Skip to main content

Den Leaks zum Silent Hill Reboot ist nicht zu trauen, sagt der Entwickler von The Medium

Silent Hill
(Image credit: Konami)

Gerüchte über ein Silent Hill Reboot wurden von The Medium Entwickler Bloober Team etwas entkräftet, dessen kürzliche Partnerschaft mit Konami Spekulationen auslöste, dass das Unternehmen an einem neuen Spiel der geliebten psychologischen Horror-Serie arbeiten könnte.

Nachdem einige Projekt-Codenamen von Bloober Team durch EU-Förderanträge entdeckt wurden (darunter Black und Dum Spiro), spekulierten Fans schnell über ein Silent Hill Reboot, nachdem Konami die Partnerschaft mit dem Entwickler bestätigt hatte.

Wie Eurogamer berichtet, goss Bloober Team CMO Tomasz Gawlikowski kaltes Wasser über die Gerüchte und erklärte: "Online-Spekulationen, die auf veralteten oder unvollständigen Informationen basieren, führen oft zu seltsamen Theorien unter den Gamern.

"Wir haben uns auch für zwei andere Projekte beworben, die den Codenamen Dum Spiro bzw. Black tragen. Nach zahlreichen Iterationen von Dum Spiro sind wir zu dem Schluss gekommen, dass wir es im Moment nicht in einer Form liefern können, die dem Thema angemessen und gleichzeitig kommerziell tragfähig ist. Kurz gesagt, Dum Spiro ist momentan nicht mehr in aktiver Entwicklung."

In unseren ruhelosen Träumen sehen wir diese Stadt...

Gawlikowskis Aussage wurde scheinbar gemacht, um die Aufmerksamkeit von Bloober Teams Codenamen-Projekten abzulenken, aber es ist interessant zu bemerken, dass er weder Silent Hill erwähnt, noch die Existenz eines Reboots rundheraus abstreitet.

Die Gerüchte um ein Silent Hill Reboot sind verständlich. Bloober Team, die zuvor an The Medium und der Layers of Fear Serie gearbeitet haben, wären eine gute Wahl für ein neues Silent Hill. Der Entwickler kennt sich mit dem Horrorgenre aus und hat bereits mit Akira Yamaoka, dem verehrten Komponisten der Silent Hill-Reihe, zusammengearbeitet.

Neben einem potentiellen Silent Hill Reboot können wir uns keine andere IP vorstellen, für die Konami mit Bloober Team zusammenarbeiten würde. Außerdem ist der japanische Publisher kein Unbekannter in der Zusammenarbeit mit Drittentwicklern für seine Franchises. 

Die Castlevania: Lords of Shadow-Reihe wurde von MercurySteam entwickelt (die derzeit das kommende Metroid Dread entwickeln), und Silent Hill selbst wurde in der Vergangenheit von zahlreichen westlichen Entwicklern bearbeitet, darunter WayForward und Double Helix.

Die Spekulationen um ein Silent Hill Reboot sind also durchaus berechtigt, aber die Zeit wird zeigen, ob an den Gerüchten etwas dran ist. Unabhängig davon, ob ein mögliches Reboot von Bloober Team entwickelt wird oder nicht, bleibt zu hoffen, dass die Zukunft von Silent Hill nicht so nebelverhangen ist wie die ikonische Stadt selbst.