Skip to main content

iCloud+: Apples Cloud-Dienst bekommt kostenloses VPN und vieles mehr

iCloud+
(Image credit: Apple)

Apple hat eine Reihe von Privatsphäre-Funktionen für die seinen bezahlpflichtigen Cloud-Dienst vorgestellt, den es in iCloud+ umbenannt hat.

Bei der alljährlichen WWDC hat Apple drei neue Funktionen vorgestellt: Ein VPN-ähnliches Tool, eine Privatsphäre-Funktion für E-Mails und verbesserte Unterstützung für Heimsicherheitssysteme.

Das neue Abo-Paket soll Apple-Kunden nicht nur die Möglichkeit bieten, ihre Dateien sicher aufzubewahren, sondern auch ihre Online-Aktivitäten und personenbezogenen Daten zu verschleiern.

iCloud+ Funktionen

Das vielleicht interessanteste Upgrade von iCloud+ ist Private Relay, ein VPN-ähnlicher Dienst, der es Safari-Nutzern erlaubt, sicher und privater browsen zu können.

„Beim Surfen mit Safari verschlüsselt Private Relay den gesamten ausgehenden Datenverkehr des Geräts, sodass niemand zwischen den Nutzer:innen und den aufgerufenen Webseiten auf die Daten zugreifen und sie lesen kann – nicht einmal Apple oder der Netzwerkanbieter. Alle Nutzeranfragen werden dann durch zwei separate Internetrelais gesendet.“

Apple zufolge weist Private Relay Nutzern eine anonymisierte IP zu, die zwar der Region zugeordnet werden kann, nicht aber dem genauen Standort. Geo-geblockte Inhalte wie Streaming-Dienste können damit also nicht entsperrt werden.

Das zweite Feature, E-Mail-Adresse verbergen, erlaubt es Nutzern, neue, zufällige E-Mail-Adressen zu erstellen und zu verwenden, wenn sie ihre tatsächliche Adresse lieber nicht teilen würden, z.B. in Webformularen.

iCloud+-Abonnenten können beliebig viele neue Adressen erstellen, die E-Mails an das eigentliche Postfach weiterleiten. Diese Adressen können innerhalb von Apple Mail und Safari verwaltet werden.

Zu guter Letzt hat Apple integrierte Unterstützung für HomeKit Secure Video angekündigt, was bedeutet, dass Nutzer Aufnahmen von zusätzlichen Sicherheitskameras sammeln können. Keins dieser Videos wirkt sich auf die Speicherbegrenzungen von iCloud+ aus.

Der Preis von Apples Cloud-Lösung ändert sich dabei nicht.