Skip to main content

Canon kündigt Livestream für „bisher größte Produkteinführung“ an – so registriert man sich

Canon
(Image credit: Canon)

Canon hat alle Einzelheiten einer Livestream-Veranstaltung für seine "bisher größte Produkteinführung" bekannt gegeben. Wenn man bedenkt, dass Canon seit über 80 Jahren Kameras herstellt, ist das eine ziemlich große Behauptung.

Die Veranstaltung mit dem Namen "Reimagine" findet am 9. Juli um 14 Uhr MESZ statt. Um den Stream und auch die anschließende F&A-Sitzung um 19 Uhr BST ansehen zu können, ist eine Anmeldung erforderlich.

Um sich für die Vorstellung zu registrieren, muss man nur auf die Veranstaltungsseite gehen und sich mit seiner E-Mail-Adresse anmelden.

Was erwarten wir also von der Vorstellung? Canon gibt in der Einladung nicht viele Hinweise, aber es haben sich im letzten Monat die Gerüchte verdichtet, dass der Kamerariese die Canon EOS R5 umfassend ankündigen und an diesem Tag die unangekündigte Canon EOS R6 zusammen mit mehreren neuen RF-Objektiven auf den Markt bringen könnte.

Angesichts der Tatsache, dass dies das erste Mal ist, dass Canon einen offenen Livestream für eine Produkteinführung erstellt hat, gehen wir davon aus, dass er groß sein wird – und diese Kameras hätten dieses Prädikat sicherlich verdient.

Im Rahmen der Q+A-Veranstaltung werden auch Chats mit mehreren Fotografen stattfinden, darunter Javier Cortes und Wanda Martin, die offenbar alle „zu den ersten gehörten, die Canons neueste Ergänzungen der Produktpalette kennengelernt haben“.

Canon EOS R6

(Image credit: Canon Rumors)

Familienbande

Laut Canon Rumors sollen am 9. Juli auch sechs neue RF-Objektive vorgestellt werden. Dazu sollen das RF 50 mm f/1,8 IS STM, RF 70-200 mm f/4L IS USM, RF 85 mm f/2 Macro IS STM, RF 100-500 mm f/4-7,1L IS USM und zwei interessante Zoomobjektive in Form eines RF 600 mm f/11 DO IS STM und RF 800 mm f/11 DO IS STM gehören.

Diese Objektive wurden anscheinend in einem Familienfoto der Canon EOS R-Linie (oben) entdeckt, was uns Hinweise darauf geben könnte, wo die neuen Kameras positioniert sein könnten und auch, was mit den vorhandenen EOS R-Kameras passieren könnte.

Die teilweise bereits angekündigte Canon EOS R5 ist zweifellos das neue Flaggschiff unter den spiegellosen Kameras, dank Spezifikationen wie 8K-Videoaufzeichnung und Bildstabilisierung im Gehäuse. Aber wenn das Foto tatsächlich echt ist, sieht es so aus, als ob die bestehende Canon EOS R, die auf Astrofotografie fokussierte Canon EOS Ra und die preiswerte Canon EOS RP im Sortiment bleiben würden.