Skip to main content

AMD entfesselt FSR, um es mit Nvidia DLSS aufzunehmen - warum Starttitel trotzdem enttäuschen könnten

Godfall
(Image credit: Gearbox)

AMD hat seinen neuesten Grafiktreiber mit FidelityFX Super Resolution (FSR) veröffentlicht, der mit Nvidias DLSS konkurriert. Eine kleine Anzahl von Titeln wird von Anfang an unterstützt und viele weitere sind geplant, um in den Genuss dieser die Bildrate steigernden Technologie zu kommen.

Die ersten Spiele, die nun FSR unterstützen, sind nicht die bekanntesten Titel, welche die PC-Gaming-Arena zu bieten hat, aber sie beinhalten Godfall, sowie Terminator: Resistance, ein eher übersehener Shooter, der die Terminator-Atmosphäre gut einfängt und einige interessant gestaltete Missionen bietet.

Ebenfalls FSR-Unterstützung erhalten Anno 1800, Evil Genius 2, Kingshunt, 22 Racing Series und The Riftbreaker.

Im Jahr 2021 werden noch mehr Spiele FSR-Unterstützung erhalten. Mehr als 40 Entwickler haben AMD diesbezüglich bereits ihre Unterstützung zugesagt. Die Technologie wird den Entwicklern ab Mitte Juli als Download von der AMD GPUOpen Community zur Verfügung gestellt.

DLSS Unterschiede

FidelityFX Super Resolution unterscheidet sich von DLSS dadurch, dass es ein Open-Source-Projekt ist und auch kein maschinelles Lernen (KI) wie bei Nvidias Lösung einsetzt - obwohl letzteres zu einigen Fragezeichen darüber geführt hat, wie genau sich das auf die Lebensfähigkeit von FSR in Bezug auf die gelieferte Upscaling-Qualität im Vergleich zu Team Greens rivalisierender Technologie auswirken könnte.

Die gute Nachricht daran ist, dass FSR ein offener Standard ist und nicht nur auf AMD-Hardware anwendbar ist, sondern auch auf Nvidias GPUs laufen kann (was Titeln zugute kommt, die keine DLSS-Unterstützung haben).

AMD behauptet, dass FSR eine bis zu 2,4-fach schnellere Leistung beim Upscaling auf 4K bieten kann (im Vergleich zur nativen 4K-Auflösung). Wie auch immer, der Beweis wird in der Praxis erbracht und wir werden FSR eingehend testen, also halte diese Seite für unsere Ergebnisse im Laufe dieser Woche bereit.

Genau wie DLSS wird AMD mit FSR verschiedene Modi anbieten, darunter "Ultra Quality" und "Quality" für eine bessere Bildqualität, "Performance", um wesentlich schneller zu laufen, aber mit sichtbaren Qualitätseinbußen und eine "Balanced"-Einstellung, um eine gute Leistung zu liefern, ohne dass viel Qualität geopfert wird.

Zu den Spielen, die FSR in Zukunft unterstützen werden, gehören Far Cry 6 und Resident Evil: Village, weitere Titel von namhaften Publishern wie EA und Ubisoft sind in Vorbereitung.

Kennst du schon unser Review zu Resident Evil: Village?