5 super nützliche Funktionen für dein iPhone in iOS 16.4

Zwei iPhones zeigen neue Funktionen von iOS 16.4
(Bildnachweis: Apple)

Wenn du gerade iOS 16.3.1 installiert hast und enttäuscht warst, dass es nur grundlegende Fehlerbehebungen für iCloud- und Siri-Probleme gibt, dann sei beruhigt: Ein viel interessanteres iOS 16.4 Update ist auf dem Weg und die Veröffentlichung der Entwicklerversion hat gezeigt, was es enthält.

Natürlich sind die Änderungen etwas kleiner als die größeren Neuerungen in iOS 16, das im September 2022 erschien und eine überarbeitete Home-App, neue Funktionen für den Sperrbildschirm und einige neue Schriftarten und Designs zur Auswahl bot.

Am 28. März geht außerdem das neue Apple Music Classical an den Start, das in iOS 16.3 angedeutet wurde.

Aber es gibt einige bemerkenswerte Verbesserungen in iOS 16.4, vor allem wenn du ein Fan von Apples Podcasts oder Shortcuts-Apps, neuen Emojis oder den neuesten News bist. Außerdem gibt es einige HomeKit-Verbesserungen, die die Steuerung deiner kompatiblen Smart-Home-Geräte noch zuverlässiger machen sollen.

Hier sind alle Funktionen von iOS 16.4 - nach einem kurzen Update zur Verfügbarkeit - in grober Reihenfolge ihrer Wichtigkeit.

iOS 16.4 Erscheinungsdatum: Wann wird es verfügbar sein?

Wenn du ein Apple-Entwickler bist, kannst du die iOS 16.4 Beta jetzt installieren, indem du auf deinem iPhone die Apple Developer Website aufrufst und zu "Software Downloads" gehst.

Für Gelegenheitsnutzer ist das allerdings nicht zu empfehlen, da die Beta-Version Bugs und Leistungsprobleme mit sich bringen kann. Die vollständige Version von iOS 16.4 wird laut Apple "später im Frühjahr" (also irgendwann zwischen März und Juni) erscheinen.

5 neue Funktionen für dein iPhone in iOS 16.4

1. Push-Benachrichtigungen von Web-Apps

Ein iPhone auf orangefarbenem Hintergrund zeigt eine Push-Benachrichtigung einer Web-App

(Image credit: Apple)

Wenn du dich gerne über deine Lieblings-Web-Apps auf dem Laufenden hältst - die sich in deinem Browser und nicht auf dem Homescreen befinden - dann könnte iOS 16.4 ein praktisches Update für dich sein.

Du kannst bereits Verknüpfungen für Web-Apps zu deinem Homescreen hinzufügen (wenn du auf der Website bist, tippe einfach auf den Pfeil oben rechts und wähle dann "Zum Homescreen hinzufügen"). Aber im Gegensatz zu nativen Apps konnten diese Verknüpfungen bisher keine Push-Benachrichtigungen an dich senden - das wird sich in iOS 16.4 ändern.

Wenn du Benachrichtigungen zulässt, erscheinen sie genau wie die von Apps, die du installiert hast, auch auf deinem Sperrbildschirm, in der Benachrichtigungszentrale und auf einer gekoppelten Apple Watch, wenn du eine hast. Interessant ist, dass du auch Web-Apps von Drittanbieter-Browsern (und nicht nur Safari) zu deinem Homescreen hinzufügen kannst.

Diese Funktion könnte dich überfordern, wenn du zu viele Berechtigungen erteilst, aber du kannst sie im Menü der Benachrichtigungseinstellungen verwalten.

2. Eine Menge neuer Emojis

Vier Emojis aus iOS 16.4: Zittern, Halt stop, eine Qualle und ein pinkes Herz

(Image credit: Apple)

Du kannst nie zu viele Emojis zur Auswahl haben - und zum Glück erweitert iOS 16.4 unser Nachrichtenarsenal um 21 neue Optionen.

Passend zu unseren unruhigen Zeiten bekommen wir ein Emoji mit einem erschütterten Gesicht, mit dem wir den Schock oder die Verwirrung über beunruhigende Nachrichten ausdrücken können. Auch die Fans von Tier-Emojis kommen in iOS 16.4 auf ihre Kosten: Esel, Elch, Gans und Qualle sind dabei.

Außerdem gibt es ein leicht antagonistisches Hand-Emoji, mit dem du Vorschläge schnell zurückweisen kannst ( à la Andreas), und eine Reihe neuer Herzen (u. a. pink, grau und hellblau), die dir helfen, deine Liebe in deiner Lieblingsfarbe auszudrücken.

3. Eine verbesserte Podcasts-App

Zwei iPhones zeigen die neue Podcasts-App in iOS 16.4

(Image credit: Apple)

Wenn du deine Podcasts hauptsächlich über die Standard-Podcasts-App von Apple und nicht über die von Drittanbietern abrufst, wirst du in iOS 16.4 einige kleine Verbesserungen feststellen.

Erstens wird es einfacher, Beiträge zu finden, die Teil eines größeren Kanals oder Netzwerks sind. Wenn du eine Episode hörst, die Teil eines Kanaöls ist (z. B. eines Senders, der mehrere Ausgaben produziert, wie Bloomberg oder die BBC), kannst du sie in deiner Podcast-Bibliothek in einem neuen Abschnitt "Kanäle" sehen.

Das ist praktisch, denn viele Podcasts sind heute Teil von größeren Netzwerken, die mehrere Sendungen zu ähnlichen Themen produzieren. Wenn du auf einen Kanal tippst, siehst du oben die Sendungen, denen du folgst, sowie alle Abonnementoptionen, die für dieses Netzwerk verfügbar sind.

Ein Bildschirm im Auto, der Podcasts auf Apple CarPlay anzeigt

(Image credit: Apple)

Die "Up Next"-Warteschlange der App wird mehr Optionen enthalten, die dir helfen, sie zu verwalten. Dazu gehört die Möglichkeit, eine Episode aus der Up Next-Warteschlange zu verwerfen oder durch Berühren und Halten das Artwork anzuzeigen.

Wenn du die Podcasts-App im Auto hörst, kannst du im CarPlay-Bereich "Jetzt anhören" endlich auf deine Warteschlangen "Up Next" und "Kürzlich abgespielt" zugreifen. Eine überarbeitete Registerkarte "Durchsuchen" zeigt dir außerdem handverlesene Podcast-Empfehlungen, die dir helfen, deine nächste Podcast-Sucht zu finden.

4. Ein Boost für Apple HomeKit

Zwei iPhones zeigen Apple HomeKit Einstellungen

(Image credit: Apple)

Wenn du festgestellt hast, dass Apple HomeKit bei bestimmten Geräten ein wenig fehlerhaft und uneinheitlich ist, könnte iOS 16.4 für eine verbesserte Leistung sorgen.

Laut MacRumors enthält die Software ein Update für die HomeKit-Architektur, das aus iOS 16.2 entfernt wurde, weil es leider einige zusätzliche Fehler mit sich brachte. 

Das HomeKit-Update, das Apple zum ersten Mal bei der Einführung von iOS 16 angekündigt hat, wird aber anscheinend in iOS 16.4 zurückkehren und verspricht eine zuverlässigere Kommunikation zwischen deinen Apple-Geräten und deinem Smart Home Kit.

Die neue Version unterstützt außerdem sowohl manuelle als auch automatische Software-Updates für Matter-Zubehör, das jetzt auch von Herstellern wie IKEA angeboten wird. Du solltest also in der Lage sein, dieses Zubehör über die Apple Home App zu aktualisieren.

5. Neue Optionen für Shortcuts

Zwei iPhones zeigen neue Optionen in Apples Shortcuts-App

(Image credit: Apple)
Aufgepasst ...

TechRadar bei Twitter

(Image credit: Future)

... seit Anfang des Jahres posten wir auf unserem Twitteraccount TechRadar Deutschland (@TechradarDE) jeden Tag aktuelle News, Bestenlisten oder neue Testberichte, um dich jederzeit über das informiert zu halten, was gerade in der Technikwelt abgeht.

Weitere Infos gibt's hier.

Mit der App Shortcuts von Apple kannst du mehrere Aktionen aus verschiedenen Apps mit einem Fingertipp kombinieren. Du könntest z.B. eine Verknüpfung erstellen, die die "Bitte nicht stören"-Funktion deines iPhones einschaltet und sie automatisch ausschaltet, wenn du einen bestimmten Ort verlässt.

In iOS 16.4 fügt Apple diesen Shortcuts viele weitere Optionen hinzu, mit denen du neue Automatisierungsrezepte erstellen kannst. Zu den neuen "Aktionen" gehören z. B. das Sperren des Bildschirms, das Herunterfahren des Geräts, das Einrichten eines VPNs, das Stummschalten unbekannter Anrufer oder das automatische Auslösen von Night Shift, das die Farben deines Bildschirms automatisch auf das wärmere Ende des Spektrums verschiebt, um deine Augen zu schonen.

Diese Funktionen können auch nützlich sein, wenn deiner Lieblingsapp eine bestimmte Option in ihrem Einstellungsmenü fehlt, denn damit kannst du beim Öffnen der App eine Aktion automatisieren (z. B. "True Tone einstellen").

Eine weitere Neuerung betrifft die Anrufe. Telefonate, die du mit deinem iPhone führst, werden demnächst klarer.

Franziska Schaub
Chefredakteurin

Hallöchen, ich bin Franzi.

Als Chefredakteurin bei TechRadar Deutschland bin ich unter anderem verantwortlich für die Bereiche Smartphones, Tablets und Fitness.

Wenn ich nicht gerade nach neuesten News für euch das Internet durchforste oder frisch gelaunchte Geräte teste, backe ich, tauche ein in die Welt von Azeroth, schmökere in Romanen auf meinem Kindle Paperwhite oder sitze mit einer Tasse Tee gemütlich auf dem Sofa, ganz im Sinne von Netflix & Chill. Dazu eine schlafende Katze auf dem Schoß und ich bin glücklich.

Du möchtest, dass dein Produkt bei uns vorgestellt wird oder hast Neuigkeiten, die wir unbedingt in die Welt hinausstreuen sollen? Dann melde dich am besten unter fschaub[at]purpleclouds.de.

Ich freue mich auf deine Nachricht!

Mit Unterstützung von