Skip to main content

Windows 10 Mai 2020-Update verliert Unterstützung für 32-Bit-Systeme

Windows 10
(Image credit: Shutterstock)

Das nächste große Windows 10-Update bringt große Änderungen für PC-Hersteller mit sich und bezieht sich auf die Version der Software, die sie anbieten können.

Das Windows 10 Mai 2020-Update, das Ende Mai veröffentlicht werden soll, verliert Unterstützung für die 32-Bit-Version des Betriebssystems auf OEM-Seite.

Mit anderen Worten: Beginnend mit dem nächsten großen Update, können Hardwarehersteller keine 32-Bit-Versionen von Windows 10 mehr auf ihren Geräten installieren. So wird in Zukunft jeder neue PC mit einem 64-Bit-Windows ausgeliefert.

Das ist keine große Überraschung, sondern ein erwarteter Schritt von Microsoft, denn der Anteil von Nutzern der 32-Bit-Version an Windows 10 ist extrem gering (in der aktuellen Steam-Hardware-Umfrage nur 0,2 %). 

Keine Panik

Das heißt jedoch nicht, dass Microsoft den Support für bestehende Nutzer einer 32-Bit-Version von Windows 10 einstellt. Das Unternehmen erklärt: „Dies hat keine Auswirkungen auf 32-Bit-Verbrauchersysteme, die mit früheren Versionen von Windows 10 hergestellt wurden; Microsoft wird weiterhin Funktions- und Sicherheitsupdates für diese Geräte bereitstellen, einschließlich der fortgesetzten Verfügbarkeit von 32-Bit-Medien in Nicht-OEM-Kanälen zur Unterstützung verschiedener Upgrade-Installationsszenarien.“

Mit der Einstellung von Windows 10 32-Bit im Rahmen des Mai 2020-Updates ist die Version jedoch eindeutig auf bestem Wege auszusterben. Und wie lange Microsoft es für sinnvoll hält, Updates für vorhandene 32-Bit-Systeme bereitzustellen, ist völlig unbekannt – wir werden abwarten müssen. Aber wie wir bereits erwähnt hatten, ist der Anteil der Nutzer unheimlich klein und zu irgendeinem Zeitpunkt wird eine Entscheidung über die Verwendung der Ressourcen für die weitere Unterstützung getroffen werden müssen.

Natürlich ist Windows 10 32-Bit in vielerlei Hinsicht eingeschränkt, nicht zuletzt der Unterstützung für höchstens 4 GB Arbeitsspeicher.

Laut den neuesten Gerüchten soll das Windows 10 Mai 2020-Update am 28. Mai oder ein bis zwei Tage früher erscheinen – und es sieht so aus, als bliebe es im Zeitplan.

Via Neowin