Googles AirTag Stalking-Warnungen werden jetzt auf Android Smartphones ausgerollt

Apple AirTags
Apple AirTag (Bildnachweis: Apple)

Google hat damit begonnen, ein neues Sicherheitsupdate für Android-Smartphones auszurollen, das Nutzer darüber informiert, wenn ein Bluetooth-Ortungsgerät in ihrer Nähe oder an ihnen angebracht wurde.

Gadgets wie der Apple AirTag sollen Menschen dabei helfen, verlorene Gegenstände wiederzufinden, aber einige üble Gesellen haben sie als kostengünstiges Werkzeug missbraucht, um Menschen zu verfolgen. Google verkauft zwar keine eigenen Bluetooth-Tags, hat sich aber mit mehreren Unternehmen zusammengetan, um dieses Problem zu lösen.

In Zukunft wird dein Android Smartphone dich automatisch benachrichtigen, wenn es einen unbekannten Bluetooth-Tracker sieht, der "mit dir reist". Wenn du auf die Benachrichtigung tippst, öffnet sich eine Karte, die dir zeigt, wo du geortet wurdest und welchen Weg du seitdem zurückgelegt hast. Du kannst auch auf die Schaltfläche "Sound abspielen" tippen, damit das Gerät "ein Geräusch macht, um dich bei der Ortung zu unterstützen, ohne böse Menschen zu alarmieren". 

Zurzeit funktionieren die Unknown Tracker Alerts nur mit den AirTags, aber es ist geplant, die Schutzfunktion auf ähnliche Produkte wie den Tile Mate auszuweiten.

Weitere Features

Sobald du den Peilsender geortet hast, zeigt dir dein Android-Gerät eine Liste von Aktionen an, die du durchführen kannst. Zu den Vorschlägen gehört, die Polizei um Hilfe zu bitten oder den "Tracker auf der Rückseite deines Smartphones" anzubringen. Auf diese Weise kannst du möglicherweise mehr Informationen über das Gerät herausfinden, obwohl es davon abhängt, ob der ursprüngliche Besitzer sein Gerät als verloren markiert hat.

Google empfiehlt außerdem, die unerwünschten Tracker physisch zu deaktivieren, allerdings beziehen sich die Anweisungen auf der Android-Hilfe-Website nur auf AirTags. Andere Marken sind nicht aufgeführt. Die gute Nachricht ist, dass das Deaktivieren eines AirTags eigentlich ganz einfach ist. Drücke einfach auf die Rückseite eines AirTags und drehe ihn gegen den Uhrzeigersinn, um die Abdeckung zu entfernen und den Akku herauszuziehen.

Die letzte Funktion des Updates ist ein manuelles Scan-Tool im Einstellungsmenü, um zu sehen, ob sich einsame Tags in der Nähe befinden. Laut Unternehmen dauert es etwa 10 Sekunden, bis der Scanvorgang abgeschlossen ist. Nach Abschluss des Scans siehst du eine Liste mit allen Tags in deiner Nähe und Ratschlägen, was du als Nächstes tun solltest. 

Halte nach dem Firmware-Patch Ausschau, wenn er kommt. Für die Installation gibt es keine strengen Anforderungen. Du brauchst nur ein Smartphone mit Android 6 oder höher.

Zukünftige Fixes

Google beendet seine Ankündigung mit der Mitteilung, dass es die Einführung des neuen Find My Device-Netzwerks verschieben wird.

Auf der I/O 2023 kündigte das Unternehmen an, dass es die Find My Device-Funktion von Android aktualisieren wird, damit auch sie Tracker von Drittanbietern aufspüren kann. Der Start war für diesen Sommer geplant, aber Google hat beschlossen zu warten, "bis Apple Schutzmaßnahmen für iOS implementiert hat". 

Wir interpretieren diese Aussage so, dass Apple an weiteren Schutzmaßnahmen für AirTag arbeitet. Es ist schon eine Weile her, dass Apple einen Sicherheitspatch für seine Bluetooth-Tracker veröffentlicht hat. Das letzte Mal war das im Dezember 2022, als der Tech-Gigant die Präzisionssuche für iPhones einführte, die unter anderem dabei hilft, unbekannte AirTags zu orten. Es funktioniert ähnlich wie dieses Android-Update.

Der Aussage von Google nach zu urteilen, könnte es noch weitere Korrekturen geben. Die Formulierung ist unserer Meinung nach etwas verwirrend. Deshalb haben wir uns an das Unternehmen gewandt, um zu klären, welche Patches für Apple geplant sind und wann mit einer Ausweitung auf andere Tracker-Marken gerechnet werden kann. Wir werden dich über neue Informationen informieren, sobald wir eine Antwort erhalten.

Franziska Schaub
Chefredakteurin

Hallöchen, ich bin Franzi.

Als Chefredakteurin bei TechRadar Deutschland bin ich unter anderem verantwortlich für die Bereiche Smartphones, Tablets und Fitness.


Wenn ich nicht gerade nach neuesten News für euch das Internet durchforste oder frisch gelaunchte Geräte teste, backe ich, tauche ein in die Welt von Azeroth, schmökere in Romanen auf meinem Kindle Paperwhite oder sitze mit einer Tasse Tee gemütlich auf dem Sofa, ganz im Sinne von Netflix & Chill. Dazu eine schlafende Katze auf dem Schoß und ich bin glücklich.


Du möchtest, dass dein Produkt bei uns vorgestellt wird oder hast Neuigkeiten, die wir unbedingt in die Welt hinausstreuen sollen? Dann melde dich am besten unter fschaub[at]purpleclouds.de.

Ich freue mich auf deine Nachricht!

Mit Unterstützung von