Skip to main content

Facebook App könnte bald Video- und Sprachanrufe integriert haben

Facebook Messenger App
(Image credit: DenPhotos / Shutterstock)

Jahre nach der Entfernung der Direktnachrichten-Funktion aus der Facebook-App scheint der Social-Media-Gigant deren Rückkehr in Betracht zu ziehen, da er laut Bloomberg das Hinzufügen von Sprach- und Videoanrufen zu Facebook testet.

Bisher konnten Facebook-Nutzer nur über die separate Messenger-App Sprach- und Videoanrufe mit anderen Nutzern tätigen, aber im Rahmen des Tests werden einige Konten in der Lage sein, diese Anrufe über die Haupt-App zu tätigen.

Facebooks Director of Product Management, Connor Hayes, sagte gegenüber Bloomberg, dass der Test die Kommunikation vereinfachen soll, indem der Wechsel zwischen der Haupt-App und dem Facebook Messenger entfällt.

Es ist noch unklar, ob Facebook die Hauptfunktion des Messengers - den Text-Chat - zurück in die Haupt-App bringen wird, aber eine Integration anderer Facebook-Eigenschaften hat bereits begonnen.

Instagram und WhatsApp gehören beide zu Facebook und Facebook ermöglicht es seinen Nutzern bereits seit September letzten Jahres, ihre Messenger- und Instagram-Chats miteinander zu verbinden*. Es wird auch darüber gesprochen, WhatsApp und Messenger Chats miteinander zu verknüpfen*.

Im Gespräch mit Bloomberg sagte Hayes: "Du wirst im Laufe der Zeit noch viel mehr davon sehen".


Analyse: Sind zwei Apps besser als eine?

Kennst du schon...

...unseren Youtube-Kanal?
...unsere Facebook-Page?

Facebook hat die Messaging-Funktionen erstmals 2014 aus seiner mobilen App entfernt, was bedeutete, dass die Nutzer den Messenger herunterladen mussten, wenn sie weiterhin direkte Nachrichten an andere Facebook-Nutzer senden wollten.

Es gibt zwar Argumente, die dafür sprechen, Messaging wieder in die Haupt-App von Facebook zu integrieren, aber es gibt auch gute Argumente für eine Trennung. Facebook ist sicherlich nicht mehr das, was es einmal war - es hat sich von einer Social-Media-Seite, auf der Nutzer Texte oder Statusmeldungen geteilt haben, zu einer Seite entwickelt, auf der Nutzer nun vor allem Links teilen und Werbeanzeigen ansehen.

Einige Nutzer wollen vielleicht immer noch den Strom von Nachrichten, Werbung und geteilten Beiträgen umgehen, indem sie den Messenger nutzen, um mit Freunden und Familie zu kommunizieren, während andere die Haupt-Facebook-App komplett von ihrem Telefon entfernt haben.

Die von SimilarWeb gesammelten Daten zeigen, dass WhatsApp in den meisten Ländern die Messaging-App der Wahl ist, während der Messenger an zweiter Stelle steht und in Ländern wie den Vereinigten Staaten, Australien, Kanada und Frankreich bevorzugt wird.

So oder so, Facebook gewinnt, wenn es um Messaging-Apps geht, aber die Frage ist, ob die Integration von Messenger-Funktionen zurück in die Haupt-App dem Unternehmen helfen wird, oder ob die Nutzer langfristig nach Alternativen suchen werden.

* Link englischsprachig