Skip to main content

Apple Music und Amazon Music jetzt mit Hi-Res-Audio – und zwar ohne Aufpreis

apple music
(Image credit: Apple)

Apple Music und Amazon Music haben beide angekündigt, dass sie ihren Abonnenten Hi-Res-Audio zur Verfügung stellen - und das ohne zusätzliche Kosten. 

Die Ankündigungen kamen ungefähr zur gleichen Zeit: Apple stellte eine Reihe von Upgrades für seinen Musik-Streaming-Dienst vor, darunter Spatial Audio mit Unterstützung für Dolby Atmos sowie die Möglichkeit, über 75 Millionen Titel in Lossless Audio zu hören.

Währenddessen hat Amazon Music bekannt gegeben, dass sein hochwertiges Streaming-Paket, Amazon Music HD, in Zukunft für alle Abonnenten von Amazon Music Unlimited ohne Preiserhöhung verfügbar sein wird.

Die Nachricht kommt nach wochenlangen Spekulationen darüber, dass Apple eine neue Abo-Stufe für Hi-Res-Audio ohne zusätzliche Kosten einführen würde - und obwohl Apple keine neue Stufe per se eingeführt hat, ist es wahr, dass die zusätzlichen Funktionen, einschließlich verlustfreiem Streaming für den gesamten Katalog, bestehende Nutzer keinen Cent mehr als bisher kosten werden.

Apple zufolge können Abonnenten mit Lossless Audio „genau das hören, was die Künstler im Studio geschaffen haben“. Um Lossless Audio zu hören, kannst du es unter Einstellungen > Musik > Audioqualität aktivieren, wo du die Auflösung deiner Musik je nach deiner Verbindung (Mobilfunk, Wi-Fi oder Download) auswählen kannst. 

Die Lossless-Stufe beginnt bei CD-Qualität (16 Bit / 44,1 kHz), geht bis zu 24 Bit / 48 kHz und kann nativ auf Apple-Geräten wiedergegeben werden. Und für Audiophile gibt es Hi-Resolution Lossless, das bis zu 24 bit / 192 kHz reicht.

Doch welchen Unterschied macht das eigentlich aus? Die erhöhte Bitrate von HRA verbessert den Dynamikbereich deiner Musik, wodurch du mehr Details und Klarheit in der Aufnahme erhältst und die Wiedergabe viel näher an den Klang im Studio herankommt. 

Zuvor lag die maximale Streaming-Qualität von Apple Music bei 256 kbps AAC, was zwar sehr knackig und klar ist, aber immer noch komprimiert – wenn du ein High-End-Lautsprecherset oder ein Paar Kopfhörer hast, wirst du den Unterschied hören können.

Apple Music Browse Mac

(Image credit: Future)

Smarter Raumklang

Neben Lossless Audio bekommt Apple Music auch Spatial Audio mit Unterstützung für Dolby Atmos. 

Die immersive Soundtechnologie wurde ursprünglich für das Kino entwickelt und verleiht Soundtracks und Effekten ein Gefühl von Höhe und Breite, sodass es sich anfühlt, als würde der Sound aus allen Winkeln auf dich zukommen. 

Wenn du ein Paar AirPods oder Beats-Kopfhörer mit dem H1- oder W1-Chip besitzt, wird Apple Music nun standardmäßig automatisch Dolby Atmos-Titel abspielen - laut dem Unternehmen werden zum Launch "Tausende" verfügbar sein, weitere werden folgen. 

Apple sagt, dass es ständig neue Dolby-Atmos-Titel zum Dienst hinzufügt, sowie spezielle Wiedergabelisten kuratiert, um dir zu helfen, deine Lieblingstitel im 3D-Soundformat zu finden. Alben, die in Atmos verfügbar sind, werden auch mit einem Badge auf der Detailseite gekennzeichnet, sodass du sie schnell erkennen kannst.