Ein MCU von Battlefield-Spielen steht bevor, aber kann der Chef von Respawn es retten?

Battlefield 2042
(Bildnachweis: EA Dice)

Das kürzlich veröffentlichte Battlefield 2042 (Öffnet sich in einem neuen Tab) von EA DICE hatte nicht den besten Start, denn selbst nach einigen Patches plagten das Spiel noch Bugs und Probleme. Das hat EA aber nicht davon abgehalten, die Battlefield-Diskussion am Laufen zu halten, und es klingt, als hätte der Publisher große Pläne für die Militär-Shooter-Reihe.

Wie Gamespot (Öffnet sich in einem neuen Tab) berichtet, soll die Battlefield-Reihe eine große Umstrukturierung erfahren. Das bedeutet, dass ein neues "Battlefield Connected Universe" entstehen wird und dass Vince Zampella, der Chef von Respawn Entertainment, das Ruder übernehmen wird.

Zampella selbst betonte jedoch, dass das Unternehmen seine Hände noch nicht in den Schoß von Battlefield 2042 legen wird.

"Dies ist in vielerlei Hinsicht eine 'Und'-Strategie", sagte Zampella gegenüber GameSpot. "Wir werden Battlefield 2042 weiter entwickeln und ausbauen und dabei neue Arten von Erlebnissen und Geschäftsmodellen erforschen, die wir zu dieser Grundlage hinzufügen können, um unseren Spielern eine große Bandbreite an Erlebnissen zu bieten."

"In diesem Universum ist die Welt durch gemeinsame Charaktere und Geschichten miteinander verbunden. Dieses Universum wird auch mit unserer Community aufgebaut, indem wir die Macht von Portal und nutzergenerierten Inhalten nutzen, die die Kreativität in die Hände unserer Spieler legen."

Battlefield 2042

(Image credit: EA DICE)

Abgesehen davon wurden nicht allzu viele weitere Details über das mit Battlefield verbundene Universum bestätigt, abgesehen von ein paar potenziellen Spielveröffentlichungen in der Zukunft. Wir wissen, dass ein Battlefield-Handyspiel in Planung ist, das von Industrial Toys entwickelt wird.

"Wir haben vor, Battlefield weiter auszubauen und die Spieler dort abzuholen, wo sie spielen, und zwar mit verschiedenen Erfahrungen und Geschäftsmodellen, einschließlich unseres kommenden Battlefield Mobile, das 2022 von Alex Seropian und Industrial Toys entwickelt wird", sagte Zampella über den kommenden mobilen Titel.

EA spielt auch mit der Idee eines Free-to-Play-Battlefield-Spiels (Öffnet sich in einem neuen Tab), auch wenn es derzeit noch keine konkreten Pläne gibt.


Analyse: Ist ein mit Battlefield verbundenes Universum notwendig?

Es ist eigentlich ganz einfach, EAs Gedanken hinter der Ankündigung eines mit Battlefield verbundenen Universums zu verstehen. Wie bereits erwähnt, hat Battlefield 2042 seine Spielerschaft seit der Veröffentlichung mit einer Vielzahl von Bugs und Fehlern frustriert. Es scheint also zwingend notwendig, dass der Publisher seine Spieler wissen lässt, dass er sich Battlefield widmet.

Andererseits sind das nur Worte und wahrscheinlich ein schnell umgesetzter PR-Schachzug von EA, um die Befürchtungen der Fans zu zerstreuen, dass das Unternehmen nicht in das langfristige Wohlergehen der Serie investiert. Die Existenz eines mit Battlefield verbundenen Universums ändert nichts an den Problemen, mit denen Battlefield 2042 zu kämpfen hat, aber es klingt so, als ob zumindest der Support und die Fehlerbehebung noch laufen.

Auf der positiven Seite können wir uns keine bessere Wahl für die Leitung dieses Großprojekts vorstellen als Vince Zampella. Zampella ist wohl einer der erfahrensten Ego-Shooter-Entwickler auf diesem Gebiet. Er leitete die Entwicklung von Call of Duty 4: Modern Warfare aus dem Jahr 2007, das immer noch als das beste Spiel der Serie gilt.

Und nicht nur das: Respawn Entertainment hat in den Jahren seit seiner Gründung einen Erfolg nach dem anderen eingefahren und mit Spielen wie Titanfall, Titanfall 2, Apex Legends und Star Wars Jedi: Fallen Order.

Es bleibt zu hoffen, dass die Battlefield-Reihe mit Zampella im Cockpit in sicheren Händen ist. Die massiven Multiplayer-Kämpfe der Serie sind wohl die besten ihrer Klasse - wenn sie denn funktionieren. Sie bieten etwas viel Größeres als die typischerweise komprimierten Multiplayer-Matches in Konkurrenzspielen wie Call of Duty Vanguard und Halo Infinite.

William Schubert
Freelancer - Content Creator

William Schubert ist Freier Content Creator bei TechRadar Deutschland und für die Bereiche YouTube, Gaming, Filme und Serien und VR zuständig.


Wenn du ein Produkt auf unserem YouTube-Kanal vorstellen willst, dann melde dich gerne bei mir (wschubert[at]purpleclouds.de).