Günstige Prozessoren 2022: die besten CPUs für wenig Geld

PRICE
VERDICT
REASONS TO BUY
REASONS TO AVOID
VERDICT
REASONS TO BUY
REASONS TO AVOID
Günstige Prozessoren
(Bildnachweis: Future)

Mit den besten günstigen Prozessoren bare Münze und bekommst trotzdem die Leistung, die du benötigst. Wenn man bedenkt, dass Prozessoren im Mittelpunkt eines PCs stehen, könnte man meinen, dass hier kein Geld sparen kann. Doch ganz im Gegenteil: Es gibt nicht gerade wenige günstige Prozessoren mit guter Performance.

Natürlich müssen die besten günstigen Prozessoren hier und da Abstriche machen, daher ist es wichtig zu wissen, was genau du suchst, bevor du irgendeine günstige CPU kaufst. Vielleicht suchst du nach einem günstigen Gaming-Prozessor, damit du mehr Geld für die Grafikkarte übrig hast, oder nach einer Allround-CPU für den Alltagsgebrauch.

In jedem Fall haben wir hier die besten günstigen Prozessoren zusammengetragen, um dir bei der Entscheidung zu helfen.

Günstige Prozessoren 2022 im Detail:

Warum können Sie TechRadar vertrauen? Unsere Experten verbringen Stunden damit, Produkte und Dienstleistungen zu testen und zu vergleichen, damit Sie das Beste für sich auswählen können. Erfahren Sie mehr darüber, wie wir testen.

AMD Ryzen 3 3100

(Image credit: AMD)

1. AMD Ryzen 3 5300G

Der neue Gaming-Champ fürs kleine Budget

Spezifikationen

Kerne: 4
Threads: 8
Grundtakt: 4,0GHz
Boost-Takt: 4,2GHz
L3-Cache: 8MB
TDP: 65W

Pro

+
Fantastische Energieeffizienz und Stromverbrauch
+
Zen 3-Kerne sind überraschend schnell
+
Anständiges Gaming-Erlebnis in 720p

Kontra

-
Gaming-Performance in 1080p ist limitiert
-
Nur in OEM-Systemen erhältlich

Wenn es den AMD Ryzen 3 5300G doch nur einzeln zu kaufen gäbe. Keine Frage, das ist wahrscheinlich der beste Budget-Chip auf dem Markt, aber er ist nur in OEM-Systemen erhältlich. Du kannst also vielleicht keinen PC mit dieser CPU bauen, aber du kannst eine überraschend gute Leistung erzielen, wenn du einen PC mit dieser CPU als Herzstück kaufst. Warum ist dieses System auf einem Chip so spektakulär, zumindest für seine Reichweite? Das liegt an den schnellen Zen 3-Kernen, den hohen Taktraten und der hohen Energieeffizienz. Auch ohne eine diskrete GPU ist er in der Lage, solide Spiele in 720p zu spielen.


Intel Pentium Gold G7400

(Image credit: Intel)

2. Intel Pentium Gold G7400

Core i3-Performance zum Pentium-Preis

Spezifikationen

Kerne: 2
Threads: 4
Grundtakt: 3,7GHz
L3 Cache: 6MB
TDP: 46W

Pro

+
Unterstützt Hyperthreading
+
Unglaublich günstig

Kontra

-
Begrenzt auf DDR4-2400 RAM
-
Nur zwei Kerne

Wenn du eine CPU für einen Allzweckcomputer brauchst und nicht zu viel Geld ausgeben willst, dann solltest du den Intel Pentium Gold G7400 in Betracht ziehen. Dieser unglaublich günstige Chip, der jüngste Spross der ehrwürdigen Pentium-Reihe, hat eine Menge zu bieten.

Dieser Dual-Core-Prozessor unterstützt Hyper-Threading, hat eine hohe Taktrate und einen niedrigen Stromverbrauch, was ihn ideal für leichte PCs und Tablets macht, die für den täglichen Gebrauch gedacht sind. Solange du keine anspruchsvollen Spiele oder kreativen Arbeiten planst, sollten die zwei Kerne für deine Bedürfnisse ausreichen, vor allem in Anbetracht des Preises.


AMD Ryzen 3 3100

(Image credit: AMD)
PC-Gaming ist noch günstiger geworden

Spezifikationen

Kerne: 4
Threads: 8
Grundtakt: 3,5 GHz
Boost-Takt: 3,6 GHz
L3 Cache: 16 MB
TDP: 65 W

Pro

+
Hervorragende Performance
+
Günstig
+
Geringer Stromverbrauch

Kontra

-
Nicht so schnell wie der 300X
-
Könnte leistungsfähige Grafikkarten ausbremsen

Sparsame Verbraucher, die bisher nicht in den Genuss der dritten Generation Ryzen gekommen sind, können das mit AMDs neuestem Angebot im Einstiegssegment tun. Es herrscht kein Zweifel darüber, dass der AMD Ryzen 3 3100 schön wenig kostet – dabei muss er aber keine Kompromisse bei der Performance machen. Tatsächlich bringt dieser Chip eine Leistung an den Tisch, die fast mit Prozessoren mithalten kann, die doppelt so viel kosten und einen höheren Stromverbrauch haben. Er ist eine hervorragende Wahl für Gamer, die einen Prozessor für 1080p-Spiele suchen und nicht zu tief in die Tasche greifen wollen.

Lies den ausführlichen Testbericht: AMD Ryzen 3 3100*


Intel Core i3-10300

(Image credit: Intel)

4. Intel Core i3-10300

Unglaubliches Preis-Leistungs-Verhältnis für einen Allzweckprozessor

Spezifikationen

Kerne: 4
Threads: 8
Grundtakt: 3,7GHz
Boost-Takt: 4,4GHz
L3-Cache: 8MB
TDP: 65W

Pro

+
Angemessener Preis
+
Solide integrierte Grafik
+
Zuverlässige, alltägliche Leistung

Kontra

-
Hat Schwierigkeiten mit anspruchsvolleren Anwendungen

Es gibt wohl kaum eine bessere Prozessorserie für den allgemeinen Gebrauch als die Intel Core i3 Modelle und der Intel Core i3-10300 bleibt dieser Tradition treu. Mit einem Basistakt von 3,7 GHz (aufrüstbar auf 4,4 GHz) und einer soliden integrierten Grafik ist er für die meisten Heim- und Büroanwender mehr als ausreichend. Bei Bedarf ist er auch für leichte Spiele und kreative Arbeiten geeignet.

Allerdings kannst du ihn nicht mit intensiven Aufgaben wie AAA-Spielen und Videobearbeitung belasten. Wenn du aber einen soliden, zuverlässigen Prozessor für 1080p-Streaming, Web-Browsing und Büroarbeiten suchst, dann ist der Intel Core i3-10300 dein Prozessor.


AMD Ryzen 5 3600X

(Image credit: AMD)

5. AMD Ryzen 5 3600X

Der wahrscheinlich beste „günstige“ Prozessor für Gaming

Spezifikationen

Kerne: 6
Threads: 12
Grundtakt: 3,8 GHz
Boost-Takt: 4,4 GHz
L3 Cache: 32 MB
TDP: 95 W

Pro

+
Unglaubliche Performance
+
CPU-Kühler mit inbegriffen

Kontra

-
Eher im oberen Bereich von „günstig“
-
Nur 6 Kerne

Wenn dein Budget für einen Gaming-PC etwas straff ist, dann brauchst solltest du einen guten Blick auf den AMD Ryzen 5 3600X werfen. Seine sechs Kerne liefern eine der besten Performances im Mittelklasse-Segment, die wir je gesehen haben, und sein Preis liegt genau an der Grenze zwischen Einstiegs- und Mittelklasse. Deshalb lassen wir ihn gerade so als günstigen Prozessor durchgehen. 

Intels Core i5-9600K performt zwar besser bei Singlecore-Anwendungen, aber mit 12 Threads hat der Ryzen 5 3600X doppelt so viele die Konkurrenz von Intel und ist ihm in dem Bereich Welten voraus. Multitasking ist heutzutage enorm wichtig, selbst bei Gaming, und deshalb siegt hier AMDs Ryzen 5 3600X, noch bevor wir den wesentlich geringeren Preis in die Gleichung nehmen. Für dieses Geld gibt es einfach keinen besseren Prozessor.

Lies den ausführlichen Testbericht: AMD Ryzen 5 3600X*


Als Volontär bei TechRadar Deutschland beschäftigt sich Michael vor allem mit den Themen Nintendo, Gaming und Konsolen.

Er ist unter mwinkel[at]purpleclouds.de zu erreichen.

Mit Unterstützung von