsplash.com, © Marga Santoso)

Weniger Stress unter Freunden: Tricount

Bei Geld hört die Freundschaft auf. Allerdings muss das nicht sein, vor allem wenn du die App „Tricount“ auf deinem Smartphone hast. Dabei handelt es sich um ein Programm, das dir dabei hilft Gruppenausgaben zu verwalten. Bestes Beispiel: Ihr seid im Restaurant und wollt die Rechnung teilen. Entweder lasst ihr sie mühsam vom Kellner ausrechnen oder ihr gebt alles in die App ein.

Die rechnet ganz schnell aus, mit wie viel Geld sich jeder beteiligen muss. Will sich jemand an einer Rechnung nur mit einem bestimmten Prozentsatz beteiligen, geht das natürlich auch. Die App ist neben dem Restaurant bestens im Urlaub mit mehreren Leuten einsetzbar oder wenn du mit deinen Freunden in einer WG wohnst.

Jeden Tag die Finanzen im Blick mit Daily Budget

Ein Haushaltsbuch sorgt dafür, dass du besser mit Geld umgehst. Normalerweise schreibst du dir alle Einnahmen und Ausgaben auf und errechnest so dein Monatsbudget. Die App „Daily Budget“ geht noch einen Schritt weiter. Sie kann dir ausrechnen, wie viel Geld dir pro Tag zur Verfügung steht.

Das Programm kann dir dabei helfen, dein Verhältnis zu Geld zu verbessern oder einfach nur zu sparen. Gibst du an einem Tag weniger aus, als du laut App dürftest, wird der Betrag auf den nächsten Tag draufgerechnet. Gibst du mehr aus, musst du am nächsten Tag sparsamer sein. Das Prinzip ist einfach, aber effektiv, vorausgesetzt du pflegst dein tägliches Budget.

Einfach einkaufen mit einer Liste

Ein weiteres Finanztool, das viele Menschen oft nicht auf dem Schirm haben, ist die Einkaufsliste. „Bring!“ sorgt dafür, dass wirklich nur das in deinem Einkaufswagen landet, was du auch aufgeschrieben hast. Die App ist eine ideale Ergänzung zu Daily Budget und sollte auf keinem Smartphone fehlen. So bist du finanziell bestens gerüstet.