Skip to main content

AMD Ryzen 7000 CPUs bestätigt für September

Aktuelle AMD Ryzen Prozessoren haben ausgedient - es ist Zeit für die nächste Generation an CPU-Chips
(Image credit: Future)

AMDs Ryzen 7000 Desktop-CPUs werden noch vor Ende des laufenden Quartals, spätestens im September, den Markt erreichen.

Wie Tom's Hardware (opens in new tab) berichtet, bestätigt AMD CEO Lisa Su den genannten Zeitrahmen entlang einer Telefonkonferenz zur Bekanntgabe der Quartalergebnisse des Unternehmens. 

"Wir sind auf dem besten Weg, unsere neuen 5nm Ryzen 7000 Desktop-Prozessoren und AM5-Plattformen noch in diesem Quartal auf den Markt zu bringen, die in den Bereichen Gaming und Content Creation führend sind", so Su.

Die AM5-Plattform bezieht sich auf den bald eingeführten Chipsatz der Zen 4. Denn eben Jener erfordert einen neuen Sockel und folglich Upgrade des Motherboards. Beide könnten uns nun also bereits im September erwarten, was deutlich zeitnaher wäre, als der spekulierter Rahmen rund um die Herbstmonate.


Analyse: Der Kampf um den Startvorsprung

Natürlich könnten die Zen 4-Chips auch ganz überraschend im August erscheinen. Mir erscheint das allerdings entlang des geringen Vorlaufs der Informationen und der durchgesickerten Infos aus der Gerüchteküche eher unwahrscheinlich. Tippen würde ich folglich auf (Mitte) September, was sich auch mit den Infos einiger Leaker und treffsicheren Spekulanten deckt. 

Teaser oder erste Enthüllungen im aktuellen Monatsverlauf sind aber nicht auszuschließen. Die Gerüchteküche spricht beispielsweise von einem AMD-Event am 5. August, der Infos zu den Zen-4-Chips bereithalten könnte. Sollte das so sein, wissen wir es spätestens am selbigen Freitag. 

Weitere Gerüchte besagen, dass wir mit folgendem Start-Lineup rechnen dürfen

  • Ryzen 5 7600X
  • Ryzen 7 7700X
  • Ryzen 9 7900X
  • Ryzen 9 7950X

Auffallend ist, das uns hier mit dem Ryzen 7700X eine erschwinglichere 8-Kern-Variante als bei Release der 5000er-Reihe erwartet. Bei Selbiger wurde nämlich dem 5800X-Chip der Vorzug gegeben, der jedoch im Vergleich zum 5700X etwas preisintensiver war.

Mit einer budget-freundlicheren Variante versucht man also potenziell Intel ein Schnippchen zu schlagen. Aber auch der Konkurrent war fleißig und steht kurz vor dem Release seiner 13. Generation an Prozessoren in Form der Raptor Lake-Reihe. Diese könnte allerdings erst im Oktober den Markt erreichen (opens in new tab) und somit AMD wichtige Wochen an Vorsprung liefern...

Christian Schmidt

Als Redakteur bei TechRadar Deutschland beschäftigt sich Christian Schmidt primär mit den Themen Gaming sowie PC-Hardware.



Erreichbar ist Christian unter der Mailadresse cschmidt[at]purpleclouds.de.

With contributions from