Skip to main content

Apple könnte demnächst in "alternative Währungen" einsteigen

data
(Image credit: Pixabay)

Apple plant anscheinend, sein Apple Wallet* Team zu vergrößern, indem es jemanden mit Erfahrung in Kryptowährungen sucht. Der neue Mitarbeiter soll sich auch mit anderen alternativen Zahlungslösungen auskennen, wie aus einer neuen Stellenausschreibung hervorgeht, die diese Woche entdeckt wurde.

Der Jobtitel lautet "Business Development Manager - Alternative Payments" und laut den angegebenen Anforderungen wird der erfolgreiche Bewerber die Reihen des Apple Wallets, Payments and Commerce Teams, oder WPC, wie es intern im Apple HQ genannt wird, verstärken.

Wer sich für die Stelle bewirbt, muss sich mit Kryptowährungen auskennen, was als eine der Schlüsselqualifikationen genannt wird. Ein halbes Jahrzehnt Erfahrung im Bereich der alternativen Zahlungsanbieter ist ebenfalls von Vorteil. Dies sollte auch den Bereich der digitalen Geldbörsen, BNPL, Fast Payments* und andere Finanzprodukte und -dienstleistungen umfassen.

Apple Wallet

Darüber hinaus müssen Jobsuchende mindestens 10 Jahre Berufserfahrung mitbringen, wobei sechs oder mehr Jahre in der "Geschäfts- oder Marktentwicklung bei mehreren Unternehmen in Finanzdienstleistungssegmenten" gearbeitet haben müssen.

Die allgemeine Form der Stellenausschreibung deutet darauf hin, dass Apple seine Belegschaft mit Leuten aufstocken möchte, die mehr Wissen über den Kryptowährungsmarkt haben, wie die Stellenbeschreibung ausführt: 'Das Apple Wallets, Payments, and Commerce (WPC) Team sucht einen erfahrenen Business Development Manager, der Alternative Payments Partnerships leitet. Wir suchen einen ausgewiesenen Profi für globale alternative und aufkommende Zahlungslösungen. 

Wir brauchen deine Hilfe bei der Gestaltung von Partnerschaftsrahmen und kommerziellen Modellen, bei der Definition von Implementierungsparadigmen, bei der Identifizierung von Schlüsselakteuren und bei der Verwaltung von Beziehungen mit strategischen alternativen Zahlungspartnern. Diese Position wird für die End-to-End-Geschäftsentwicklung verantwortlich sein, einschließlich der Auswahl von Partnern, der Verhandlung und des Abschlusses kommerzieller Vereinbarungen und der Einführung neuer Programme.'

Der Computerriese hat ein wachsendes Interesse an Kryptowährungen und dem weiteren Feld der alternativen Zahlungen da draußen bekundet. Die Vizepräsidentin von Apple Pay, Jennifer Bailey, hat bereits angedeutet, dass sich das Unternehmen mehr mit Kryptowährungen befassen möchte, da diese ein "interessantes langfristiges Potenzial" haben.

* Link englischsprachig


TechRadar wird von seiner Leserschaft unterstützt. Wir befürworten keine spezifischen Kryptowährungen oder Blockchain-basierte Dienstleistungen und die Leser sollten TechRadar-Inhalte nicht als Anlageberatung interpretieren. Unsere Redakteure halten nur kleine Mengen an Kryptowährungen (unter $100 im Wert), wie es für die Durchführung von Wallet- und Exchange-Reviews notwendig ist, und halten keine Anteile an börsennotierten Kryptowährungsunternehmen.