Skip to main content

Intels Alder Lake CPUs der nächsten Generation sind bereits erhältlich - aber du wirst sie nicht kaufen wollen

CPU mit den Kontakten nach oben auf der Hauptplatine des PCs liegend. der Chip wird mit blauem Licht hervorgehoben
(Image credit: Alexander_Safonov / Shutterstock)

Intels Alder Lake Prozessoren, das Silicon der nächsten Generation, das noch in diesem Jahr erwartet wird - vielleicht um den Oktober herum - sind nun tatsächlich (irgendwie) auf dem Markt, oder zumindest sind frühe Musterchips angeblich in China erhältlich.

Wie Tom's Hardware berichtet, werden sogenannte Qualification Samples, also frühe Vorabversionen des Alder Lake Flaggschiffs Core i9-12900K, von chinesischen Händlern auf dem Schwarzmarkt heimlich für knapp über 1.000 Dollar verkauft. Der Hardware-Blogger YuuKi_AnS hat diese Aktivität entdeckt (ein Leaker, der schon früher Intel-Informationen weitergegeben hat).

Diese Qualification Sample Chips werden vor der Veröffentlichung einer Reihe von Silicons an Intels Partner verschickt, damit jene Hard- und Softwarehersteller sicherstellen können, dass ihre Produkte mit den CPUs gut funktionieren, bevor Intel sie auf die Welt loslässt.

Aufstocken

Kennst du schon...

...unseren Youtube-Kanal?
...unsere Facebook-Page?

Natürlich handelt es sich bei diesen Prozessoren nicht um fertige Produkte. Selbst wenn du einen aus China kaufen könntest, wäre das nicht empfehlenswert (abgesehen von rechtlichen Problemen). Darüber hinaus werden die CPUs nur in großen Mengen verkauft - mit einer Mindestbestellmenge von 100 Stück, was seltsam klingt, und ältere Musterchips sind in diesem Paket enthalten. Hinzu kommt, dass die notwendigen Motherboards mit LGA 1700 Sockel sowieso nicht verkauft werden.

Ohne diese hätte man natürlich nichts, um den Prozessor einzubauen, da Alder Lake mit einem komplett neuen Sockel-Design daherkommt, sodass ein Modell der 12. Generation nicht in ein existierendes Intel-Mainboard passen würde.

Dennoch ist die Tatsache, dass diese Prozessoren anscheinend heimlich verkauft werden, ein positives Indiz dafür, dass Alder Lake auf dem richtigen Weg ist, um später im Jahr 2021 auf den Markt zu kommen, und verstärkt vielleicht die Spekulationen über eine Markteinführung im Oktober*, also nur ein paar Monate später.

Immerhin haben wir die Chips bereits in mehreren Leaks gesehen* - darunter auch eine angebliche Core i9-12900K-Sample-CPU* -, die eine Menge angeblicher Informationen über die Spezifikationen verraten haben (hier ist allerdings die übliche Vorsicht geboten).

Nach dem, was wir bereits aus der Gerüchteküche gehört haben, könnte das Flaggschiff Core i9-12900K eine Top-Turbo-Geschwindigkeit von 5,3 GHz* mit seinen Full-Power-Kernen und 3,9 GHz mit den stromsparenden Kernen haben. Es wird 8 Kerne von jedem dieser Typen haben, also insgesamt 16 Kerne, mit einer maximalen Leistungsaufnahme von 228W, was die aktuellen Rocket Lake Chips in dieser Hinsicht verbessern würde (das Flaggschiff der 11.)

* Link englischsprachig