Skip to main content

Deine Lieblings-PC-Spiele sind vielleicht doch auf dem Steam-Deck verfügbar

Zwei Spieler benutzen das Steam Deck
(Image credit: Valve)

Seit einiger Zeit gab es Befürchtungen, dass viele der beliebtesten Steam-Spiele nicht mit dem Steam Deck kompatibel sein könnten. Zum Glück sieht es so aus, als ob das nicht mehr der Fall sein wird.

Das Steam Deck ist eine neue Handheld-Konsole, die quasi ein geschrumpfter Linux-Computer ist. Laut Valve wird so ziemlich jedes Spiel auf Steam von dem Gerät unterstützt - aber Fans haben schnell bemerkt, dass es Probleme mit sehr beliebten Titeln wie Destiny 2: Beyond Light, Rainbow Six Siege und Apex Legends (unter anderem) geben könnte.

Das liegt daran, dass diese Spiele alle auf Anti-Cheat-Software wie BattlEye und Easy Anti-Cheat angewiesen sind, deren Kompatibilität mit Proton nicht bestätigt wurde. Proton ist ein Tool, mit dem Windows-Programme unter Linux ausgeführt werden können und das eine Schlüsselrolle dabei spielt, dass Spiele auf dem Steam Deck funktionieren.

Diese Probleme führten dazu, dass etwa 28 % der 50 aktivsten Steam-Spiele auf dem Steam-Deck nicht funktionierten - ein schwerer Schlag für alle, die ihre Lieblingsspiele auch unterwegs spielen wollen. BattleEye und Easy Anti-Cheat haben jedoch erklärt, dass sich die Fans keine Sorgen machen müssen. 

Auf dem offiziellen BattleEye-Twitter-Account heißt es: "BattlEye bietet schon seit langem native Linux- und Mac-Unterstützung und wir können ankündigen, dass wir auch das kommende Steam Deck (Proton) unterstützen werden." Auch Epic Games - die Macher von Easy Anti-Cheat - gaben bekannt, dass ihr Programm nun auch Linux und Steam DeckSupport hat.


Analyse: Werden die Entwickler an Bord kommen?

Von hier an läuft allerdings nicht alles glatt, denn die Entwickler müssen die Proton-Unterstützung manuell aktivieren. Mit BattlEye und Easy Anti-Cheat klingt das aber nach einem recht einfachen Prozess und wir können uns vorstellen, dass die Entwickler einen Anreiz haben, alle Hürden zu nehmen - zumindest, wenn die Konsole eine ordentliche Fangemeinde hat.

Je nachdem, wie komplex dieser Prozess ist, könnten einige Entwickler von Anfang an Proton-Unterstützung anbieten, während andere sich zurückhalten, bis es eine große Nutzerbasis auf der Steam-Deck-Plattform gibt. 

Wir gehen zwar davon aus, dass die meisten Spiele diese Funktion aktivieren werden, aber wir empfehlen dir, vor dem Kauf einer Konsole zu prüfen, ob deine Lieblingstitel vom Steam Deck unterstützt werden.

Wenn du mit dem Gedanken gespielt hast, dir ein Steam Deck zuzulegen, und dich das jetzt überzeugt hat, kannst du dir die verfügbaren Modelle auf der offiziellen Store-Seite ansehen. Die Preise beginnen bei 419€ und dein neuer Handheld wird irgendwann nach dem zweiten Quartal 2022 erhältlich sein (laut der Website zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels).