Skip to main content

Wie du die Vorstellung der neuen AMD Radeon RX 6000-GPU verfolgen kannst: „Where Gaming Begins: Ep. 3“

AMD bereitet sich auf die Vorstellung eines Neuzugangs zur Radeon RX 6000-Familie vor

AMD Radeon Launch
(Image: © AMD)

Willkommen zu unserer Anleitung, wie du die AMD Radeon RX 6000-Vorstellung verfolgen kannst. Am 3. März um 17 Uhr MEZ präsentiert AMD seine neue Grafikkarte, bei der es sich aller Wahrscheinlichkeit nach um die RX 6700 XT handeln wird.

Während AMD bereits Ende letzten Jahres ein paar Radeon RX 6000-Grafikkarten veröffentlicht hat, wie die Radeon RX 6800 XT, will das Unternehmen bei einem Online-Event namens „Where Gaming Begins: Ep. 3“ offensichtlich ein weiteres Modell vorstellen.

In den bisherigen Folgen der „Where Gaming Begins“-Serie wurden AMDs neue Zen 3 Ryzen-Prozessoren und die erwähnten Radeon RX 6000-Grafikkarten vorgestellt, daher sind wir ebenso gespannt auf das heutige Event.

Wie du die Vorstellung der neuen AMD Radeon RX 6000-Grafikkarte live verfolgen kannst

AMD streamt sein „Where Gaming Begins: Ep. 3“-Event im Verlauf des Tages auf seinem YouTube-Kanal. Wir haben das Video auch oben eingebettet, damit du dich nicht noch zusätzlich durch YouTube durchklicken musst.

Außerdem kannst du die Vorstellung auf der Where Gaming Beings Event-Seite von AMD schauen.

Was wir von der AMD Radeon RX 6000-Grafikkarten-Vorstellung erwarten

Welche Grafikkarte will AMD also vorstellen? Letztes Jahr hat das Unternehmen die starken Radeon 6800 XT und RX 6900 XT-Karten veröffentlicht, die an anspruchsvolle Gamer gerichtet sind und bei denen es sich um die leistungsfähigsten Grafikkarten handelt, die das Unternehmen im Ärmel hat.

Es ist unwahrscheinlich, dass AMD eine leistungsfähigere Grafikkarte als diese beiden  vorstellt, daher erwarten wir eine günstigere Grafikkarte im mittleren Preissegment – wie die erwartete RX 6700 XT.

Die Tatsache, dass Erzrivale Nvidia mit der GeForce RTX 3060 erst kürzlich eine Mittelklasse-Karte veröffentlicht hat, bedeutet, dass AMD wahrscheinlich gleichzieht.

Wahrscheinlich wird aber nur eine Grafikkarte vorgestellt, da AMD im Text „the newest additon to the Radeon RX family“ explizit den Singular verwendet und nicht den Plural.