Es gibt Ärger mit AMDs neuen Grafikkarten

Eine AMD RX 7900 XTX Grafikkarte aus der Vogelperspektive
(Bildnachweis: AMD)

Vor einigen Tagen meldete sich ein Reddit-Nutzer namens AMD_PoolShark28 (Öffnet sich in einem neuen Tab), der an AMDs neuen Karten-Modellen mitentwickelt haben soll. Er rät dazu, die Finger von der Radeon RX 7900 XTX zu lassen und bestätigt damit die unglücklichen Berichte, die sich zur Zeit häufen. So scheint die Karte und auch das RX 7900 XT-Modell zu überhitzen, was nicht nur zu Leistungseinbußen führen, sondern auch wohl nicht so leicht korrigiert werden kann.

Das Problem könnte ein Konstruktionsfehler sein

Du wirst vielleicht denken, dass das Problem an der Kühlung liegt. Allerdings scheint es nur aufzutreten, wenn die Karten - wie üblich - horizontal verbaut sind, vertikal dagegen nicht. Der YouTuber der8auer geht davon aus, (Öffnet sich in einem neuen Tab) dass die sogenannte Vapor-Chamber grundlegend falsch konstruiert sein muss. Ihm zufolge können auch AMDs Partnermodelle, die den Referenzkühler verwenden, diesen Fehler aufweisen.

Solltest du von derlei Schwierigkeiten mit einer der beiden Karten betroffen sein, kannst du das mit Tools wie dem GPU-Z feststellen. Sollten dir Taktraten von um die 2.400 MHz bei zeitgleicher Lüfterumdrehung von rund 2.700 RPM auffallen, könnte das für das Fehlverhalten sprechen. Ebenfalls problematisch sind laut AMD_PoolShark28 110° Hotspot bei 70° GPU-Edge-Temperatur, da hierbei 90° normal wären.

Ich bin Chris und beschäftige mich für TechRadar vor allem mit den Bereichen Filme/ Serien, TV, Grafikkarten und Gaming - im Speziellen alles rund um Xbox. Ursprünglich habe ich in Stuttgart Film- und Fernsehtechnik sowie Drehbuch-Schreiben studiert. Da ich allerdings nicht nur schon immer großer Filmliebhaber, sondern auch leidenschaftlicher Gamer war und es zudem liebe zu schreiben, habe ich mich für den Journalismus in diesem Bereich entschieden. 


Erreichbar bin ich unter der Mail-Adresse cbarnes[at]purpleclouds.de