Der neueste Trailer zu Pokémon Karmesin und Purpur deutet auf fulminanten Multiplayer-Spaß

Pokémon Purpur und Karmesin lockt uns erneut in die Welt der Taschenmonster, in der wir dieses mal sogar online mit bis zu 4 Leuten zeitgleich die Welt bereisen.
(Bildnachweis: Nintendo/The Pokemon Company)

Der brandneue Trailer zur kommenden Pokémon-Generation lockt uns mit der Aussicht auf Vier-Spieler-Koop zum Jahresende erneut vor die Switch-Bildschirme. 

Im Vorgänger Sonne und Mond aus dem Jahr 2016 gab es zwar schon eine Vier-Spieler-Kampfmodus, jedoch wird diese Erfahrung entlang des neuen Multiplayers um viele Aspekte erweitert. Mit bis zu drei Freunden ist es zukünftig möglich die offene Welt zu bereisen, sich mit Trainern zu messen oder gemeinsam nach fehlenden Poxédexeinträgen Ausschau zu halten. Damit geht ein Kindheitstraum vieler Trainer nun endlich in Erfüllung.

Pokémon Karmesin und Purpur bringt jedoch auch in anderer Hinsicht Abwechslung ins Spiel. Jede Version wird so beispielsweise ihren eigenen Professor haben:
Professor Antiqua wird dabei in Karmesin den Spielern zur Seite stehen, während die Rolle des helfenden Professors in Purpur an Futurus geht.

Ebenso ist uns nun mit dem 18. November 2022 ein fester Releasetermin für die neuen Spieleeinträge an die Hand gegeben worden. Einen Überblick zu allen Features und die ersten gezeigten Pokémon siehst du hier:

Eine Fülle an Möglichkeiten

Auch wenn die kurzen Einblicke schon vielversprechend sind, wissen wir noch nicht genau, wie sich die Zusammenarbeit mit Freunden gestaltet. Hoffentlich wird Nintendo alsbald verraten, wie wir zusammenarbeiten können, um so den begehrten Taschenmonstern gemeinsam nachzujagen. Außerdem könnten wir so schnell und unkompliziert die Starter austauschen - ich bin übrigens Fan des Wasser-Starters Kwaks...

Natürlich ist das herumwandern und gemeinsam Kämpfen schön, aber man darf sich durchaus fragen, was sich noch hinter der Multiplayer-Komponente verbergen mag. Duokämpfe? Viererkämpfe? - Wer weiß.

Mit etwas Glück zumindest wird Nintendo uns bald mehr über den Koop-Modus verraten, damit wir uns bereits vorzeitig mit Freunden vernetzen können und unser gemeinsames Abenteuer planen. 

Als Redakteur bei TechRadar Deutschland beschäftigt sich Christian Schmidt primär mit den Themen Gaming sowie PC-Hardware.



Erreichbar ist Christian unter der Mailadresse cschmidt[at]purpleclouds.de.

Mit Unterstützung von