Skip to main content

Das Google Pixel 6 Pro ist in letzter Minute geleakt worden und offenbart das bald erscheinende Android Smartphone

Google Pixel 6 Smartphones im Display
(Bildnachweis: Future)

Die Google Pixel 6 (Öffnet sich in einem neuen Tab)-Familie wird in wenigen Stunden auf den Markt kommen - wir haben auch eine Anleitung, wie du dir das Event selbst ansehen kannst (Öffnet sich in einem neuen Tab) - mit einer Startzeit von 19 Uhr (MESZ).

Jemand hat das Memo allerdings verpasst, denn das Google Pixel 6 Pro wurde bereits auf Amazon in Großbritannien (Öffnet sich in einem neuen Tab) gelistet ( laut dem populären Leaker Roland Quandt (Öffnet sich in einem neuen Tab) und die Liste enthält eine besonders ausführliche Liste der technischen Daten.

Dazu gehören einige Details, die wir schon vorher gehört haben, wie z. B. die Größe des 6,7-Zoll-Displays, die Auflösung von 1440 x 3120 Pixeln und die Bildwiederholfrequenz von 120 Hz oder die Kombination aus einer 50-MP-Hauptkamera, einer 48-MP-Telekamera und einer 12-MP-Ultraweitwinkelkamera.

In der Auflistung wird auch der Tensor-Chipsatz erwähnt, über den Google bereits ausführlich berichtet hat, da es sich dabei um einen Prozessor handelt, den das Unternehmen selbst entwickelt hat (obwohl es Anzeichen dafür gibt, dass Samsung einen großen Anteil daran hat).

Neue Informationen zum Pixel 6 Pro

Allerdings gibt es hier neue Informationen. Anscheinend wird das Smartphone 12 GB RAM und entweder 128 GB oder 256 GB Speicherplatz haben, aber keinen Kartenslot für erweiterbaren Speicher. Google bietet oft Cloud-Speicherpakete mit seinen neuen Smartphones an, aber das wird in der Liste nicht erwähnt.

Laut Angaben von Amazon wird das Pixel 6 Pro eine 12-MP-Frontkamera haben, und dazu haben wir schon eine Vielzahl von Angaben gehört.

Wir erhalten sogar eine detaillierte Aufschlüsselung der Videoaufnahmefähigkeiten des Smartphones - anscheinend kann es 4K-Videos mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde aufnehmen, obwohl im Gegensatz zu vielen anderen Top-Smartphones nicht von 8K die Rede ist. Die Selfie-Videofunktion soll bei 1080p mit 30 Bildern pro Sekunde liegen.

Schließlich soll das Gerät über einen optischen Fingerabdruckscanner unter dem Display verfügen, was wir aufgrund des Fehlens eines physischen Scanners auf den offiziellen Bildern bereits vermutet haben, aber es ist gut, dass dies nun bestätigt wurde.

Roland Quandt fügte hinzu, dass die 128-GB-Version des Smartphones für 849 £ (ca. 1.000 €) gelistet ist, während die 256-GB-Version für 949 £ (ca. 1.100 €) gelistet ist. Als wir das Angebot überprüften (Öffnet sich in einem neuen Tab), war kein Preis angegeben, was darauf hindeutet, dass er zumindest entfernt wurde. Zum Vergleich: Laut einem Gutscheinheft von Saturn (Öffnet sich in einem neuen Tab), das bereits vergangene Woche verteilt wurde, beträgt der Preis für das Standard Pixel 6 649 €.

Es sind nur noch ein paar Stunden, bis all diese Spezifikationen und Funktionen auf der Bühne "bestätigt" werden - aber du wirst dich über die Ankündigungen wundern müssen, denn so kurz vor dem Event können wir uns nicht vorstellen, dass die Informationen von Amazon falsch sind.

Tom Bedford
Deputy Editor - Phones

Tom's role in the TechRadar team is to specialize in phones and tablets, but he also takes on other tech like electric scooters, smartwatches, fitness, mobile gaming and more. He is based in London, UK.


He graduated in American Literature and Creative Writing from the University of East Anglia. Prior to working in TechRadar freelanced in tech, gaming and entertainment, and also spent many years working as a mixologist. Outside of TechRadar he works in film as a screenwriter, director and producer.