Skip to main content

Vorschau: Returnal

Returnal ist ein echtes Next-Gen-Roguelike

Was ist eine Hands on-Review?
Returnal
(Image: © Sony)

Erstes Fazit

Returnal drückt dem Roguelike-Genre seinen eigenen Stempel auf, mit einer fesselnden Geschichte und der Nutzung von Sonys neuester Hardware, die das Spiel wie einen echten PS5-Exklusivtitel fühlen lässt. Bereite dich einfach darauf vor, zu sterben... und zwar oft!

Vorteile

  • Klingt erstaunlich gut mit Kopfhörern
  • Nahtlose Übergänge und Laden
  • Fesselndes Storytelling
  • DualSense-Unterstützung ist subtil, aber effektiv

Nachteile

  • Wenige permanente Upgrades
  • Runs beinhalten alle freigeschalteten Biome
WAS IST EIN HANDS-ON REVIEW?

Hands-on-Reviews sind die ersten Eindrücke eines Journalisten von einem Spiel, nachdem er einige Zeit damit verbracht hat, bevor wir einen vollständigen Bericht schreiben. In diesem Fall haben wir die ersten beiden Biome von Returnal gespielt. Das Wichtigste ist, dass wir das Game selbst spielen konnten und dir ein Gefühl dafür geben können, was es zu bieten hat, auch wenn es nur ein grober Einblick ist. Weitere Informationen findest du in der TechRadar-Review-Garantie

Returnal ist herausfordernd. Ein Pop-up warnt dich schon, bevor du das Spiel startest. Trotzdem heißt das nicht, dass du darauf vorbereitet bist. Mach keinen Fehler, denn Returnal ist ein Rouguelike. Während Entwickler Housemarque dem Genre seinen eigenen Stempel aufdrückt und es mit Shootern von Drittanbietern vermischt, verspricht dieser PS5-Exklusivtitel eine anspruchsvolle Abenteuerreise, zu der du immer wieder zurückkehren willst. Returnal wird dich auf Herz und Nieren prüfen, indem es nur wenige dauerhafte Upgrades zwischen den Durchläufen zulässt und dich gleichzeitig grinden und bei Null anfangen lässt. Aber jeder Tod, und wir versprechen dir dass du oft sterben wirst, ist nicht völlig sinnlos, da er mehr von der Geschichte zutage fördert, Geheimnisse aufdeckt, die du vielleicht vorher verpasst hast. Es gibt mit jedem Run die Möglichkeit potenziell bessere Beute zu machen (aber manchmal hast du einfach nur Pech).

Während Returnal eine unbestreitbar herausfordernde Erfahrung ist, ist es auch eine atemberaubend immersive Erfahrung. Die Kombination aus der subtilen Nutzung des haptischen Feedbacks, der adaptiven Trigger des DualSense-PS5-Controllers, der 3D-Audiotechnologie von Sony und der geradezu hypnotisierenden Umgebung sorgen für eines der immersivsten Spielerlebnisse, die wir bisher außerhalb von VR genossen haben. Diese Immersion verleiht der (bisher) etwas bizarren Geschichte des Spiels eine große Tiefe und macht Returnal zu einem echten Next-Gen PS5-Exklusivtitel.

Wir durften die ersten beiden Biome von Returnal im Rahmen einer Hands-On-Vorschau spielen. Hier sind unsere ersten Eindrücke von Housemarques Third-Party-Roguelike-Shooter. 

Returnal Preis und Erscheinungsdatum

  • Was erwartet dich? Ein Third-Person-Roguelike-Shooter
  • Erscheinungsdatum? 30. April 2021
  • Auf was kann ich es spielen? Playstation 5
  • Preis? Die Standard Edition kostet 70€

Täglich grüßt das Murmeltier

Returnal

(Image credit: Sony)
  • Eine sich ständig verändernde Welt hält die Dinge frisch
  • Runs beinhalten alle Biome
  • Der Tod ist nicht sinnlos

Returnal dreht sich um die Raumpilotin Selene, die mit ihrem Schiff Helios auf einem fremden Planeten namens Atropos abstürzt. Doch Atropos ist in einer Zeitschleife gefangen, was bedeutet, dass jedes Mal, wenn Selene stirbt - und sie wird häufig sterben - sie einen neuen Lebenszyklus beginnt, der an der Absturzstelle beginnt. Ausgestattet mit einem Hightech-Anzug macht sich Selene auf den Weg, um sich durch Atropos zu kämpfen und die Schleife zu durchbrechen, was ihr die Flucht ermöglichen wird.

Aber das ist kein einfacher Fall, bei dem Selene sich immer wieder durch dieselbe Karte arbeiten muss; stattdessen verändert sich die Welt mit jedem Reset-Zyklus. In echter Roguelike-Manier besteht jedes Biom (von denen es sechs gibt) aus "Räumen", ähnlich wie Dungeons, aber wenn der Zyklus zurückgesetzt wird, ändert sich die Reihenfolge dieser Räume - manchmal ist ein Raum, den du im letzten Zyklus besucht hast, in diesem Zyklus nicht verfügbar. Außerdem ändern sich auch die Gegner in diesen Räumen, was dich auf Trab hält, da du nie genau weißt, in welchen Raum du gehen wirst - oder was dort lauert. 

Wenn man bedenkt, wie oft du in Returnal stirbst, ist das ein kluger Schachzug, um die Dinge bei jedem Durchlauf frisch zu halten; und in einigen Fällen erlaubt das Zurücksetzen des Zyklus Selene, Informationen über die Geschichte aufzusammeln, die sie vielleicht verpasst hat, wie z.B. Scout-Logs, die Selene zuvor aufgezeichnet hat und die Hinweise auf die (faszinierende aber bizarre) Geschichte geben. 

Eine Karte hilft dir dabei, den Überblick über die Räume zu behalten, in denen du dich befunden hast und unterscheidet, welche Räume nur Nebenpfade sind, die wahrscheinlich Beute enthalten. Haupttore, die zum Ziel führen, sind auf der Karte orange markiert. Dies ist ein hilfreiches Feature, besonders wenn du mehr Biome freischaltest. Wie wir bereits erwähnt haben, wird der Zyklus nicht vom zuletzt freigeschalteten Biom aus zurückgesetzt, sondern du erscheinst wieder an der Absturzstelle und musst deinen Weg durch alle zuvor freigeschalteten Biome gehen, bevor du den Punkt erreichst, an dem du gestorben bist. Wenn du es also zum Beispiel bis zur Mitte des zweiten Bioms geschafft hast und gestorben bist, musst du wieder an der Absturzstelle landen und durch Biom eins gehen, um in Biom zwei zu gelangen. Wir gehen davon aus, dass dies für alle sechs Biome des Spiels der Fall sein wird.

Während dies die Herausforderung erhöht, fanden wir es enorm frustrierend, da es das Fortschreiten durch spätere Biome noch schwieriger macht. Nicht nur wegen der Herausforderung selbst, sondern auch wegen der Zeit, die es braucht.

Nur noch ein Versuch

Returnal

(Image credit: Sony)
  • Nicht genug dauerhafte Upgrades oder permanente Gegenstände
  • Adaptive Auslöser verleihen dem Kampf Tiefe
  • Waffen für verschiedene Spielstile

Der Kampf in Returnal fühlt sich smooth und wuchtig an. Zu Beginn eines jeden Zyklus beginnt Selene mit einer einzigen Pistole und es liegt an den Spielern, bessere Waffen auf ihrem Weg zu entdecken - manchmal wirst du auf der Gewinnerseite stehen, manchmal hast du einfach Pech.

Housemarque hat bestätigt, dass es in Returnal 10 Basiswaffen, mehr als 90 Waffeneigenschaften (jede mit drei Stufen) und 10 Alt-Feuerwaffen gibt. In unserer Hands-on-Zeit konnten wir nicht alle ausprobieren, aber die Waffen, die wir ausprobiert haben, schienen, zumindest auf den ersten Blick, die Grundwaffen wie Pistole, Schrotflinte und Sturmgewehr sowie eine Nahkampfklinge zu replizieren. Aber diese Basiswaffen haben unterschiedliche Eigenschaften, die zu einer Vielzahl von Spielstilen und Gegnern passen, zum Beispiel könntest du zwei verschiedene Spitmaw Blasters vor dir haben, von denen einer Säurebecken erzeugt, während der andere explodierende Granaten abfeuert. Wenn du fortschreitest, schaltest du neue Waffeneigenschaften frei und kannst später neue hinzufügen, und du wirst auch in der Lage sein, höherstufige Versionen von Waffen zu erhalten. 

Wir fanden, dass es viel Ausprobieren brauchte, um den Waffentyp zu finden, der zu uns passte, aber sie fühlten sich alle großartig an. Returnal macht guten Gebrauch von den adaptiven Triggern des DualSense, die es dir erlauben, den linken Trigger halb herunterzudrücken, um einen Fokus-Schuss abzugeben, oder ganz herunterzudrücken, um einen (stärkeren) Alt-Fire-Schuss abzugeben. Diese Anwendung fügt dem Kampf mehrere Ebenen hinzu, indem sie dich dazu bringt, über die Bewegung deines Abzugsfingers nachzudenken, und dir erlaubt, das Feedback eines kraftvollen Schusses sofort zu spüren. Es ist erwähnenswert, dass diese Funktion ausgeschaltet werden kann, wenn du möchtest.

Returnal

(Image credit: Sony)

Zusätzlich zu den Waffen sind einige der wichtigsten Gegenstände in Returnal Artefakte. Artefakte gewähren Selene Upgrades, wie z.B. Verbesserung des Nahkampfschadens oder Erhöhung des Schutzes. Es ist ratsam, sich so viele Artefakte wie möglich zu schnappen und einige davon können mit einem Fabricator hergestellt werden. Fabricators verwandeln Obolithe, eine leuchtend gelbe Ressource, die du im Spiel findest, in bestimmte Artefakte - obwohl kaputte Fabricators zufällige Artefakte erzeugen.

Es ist auch möglich, eine seltenere Ressource namens Äther zu verwenden, um Artefakte von einem Alien-Gerät an Selenes Absturzstelle zu erhalten. Du kannst eine bestimmte Menge Äther in das Gerät einwerfen und erhältst im Gegenzug ein zufälliges Artefakt. Äther ist super-nützlich und kann auch dazu verwendet werden, die Leichen anderer gefallener Späher zu plündern (wenn online aktiviert), da du vielleicht etwas von ihrer Beute mitnehmen kannst. Alternativ kannst du einen gefallenen Späher rächen, um Äther zu bekommen - aber das ist ein bisschen riskanter. Einen Späher zu rächen bedeutet, dass ein großer Feind auftaucht, der getötet werden muss, damit du deine Ätherbelohnung erhältst. Aber in manchen Fällen verwandelt sich der tote Späher in eine parasitäre Monsterkreatur, die einfach getötet werden muss. Sorry, Kumpel.

Noch riskanter ist es, einen Parasiten aufzusammeln, der Selene sowohl einen Buff als auch einen Debuff gibt - zum Beispiel kannst du eine höhere Waffenstärke erhalten, aber nur, wenn du still stehst. Ein weiteres riskantes Unterfangen, das du unternehmen kannst, ist das Aufheben eines bösartigen Gegenstandes oder das Öffnen einer bösartigen Truhe, was das Risiko birgt, dass dein Anzug nicht richtig funktioniert, dir aber auch gute Beute beschert; im Gegensatz zu Parasiten können diese Fehlfunktionen jedoch durch das Erfüllen bestimmter Aufgaben entfernt werden.

Artefakte sind zwar superpraktisch, aber sie bleiben nicht über Zyklen hinweg erhalten. Wenn du also stirbst, verlierst du alle Artefakte und Waffen, die du in diesem Zyklus gesammelt hast. Es gibt einen ernsthaften Mangel an dauerhaften Upgrades in Returnal, besonders im Vergleich zu anderen Roguelikes, und das lässt den Fortschritt manchmal wie eine undankbare Aufgabe erscheinen. Als ich das zweite Biom, die Crimson Wastes, betrat, hatte ich gerade einmal drei permanente Gegenstände in meinem Inventar. 

Ein bisschen mehr Flexibilität hätte hier Wunder gewirkt. Während es sich toll anfühlt, einen wirklich harten Boss zu besiegen, kommst du wieder auf den Boden der Tatsachen zurück, wenn du nach deinem nächsten Tod feststellst, dass du die gute Beute, die du von ihnen bekommen hast, verloren hast.

Wahrhaftig next-gen

Returnal

(Image credit: Sony)
  • 3D-Audio und DualSense tragen zur Immersion bei
  • Zugänglichkeitsoptionen
  • Ladezeiten sind miminal

Returnal ist verständlicherweise ein PS5-Exklusivtitel. Während PS4-Spieler ihre Hände auf Sonys kommendes First-Party-Angebot legen wollen, glauben wir, dass Returnal auf der Last-Gen-Hardware einfach nicht funktioniert hätte.

In Anbetracht der Tatsache, dass das Spiel auf ständigem Tod und Respawns basiert, macht die superschnelle SSD der PS5 dieses Ritual viel weniger frustrierend, als es auf der PS4 hätte sein können. Die Ladezeiten sind extrem schnell und die Übergänge nahtlos, was dich dazu verleitet, wiederzukommen und weiterzuspielen.

Darüber hinaus ist Returnal ein brillantes Schaufenster für die PS5-Technologie. Das haptische DualSense-Feedback ist ziemlich subtil und reagiert sanft auf Ereignisse auf dem Bildschirm, ohne deine Aufmerksamkeit zu unterbrechen, sondern trägt zum Erlebnis bei. In Kombination mit Kopfhörern, die PS5 3D-Spatial-Audio ermöglichen, wird die Umgebung von Returnal wirklich lebendig. Du kannst das Schleichen der Kreaturen der Welt im Hintergrund hören, das Grollen eines Sturms in der Ferne und die Regentropfen, die auf Selenes Helm fallen.

All diese Immersion machte uns manchmal ein wenig bewegungsunfähig, aber Housemarque bietet eine Auswahl an Zugänglichkeitsoptionen, die das Entfernen von Bewegungsunschärfe, Anpassungen für Farbenblindheit und mehr beinhalten. 

Frühes Urteil

Returnal

(Image credit: Sony)

Returnal ist das perfekte Spiel für alle, die eine Herausforderung mit einem gewissen Extra lieben. Unsere ersten Eindrücke sind, dass Housemarque ein PS5-Exklusivspiel geschaffen hat, das die Standards erfüllt, die wir von der neuen Konsole erwarten, und Returnal ist ein fantastisches Beispiel dafür, wozu die neue Hardware tatsächlich in der Lage ist.

Was ist eine Hands on-Review?

Um dir den besten Eindruck eines Produkts bieten zu können, haben wir die Kategorie "Praxistests" eingeführt. Dort prüfen wir alle Produkte auf Herz und Nieren: Wir verbringen etwas Zeit damit - dies kann von wenigen Augenblicken bis hin zu mehreren Tagen reichen. Das Wichtige daran ist: Wir können uns so selbst von dem Produkt überzeugen und erlangen eine Vorstellung davon, wie sich das Produkt im Alltag schlägt. Du kannst unserem Urteil trauen! Für mehr Informationen, lies auch TechRadar's Bewertungsgarantie.