Prime Gaming im April – Sicher dir diesen hochgelobten, dystopischen Shooter für lau!

Wolfenstein The New Order – Protagonist B.J. Blazkowicz
(Bildnachweis: Bethesda)

Genauso wie die Ostereier zum Monat April gehören, tut es auch die frische Welle an Prime-Gaming-Loot, die alsbald naht und uns mit neuen Gratis-Titeln verzücken möchte. 

Mit dabei ist dabei auch eine echte Shooter-Perle aus den vergangenen Jahren – zumindest wenn man den Kritikerstimmen zu Wolfenstein: The New Order glauben schenken mag.

Aber auch mich konnte der Action-Kracher, der inzwischen schon gut neun Jahre auf den Buckel hat, direkt von der ersten Minute an begeistern. Und auch 2023 überzeugt das dystopische Setting rund um ein Deutschland, was aus dem zweiten Weltkrieg siegreich hervorging, noch immer. Neben der packenden Story weiß der Titel aber auch durch Stärken im Gameplay, Gegner- sowie Leveldesign und dem wuchtigen Sound zu überzeugen. 

Und da dich als Prime-Abonnent reinspielen ohnehin nichts kostet, empfehle ich dir dringend einmal die Abenteuer von B.J. Blazkowicz nachzuholen – zumindest, wenn du nicht zur zimperlichen Spielersorte gehörst. 

Horror-Survival und ein pfiffiges Metroidvania – Meine Geheimtipps

Nicht entgehen lassen solltest du dir außerdem The Beast Inside. Der Mix aus Thriller und Survival-Horror weiß durch tolle Inszenierung und einige interessante Kniffe zu begeistern, während wir gleich in die Rolle von zwei Charakteren zu zwei komplett unterschiedlichen Epochen schlüpfen. Verbinden tut beide lediglich ein Murder-Mystery, welches auch 100 Jahre nach seinem Beginn noch immer auf die große Enthüllung wartet.

Punkten konnte The Beast Inside mit einer verworrenen, aber durchaus unterhaltsamen Geschichte und hübscher Optik (insbesondere für ein Indie-Projekt). Wer mit 'Walking Sims' nicht auf Kriegsfuß steht und sich auf eine komplexe Story einlassen kann, ist hier gut aufgehoben.

The Beast Inside Screenshot

(Image credit: Illusion Ray)

Willst du etwas mehr am Gamepad gefordert werden, dürfte hingegen Grime etwas für dich sein. Bei Grime handelt es sich um ein Metroidvania mit besonderem Art-Design. Und ich weiß, was du jetzt vielleicht denken magst: "Och nööööö. Noch ein Metroidvania?" 

Das ist vermutlich auch der Grund, warum Grime seit Release im Jahr 2021 eher unter dem Radar vieler Action-Adventure-Fans flog. Allerdings solltest du dem Titel trotzdem einmal eine Chance geben. Einerseits, weil das Gegner- und Art-Design aus der breiteren Masse deutlich heraussticht. Andererseits, weil der Titel durch seine große, offene Spielwelt, seinen hohen (aber fairen) Schwierigkeitsgrad und eine Vielzahl an möglichen Builds für deinen Charakter mal wieder ein Spiel ist, um sich darin festzubeißen oder zu verlieren.

Ich jedenfalls hatte großen Spaß dabei mich als umherlaufendes Schwarzes Loch durch eine (in jeder Hinsicht) frische Spielwelt zu kämpfen. 

Die komplette Übersicht zu allen aktuellen Goodies, die es noch im März und April abzustauben gibt, findest du hier.

Solltest du hingegen auf der Suche nach weiteren, spannenden Gaming-News sein, solltest du dir einmal anschauen, warum die E3 nun doch wieder abgesagt wurde und wie es um die Zukunft der einst größten Spielemesse der Welt nun steht.


Image
Prime-Kunde werden

Jetzt zu schlagen und Amazon Prime abonnieren - Sichere dir neben Prime Gaming-Loot auch noch viele weitere Vorteile wie schnellen Versand, Prime Music, Prime Reading oder aber die gigantische Film- und Serienbibliothek von Prime Video.

Melde dich direkt an und sichere dir deine Vorteile noch heute!

Christian Schmidt
Business Development Manager

Hi, ich bin Christian und bei TechRadar Deutschland als Business Development Manager tätig.

Bei allen Fragen rund um Gastbeiträge sowie Native Advertising bin ich die richtige Adresse! Darüber hinaus lasse ich aber auch mein Know-How im PC-Hardware-Segment, den TV- und Serienbereich sowie rund um meinen heißgeliebten Xbox Game Pass in die redaktionelle Gestaltung unserer Seite einfließen. Insbesondere im Gaming-Segment kann ich durch meine unzähligen Spielstunden und langjährigen Kenntnisse überzeugen, bin aber auch immer offen für neue Vorschläge und innovative Konzepte der Industrie.

Erreichbar bin ich unter der Mailadresse cschmidt[at]purpleclouds.de.