Skip to main content

Assassin's Creed Discovery Tours könnte in VR kommen

Frau hält Oculus Quest 2 Headset
(Image credit: Ivan_Shenets / Shutterstock)

Der neueste Eintrag in der Assassin's Creed Spin-Off-Serie - Ubisofts Discovery Tours - wurde gerade veröffentlicht und ist das bisher immersivste historische Erlebnis des Studios. Aber die Kommentare des Design Directors des Spiels deuten darauf hin, dass ein zukünftiger Teil das Potenzial hat, noch immersiver zu sein und Assassin's Creed möglicherweise in VR zu bringen

Im Gespräch mit uns über die Discovery Tour: Viking Age - die auf der Ära von Assassin's Creed Valhalla basiert - sagte uns Maxime Durand (Discovery Tour: Viking Age's world design director), dass ein VR-Erlebnis für das Team durchaus möglich ist: "Die Discovery Tours zu entwickeln ist schon eine große Herausforderung, und das hier würde eine Menge anderer Herausforderungen mit sich bringen, aber kreativ könnten wir [ein VR-Erlebnis] auf jeden Fall schaffen."

Durand wollte jedoch keine Versprechungen machen, fügte aber hinzu: "Wenn alle die Discovery Tours spielen und es einen Punkt erreicht, der für uns Sinn macht, wer weiß, was wir dann sehen werden?" 

Auch wenn diese Kommentare noch nichts Konkretes über die VR-Version der Serie aussagen, zeigen sie doch, dass Ubisoft die Möglichkeit in Betracht gezogen hat, die Serie in die virtuelle Realität zu bringen - und dies wahrscheinlich auch tun wird, wenn es wirtschaftlich sinnvoll ist.

Wir hoffen, dass Ubisoft sich bald dazu entschließt, in den sauren Apfel zu beißen, denn Virtual Reality wäre die perfekte Heimat für die Discovery Tours. Ubisofts interaktive Museen lassen die Spieler in eine Darstellung des Lebens in der Vergangenheit eintauchen und bieten ihnen die Möglichkeit, ausführliche Details über eine Vielzahl von Aspekten aus der jeweiligen Zeit zu erfahren.


Meinung: Quests können auch lehrreich sein 

Nachdem die Discovery Tours bereits das alte Ägypten und das antike Griechenland besucht haben, verbessert das Wikingerzeitalter-Erlebnis die Formel noch einmal, indem es den Nutzern mehr Einfluss auf die Erlebnisse gibt als zuvor.

Anstatt zuzusehen, wie sich die Szenen abspielen, können Touristen in neuen Quests in die Rollen von Figuren aus der Vergangenheit schlüpfen. In diesen Quests müssen die Spieler Ressourcen sammeln und Entscheidungen treffen, die sich auf den weiteren Verlauf ihrer Figur auswirken.

Der pädagogische Wert wurde jedoch nicht entfernt, um Platz für die Quests zu schaffen. Die Spieler erhalten durch die Quests und die historischen Markierungen, die sie während ihrer Erkundung mit Fakten über die Epoche versorgen, immer noch viele Informationen. Gepaart mit VR könnte diese Art von Erlebnis selbst die besten Museen der Welt in den Schatten stellen.

Vorerst müssen wir uns mit den Spielen auf dem PC und den traditionellen Konsolen begnügen, aber wer weiß, was wir in Zukunft noch erleben werden?

The Discovery Tour: Viking Age ist ab sofort erhältlich. Auf Konsolen ist es für alle Besitzer von Assassin's Creed Valhalla kostenlos erhältlich und auf dem PC wird es für Valhalla-Besitzer kostenlos sein oder kann als eigenständiges Spiel für 19,99 € erworben werden.

Hamish Hector

Hamish is a Staff Writer for TechRadar, having previously written for the site and Gfinity Esports as a freelance writer. He has been writing about tech and gaming for multiple years, and now lends his experience to cover news and reviews across everything on TechRadar (from Computing to Audio to Gaming and the rest). In his free time, you’ll likely find Hamish humming show tunes while building Lego or playing D&D with his mates.