Skip to main content

Intel Evo könnte eine revolutionäre neue Prozessor-Reihe sein

(Image credit: Shutterstock.com / Alexander Tolstykh)

Intel hat ein paar neue Logos für seine Prozessoren, oder zumindest gibt es einige Markenanmeldungen. Darunter befindet sich auch eine neue Marke – eine gewisse Intel Evo-Reihe, bei der es sich theoretisch um Alder Lake (12. Generation) Desktop-CPUs handeln könnte.

Gefunden wurden die Logos von PC Gamer in der Justia Trademarks-Datenbank und der bekannte Leaker @momomo_us hat auf Twitter aufs Intel Evo-Logo hingewiesen. 

Zu sehen ist das „Intel Evo powered by Core“-Logo, was auf Intels bestehende Core-Reihe hinweist.

Wie PC Gamer mutmaßt, dass Evo der Name für Intels Alder Lake CPUs sein könnte, die eine radikale Änderung gegenüber Intels bestehenden Chips darstellen sollen.

Es wird nun spekuliert – und denke daran, es ist noch nichts bestätigt – dass die 12. Prozessorgeneration Alder Lake (die übernächste Generation, nach Rocket Lake) zu einer Konfiguration aus großen und kleinen Kernen wechseln könnte, wobei erstere Intels normale CPU-Kerne sind und letztere sparsamere, effizientere Kerne.

Eine Namensänderung wäre sinnvoll bei einer so großen Architekturänderung. Auch die Tatsache, dass Evo wieder „powered by Core“ ist, passt – die großen Kerne sind gewöhnliche Core-Chips und existieren weiterhin neben den kleinen. Es gibt immer noch viele Debatten darüber, was dies für Desktop-Prozessoren bedeutet – während es in Laptops klare Vorteile für Low-Power-Kerne gibt, hauptsächlich in puncto Akkulaufzeit, ist es nicht ganz so offensichtlich, was es für Desktop-Prozessoren bedeutet.

Das Logo weist auch große und kleine Quadrate auf (in schwarzer bzw. grauer Farbe), was wiederum ein weiterer Hinweis auf eine big.LITTLE-Architektur sein könnte.

Die Grenzen verschieben

Jedenfalls sind wir hier etwas voreilig. Alles rund um Alder Lake bleibt Spekulation, und diese Evo-Theorie ist sogar noch spekulativer und strapaziert sicherlich die Grenzen der Gerüchte - aber nichtsdestotrotz scheinen die Teile verblüffend gut zusammenzupassen.

Was die neuen Intel-Logos für bestehende Produkte betrifft, so gibt die Firma offenbar das beringte Intel-Logo zugunsten einer quadratischen Version auf, die schnittiger und schlichter ist (langweiliger, mögen einige behaupten, aber sehr viel mehr im Einklang mit einem Großteil der zeitgenössischen Design-Philosophie).

Persönlich sind wir nicht sonderlich begeistert, aber das ist natürlich eine subjektive Angelegenheit. Der Chipriese hat auch ein neues "Intel Inside"-Logo in Arbeit, aber all das setzt voraus, dass diese markenrechtlich geschützten Entwürfe tatsächlich von der Firma genutzt werden, was noch abzuwarten bleibt.

Via Videocardz