Skip to main content

WhatsApp arbeitet womöglich an Umfrage-Funktion

WhatsApp logo
(Image credit: Pixabay)

Gruppenchats in WhatsApp werden für alle möglichen Dinge genutzt: damit Familienmitglieder in Kontakt bleiben, die in aller Welt verstreut leben, oder um Menschen in echten Clubs und Gruppen auch digital zu vernetzen. Man kann chatten, Bilder verschicken, Videoanrufe tätigen – was bisher aber gefehlt hat, war die Möglichkeit, Umfragen zu erstellen.

Das soll sich jetzt aber ändern. Wenn du nach einer einfachen Möglichkeit suchst, um herauszufinden, in welches Restaurant du mit deinen Freunden gehen solltest, oder um darüber abzustimmen, welches Design für dein Firmenlogo am besten geeignet ist, dann werden Gruppenchats in WhatsApp wohl bald die lange ersehnte Umfragefunktion erhalten.

In der iOS-Version der WhatsApp-App, die von WABetaInfo entdeckt wurde, können wir einen Blick auf eine rudimentäre Schnittstelle zur Erstellung von Umfragen werfen, mit der du den Mitgliedern eines Gruppenchats eine Frage stellen kannst. Zum jetzigen Zeitpunkt ist noch nicht klar, wie die Umfragen aussehen oder wie individuell sie gestaltet werden können, aber wir wissen, dass sie Ende-zu-Ende-verschlüsselt sein werden.

Es ist nicht das erste Mal, dass WhatsApp hier Nachholbedarf hat. Sosehr die bevorstehende Einführung von Umfragen auch zu begrüßen ist, so ist es doch etwas, das die konkurrierenden Messaging-Apps schon seit einiger Zeit anbieten. Das tut der Nützlichkeit der Funktion jedoch keinen Abbruch, denn sie wird sich sicher großer Beliebtheit erfreuen und gut genutzt werden, wenn sie endlich eingeführt wird.

Meinungsumfrage

Im Moment ist die Umfrageoption zwar nur in der Beta-Version der WhatsApp-App für iOS zu sehen, aber es wäre ziemlich überraschend, wenn die gleiche Option nicht auch ihren Weg zu Android finden würde. Allerdings ist es nicht ungewöhnlich, dass WhatsApp iOS- und Android-Nutzern dieselben Funktionen zu unterschiedlichen Zeiten zur Verfügung stellt.

Apropos gestaffelte Einführung: Es sieht so aus, als ob Android-Nutzer bald Zugang zu einer WhatApp-Funktion erhalten könnten, die iOS-Nutzern bereits zur Verfügung steht. Im neu gestalteten Zeicheneditor können iOS Nutzer private Informationen in Fotos mit einem Unschärfewerkzeug unkenntlich machen, sodass sensible Daten nicht mehr zu erkennen sind.

WABetaInfo (opens in new tab) hat entdeckt, dass das gleiche Tool in der Beta-Version der Android-App auftaucht und die beiden Plattformen in Bezug auf die Funktionen näher zusammenbringt. Sowohl für dieses Tool als auch für die kommende Umfrageoption gibt es keinen Hinweis darauf, wann der Rollout geplant ist. Es bleibt also nur, geduldig zu warten, bis WhatsApp die Entwicklung fortsetzt und dann den nötigen Schalter umlegt.

Via WABetaInfo (opens in new tab)

Eugen Wegmann

Eugen Wegmann ist Online-Redakteur für PurpleClouds Deutschland GmbH / TechRadar Region DACH und zuständig für Gaming und Computer-Hardware.

E-Mail: ewegmann[at]purpleclouds.de

With contributions from