Skip to main content

PS5: Jüngstes Gerücht besagt, die Playstation 5 sei besser als die Xbox Series X - doch das können wir nicht glauben

PlayStation logo
(Image credit: Djordje Novakov / Shutterstock.com)

Wir wissen noch nicht ganz genau, was die PS5 unter ihrer Haube versteckt, aber ein neues Gerücht deutet bereits an, dass Sonys Konsole der nächsten Generation eine bessere Gesamtleistung als die Xbox Series X* haben wird.

Das Gerücht kommt vom Brancheninsider Tidux auf Twitter, der behauptet, dass die PS5 und die Series X zwar die gleiche CPU haben werden, die PS5 aber mehr RAM und eine bessere SSD haben wird. Und dies macht ihre Leistung besser.

Diese Behauptung ist jedoch nicht ganz stimmig, da die Series X offenbar über eine bessere GPU verfügt - und dies ist der Schlüsselfaktor für die Leistung jeder Hardware. 

Etwas unstimmig

Tidux hat zwar schon früher PlayStation-Informationen korrekt weitergegeben (z. B. in Bezug auf die PS4-Benutzeroberfläche und -Funktionen), aber für uns passt diese neue Behauptung nicht zusammen. 

Oberflächlich betrachtet stimmt die Behauptung, dass die PS5 leistungsstärker sein wird als die Xbox-Series X - schließlich gibt es zwei Spezifikationen, SSD und RAM, die "besser" sind. Bei genauerer Betrachtung hält dies unserem strengen Blick jedoch nicht stand. 

Das Leak deutet darauf hin, dass die SSD auf der PS5 schneller und geräumiger ist als bei der Xbox Series X, und obwohl das definitiv ein cooles Feature ist, macht es unserer Erfahrung nach keinen großen Unterschied beim Spielen. Nunja, es könnte dir den Bruchteil einer Sekunde bei den Ladezeiten einsparen. 

Die RAM-Bandbreite, die auf der PS5 schneller sein soll, würde einen ziemlich bedeutenden Unterschied machen, da aber beide Konsolen mit derselben Grafik- und Prozessorarchitektur arbeiten werden, können wir uns nicht vorstellen, dass dies tatsächlich der Fall ist. Selbst wenn die PS5 über mehr Speicherbandbreite verfügen würde, wäre dies wahrscheinlich so unbedeutend, dass es am Ende des Tages einfach keine Rolle spielen würde. 

Und der GPU ist hier der wichtigste Faktor. Im Moment ist die Grafikleistung der absolut wichtigste Faktor, wenn es um die Leistung von Spielen geht. Wir haben natürlich noch keine Spiele der nächsten Generation selbst testen können, aber wir bezweifeln, dass der Grafikprozessor nicht mehr der wichtigste Aspekt sein wird. Selbst angesichts von weniger Speicher und einer langsameren SSD wird die Xbox Series X, wenn sie mit einem stärkeren Grafikprozessor ausgestattet ist, potenziell leistungsfähiger sein als die PS5. 

Tidux stellt klar, dass der Unterschied in der GPU-Leistung weniger als 1 Teraflop beträgt. Aber zumindest wenn es um die FP32-Leistung (32 Bit Floating Point) geht, liegen die Nvidia GeForce RTX 2060* und die Nvidia GeForce RTX 2060 Super* nur 0,73 Teraflops auseinander, und letztere ist etwa 16 % schneller. Die RTX 2060 Super verfügt fairerweise über mehr Speicherbandbreite. Wir sind immer noch der Meinung, dass das Herumwerfen mit Teraflops eine ziemlich schreckliche Art und Weise ist, die GPU-Leistung zu messen, so oder so. 

Letztendlich werden wir erst dann wissen, wie leistungsfähig die PS5- und Xbox X-Series sein wird, wenn wir sie tatsächlich in unseren Händen halten. Da beide Konsolen auf der gleichen AMD Navi*- und Zen*-Architektur laufen werden, ist es unwahrscheinlich, dass es in beiden Fällen große Leistungsunterschiede geben wird. Zumindest zu Beginn der Generation werden die Spiele zwischen den beiden Konsolen kaum zu unterscheiden sein.

Bald wissen wir mehr - hoffentlich!

(Image credit: N/A)

Angesichts der in naher Zukunft stattfindenden PS5-Enthüllung sollten wir bald eine bessere Vorstellung davon bekommen, wie genau diese Informationen tatsächlich sind. Obwohl wir uns nicht ganz sicher sind, wann Microsoft seine Specs der Xbox Series X offenbart - vielleicht auf der E3 2020*?

Bis dahin können wir nur über die möglichen Spezifikationen für die PS5- und Xbox-Series X und deren Vergleich spekulieren. Ganz gleich, wer gewinnt - beide Konsolen werden absolute Kraftpakete werden.

* Link englischsprachig