Apples App Store Awards 2022 bringen Überraschungen und VR-Hype für nächstes Jahr

App Store Awards 2022
(Bildnachweis: Apple)

Apple hat die Gewinner der App Store Awards 2022 (Öffnet sich in einem neuen Tab) bekannt gegeben. BeReal - die neue soziale Plattform, bei der du jeden Tag ein Paar Fotos (eines von der Front- und eines von der Rückkamera deines Telefons) knipst und mit anderen teilst - hat in diesem Jahr die Auszeichnung App des Jahres erhalten.

Die App Store Awards sind eine jährliche Veranstaltung, bei der Apple Entwickler und die von ihnen entwickelten Apps auszeichnet, die den größten Einfluss auf die Nutzer und das Unternehmen haben. Egal, ob es sich um soziale Medien, Spiele oder Sport handelt, sie nutzen die Hard- und Software, die Apple kürzlich herausgebracht hat.

In diesem Jahr wurden einige Spiele besonders hervorgehoben, z. B. Wilde Flowers (Öffnet sich in einem neuen Tab) und Inua (Öffnet sich in einem neuen Tab), die mit dem Apple Arcade Game of the Year bzw. dem Cultural Impact Award ausgezeichnet wurden, während GoodNotes 5 (Öffnet sich in einem neuen Tab), entwickelt von Time Base Technology Limited, den Preis für die iPad App of the Year erhielt.

Es ist interessant zu sehen, dass es hier 16 Gewinner gibt und nicht 15 wie in den Vorjahren - das liegt daran, dass es ein neues "China Game of the Year" gibt, was nur zeigt, wie viel Einfluss ein Land auf den App Store hat.

Vor diesem Hintergrund hat TechRadar die Entwickler von Wylde Flowers, Gentler Streak und Inua nach ihren Plänen für die nahe Zukunft befragt, nachdem sie diese Auszeichnungen von Apple erhalten haben.

Apples App Store zeigt keine Anzeichen einer Verlangsamung

WildeFlowers on iPhone 14 Pro

(Image credit: Apple)

Wylde Flowers ist auf Apple Arcade (Öffnet sich in einem neuen Tab) erhältlich und erinnert an Animal Crossing und Stardew Valley. Du steuerst die Protagonistin Tara, die tagsüber einen Bauernhof aufbaut und betreibt, während sie nachts als Hexe arbeitet.

Die Entwickler von Studio Drydock erzählten uns, dass sie stolz darauf sind, den Apple Arcade Preis für das Spiel des Jahres erhalten zu haben, dass es aber auch ein kommendes Update mit dem Titel "Endless Seasons and Romance" gibt, das im Dezember erscheinen soll und verschiedene Wettereffekte und neue Inhalte für die Spieler/innen bereithält.

Wir haben das Team gefragt, ob es auch die Möglichkeit geben wird, Tara zu individualisieren. Sie sagten, dass sie sich dieses Wunsches vieler SpielerInnen bewusst sind, es aber vorerst nicht in Betracht ziehen.

Inua (Öffnet sich in einem neuen Tab) ist ein zeitreisendes Abenteuerspiel, das auf dem iPhone und dem iPad für eine fesselnde Zeit sorgt. Die Entwickler von Arte Experience haben uns zwar gesagt, dass eine Version des Spiels auf dem Apple TV ein guter nächster Schritt wäre, als wir dies vorschlugen, aber sie haben nicht bestätigt, ob diese Erweiterung in der Zukunft des Spiels zu erwarten ist.

Außerdem schafft es Gentler Streak (Öffnet sich in einem neuen Tab) auf einzigartige Weise, dich auf ruhige und übersichtliche Weise mit nützlichen Informationen in einer gut gestalteten App zum Training zu animieren. Das Team hat außerdem bestätigt, dass Live Activities - eine Funktion aus iOS 16.1, die es Widgets ermöglicht, Live-Updates auf dem Sperrbildschirm anzuzeigen - in einem zukünftigen Update der App enthalten sein wird, ebenso wie das Hinzufügen von Fotos zu den Workouts und weitere Komplikationen in der watchOS-App.

Insgesamt ist es ermutigend zu sehen, dass so viele unterschiedliche Apps in diesem Jahr ausgezeichnet wurden. Allerdings wäre es schön, wenn es eine weitere Auszeichnung für Barrierefreiheit geben würde - entweder als separate Auszeichnung oder als Erwähnung im Rahmen anderer Auszeichnungen.

Angesichts der Gerüchte über ein Apple VR-Headset, das angeblich 2023 auf den Markt kommen soll, könnten die App Store Awards nächstes Jahr ganz anders aussehen. Es ist eine gute Zeit, um Apple-Nutzer zu sein, denn die unabhängigen EntwicklerInnen bringen immer noch Innovationen auf den Tisch - fast 15 Jahre, nachdem der App Store 2008 zusammen mit dem iPhone 3G auf den Markt kam.

William Schubert
Freelancer - Content Creator

William Schubert ist Freier Content Creator bei TechRadar und für die Bereiche Playstation, VR, Gaming, Filme und Serien zuständig. 

Außerdem betreut er den YouTube Kanal von TechRadar  Deutschland.


Wenn du ein Produkt auf unserem YouTube-Kanal vorstellen willst, dann melde dich gerne (wschubert[at]purpleclouds.de).

Mit Unterstützung von