Skip to main content

Diablo Immortal hat gerade sein bisher großzügigstes Feature bekommen

A Crusader in Diablo Immortal
(Image credit: Blizzard Entertainment)

In Diablo Immortal kannst du jetzt regelmäßig die Klasse deines Charakters wechseln und musst dafür nicht einmal Geld bezahlen.

Die Klassenwechsel-Mechanik wurde mit dem letzten Diablo Immortal-Update eingeführt und ermöglicht es dir, völlig kostenlos und flexibel zwischen den Klassen zu wechseln. Du kannst jetzt einmal alle sieben Tage wechseln und so oft du willst zwischen allen sechs Klassen von Diablo Immortal hin- und herwechseln. 

In den Patchnotizen (opens in new tab) zum Update erklärt Blizzard, dass das System auch nicht monetarisiert wird und dass es "derzeit keine Pläne gibt, den Spielern die Möglichkeit zu geben, die Klassen häufiger zu wechseln". Wenn du zum ersten Mal zu einer neuen Klasse wechselst, kannst du das Aussehen deines Charakters verändern und deinen Paragon-Talentbaum zurücksetzen. Außerdem erhältst du eine Reihe von Platzhalterausrüstungen für deine neue Klasse, die den gleichen Rang haben wie die Ausrüstung, die du vor dem Wechsel benutzt hast. 

Klassenspezifische Kosmetika und Ausrüstungsgegenstände werden nicht übernommen, sind aber in deinem Inventar verfügbar, wenn du sie in Zukunft benutzen willst. Alle deine sozialen Gruppen, einschließlich Clans und Warbands, bleiben ebenfalls erhalten.

Um die Klasse zu wechseln, musst du die Feuerstelle "Wechselnde Flammen" in Westmarch aufsuchen. Die Funktion ist nur für Charaktere ab Stufe 35 verfügbar, du musst also ein paar Stunden mit dem Spiel verbringen, bevor du wechseln kannst.

Frei für alle

The class selection screen in Diablo Immortal

(Image credit: Blizzard Entertainment)

Es ist ein ziemlich großzügiges System. Du kannst die Klasse wechseln, ohne dass dein Geldbeutel oder deine Werte im Spiel darunter leiden.

Auch wenn du erst Stufe 35 erreichen musst, ist das nicht unbedingt schlecht. Die Schwelle soll dich dazu ermutigen, die Feinheiten einer Klasse kennenzulernen, bevor du sie ablegen kannst. Wenn du gezwungen bist, bei deiner gewählten Klasse zu bleiben, entdeckst du vielleicht Aspekte ihres Spielstils, die du sonst verpasst hättest, wenn du sofort gewechselt hättest.

Angesichts der aggressiven Mikrotransaktionen im Spiel und der versteckten Spielerobergrenzen, die Free-to-Play-Spieler bestrafen, ist es etwas seltsam, dass der Klassenwechsel völlig kostenlos ist. Aber es ist auch nicht völlig überraschend. Dahinter steckt ein klares Geschäftsmotiv: SpielerInnen, die ihre Klasse frei wechseln können, ohne Diablo Immortal von vorne beginnen zu müssen, bleiben wahrscheinlich länger im Spiel. Je länger die Spielzeit ist, desto mehr Möglichkeiten gibt es, Geld für Mikrotransaktionen auszugeben. 

Trotzdem beschweren wir uns nicht über das kostenlose Angebot. In keinem anderen Diablo-Spiel kannst du nach der Charaktererstellung die Klasse wechseln.

Das Update bringt auch eine Reihe anderer Änderungen mit sich. Du findest eine neue sechsteilige Endspiel-Quest, die mit deiner Paragonstufe skaliert, das Kosmetikset Bernsteinklingen im Spielshop und 36 neue legendäre Gegenstände, die für Schaden-über-Zeit-Effekte sorgen.

William Schubert
William Schubert

William Schubert ist Freier Content Creator bei TechRadar Deutschland und für die Bereiche YouTube, Gaming, Filme und Serien und VR zuständig.


Wenn du ein Produkt auf unserem YouTube-Kanal vorstellen willst, dann melde dich gerne bei mir (wschubert[at]purpleclouds.de).

With contributions from