Skip to main content

Wie sich intelligente mobile Zahlungen nach der Pandemie entwickelt haben

Unsplash | Jonas Leupe
(Image credit: Unsplash | Jonas Leupe)

Covid-19 hat unsere Sichtweise darauf, was wichtig ist und was nicht, verändert. Die Menschen hatten Zeit zum Nachdenken und haben erkannt, dass die Dinge bequemer sein könnten. 

Dazu gehört auch die Möglichkeit, die Option des Bezahlens mit dem Handy (opens in new tab) zu nutzen, das schon immer dein treuer Begleiter war. Deutschland genießt diese Technologie seit 2015. Sie hat duch Covid-19 besonders an Bedeutung gewonnen.

Das Smartphone ist "Büro in der Hosentasche". Häufig benutzen wir es öfter für Office-Anwendungen, als zum Telefonieren.

Die Bequemlichkeit der Online-Zahlungen, die wir per Fingertipp tätigen können, ist erstaunlich. Du musst nicht mehr in Warteschlangen stehen, um eine Zahlung zu tätigen, sondern kannst dies bequem von zu Hause aus tun. 

So funktioniert das Bezahlen mit dem Mobiltelefon 

Das Bezahlen mit mobilen Geräten erfolgt über NFC (Nahfeldkommunikation), eine drahtlose Datenübertragung. Diese Zahlungen sind so sicher, wie eine kontaktlose Zahlung mit deiner EC- oder Kreditkarte. Du benötigst möglicherweise nicht einmal eine PIN oder einen CHIP. Alles, was du tun musst, ist, die App mit deiner Bankkarte zu verknüpfen. An der Kasse kannst du dein Smartphone einfach über das Kartenterminal halten und tätigst so deine Zahlung.

Wie Covid-19 einen unerwarteten Schub für die Technologie brachte

Covid-19 hat unsere Welt nachhaltig geprägt. Man könnte allerdings auch argumentieren, dass die Pandemie auch zu positiven Veränderungen geführt hat.

Das liegt daran, dass die Menschen jetzt viel schneller Lösungen für Probleme finden können. Dies veränderte auch die Sichtweise auf den Einsatz neuer Technologien.

Mit dem Einsatz von Smartphone-Zahlungen müssen wir jetzt nicht mehr unsere PIN an der Kasse eingeben. Wir können einfach tippen oder unsere Handys über das Kartenlesegerät halten.

Das Bezahlen ist jetzt extrem einfach geworden. Du kannst jetzt eine App auf dein Smartphone herunterladen und deine Geräte miteinander verbinden. Geschäfte bieten auch QR-Codes an, sodass du deine Artikel ganz einfach scannen kannst, ohne etwas anfassen zu müssen. 

Interessant ist auch die Möglichkeit, eine mobile Geldbörse zu haben. Wer hätte gedacht, dass es so etwas geben würde? Heutzutage kannst du als Geschäftsinhaber sogar Zahlungslinks an Kunden senden, sodass diese bequem und mit nur wenigen Klicks bezahlen können.