Skip to main content

Jobs in der IT – Quereinsteiger sind gefragt

Unsplash | Christina @ wocintechchat.com
(Image credit: Unsplash | Christina @ wocintechchat.com)

Die IT ist eine der Wachstumsbranchen überhaupt. Die fortschreitende Digitalisierung schafft in allen Bereichen neue Jobs. Dementsprechend suchen Unternehmen händeringend nach fähigem Personal. So bietet der Sektor selbst für Quereinsteiger gute Möglichkeiten, schnell einen interessanten Arbeitsplatz zu finden.

Chancen für Quereinsteiger mit Qualifikationen aus anderen Branchen

Wer als Quereinsteiger in die IT wechseln will, sollte zumindest in einigen Punkten erweiterte Fähigkeiten mitbringen. Eine gute Grundlage bilden Kenntnisse im Umgang mit einer bestimmten Software oder Programmiersprache. Dies ist ein Vorteil, wenn das Wissen aus einem anderen Sektor mit IT-Fähigkeiten kombiniert werden. Immer öfter suchen Unternehmen gezielt Personen, die ein solches Set an Skills mitbringen.

Ein gutes Beispiel hierfür ist der Wechsel aus dem Marketing oder Journalismus. Wer allgemeines Wissen über die IT mitbringt und dies mit Fähigkeiten von Schreiben digitaler Texte kombiniert, kann zum Beispiel Redakteur für Hardware-Themen (opens in new tab) bei einem Fachmagazin werden.

Oft wurden auch Kenntnisse im Umgang mit speziellen IT-Plattformen durch eine Tätigkeit in einem anderen Bereich erworben. Viele Unternehmen aus unterschiedlichsten Sektoren setzen beispielsweise ERP-Systeme wie SAP ein. Die Digitalisierung sorgt dafür, dass immer mehr Unternehmen solche Software einsetzen. Früher waren es primär Großkonzerne, heute sind es immer häufiger mittelständische Unternehmen, die voll auf digitale Strukturen wechseln. Die Einführung solcher Software in einem Unternehmen erfordert Mitarbeitende, die sich im Umgang mit der Plattform auskennen. Dies stellt eine Chance für Quereinsteiger dar, die jahrelang mit solcher Software gearbeitet haben. Hier ist der Vorteil, dass praktische Erfahrung im Umgang mit der Software vorhanden ist.

Ähnliche Chancen öffnen sich für Personen mit einer Ausbildung und Erfahrung in einem kaufmännischen Beruf. Hier ist die Digitalisierung einer der Treiber von Innovationen. Aus diesem Grund suchen Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen vermehrt Mitarbeitende, die über Wissen im Bereich der IT und dem jeweiligen Sektor verfügen. Dies können Kaufleute aus dem Bereich Speditionen, Banken oder Einzelhandel sein.

Spezialisten in der IT: gefragt wie selten zuvor

Besonders gesucht sind Spezialisten in der IT. Hierbei handelt es sich um Aufgabenbereiche, die Quereinsteiger nicht besetzen können, da entsprechend tiefes Fachwissen erforderlich ist. Diese Berufe gibt es in verschiedenen Bereichen der IT.

Ein solches Beispiel sind Jobs in der Cybersecurity (opens in new tab). Zum einen versprechen diese ein hohes Gehalt. Zum anderen sind hier sehr spezielle Fachkenntnisse erforderlich. Teilweise stellen die Unternehmen sogar Hacker ein, da diese sich die notwendigen Fachkenntnisse oft selbst über Jahre angeeignet haben. Solche Jobs entstehen einerseits bei IT-Sicherheitsunternehmen. Diese stellen spezialisierte Dienstleistungen bereit, unter anderem für die IT-Forensik oder auch für Penetrationstests. Andererseits entstehen auch immer mehr Jobs in der Cybersecurity direkt in Unternehmen. Hier gibt es Positionen als Engineer oder Manager der IT-Security.

Ein weiterer Bereich in der IT, der besondere Fachkenntnisse erfordert, ist die Datenrettung. Auch dieser Sektor wächst, da es immer mehr Datenspeicher gibt und Informationen vermehrt in digitaler Form gespeichert werden. Für einen solchen Beruf sind Spezialisten erforderlich, die sich mit den vielen unterschiedlichen Speichermethoden und Datenträgern sowie Schnittstellen auskennen. So erfordert eine RAID Datenrettung (opens in new tab) Kenntnisse über die zahlreichen verschiedenen Varianten, die es hier gibt. Bereits die Art des RAID hat eine Auswirkung auf die Herangehensweise. Es gibt gespiegelte RAID-Verbünde mit zwei Festplatten (RAID 1) oder auch RAID mit vier Festplatten und Block-Level-Striping, was unter der Bezeichnung RAID 3 bekannt ist. Darüber hinaus gibt es Software- und Hardware-RAID. Die Spezialisten aus der Datenrettung müssen identifizieren, um welchen Typ von RAID es sich handelt und die entsprechenden Kontroller sowie Techniken einsetzen, um eine Wiederherstellung zu ermöglichen. Diese Fähigkeiten lassen sich in der Regel nur über viele Jahre Erfahrung und praktische Tätigkeit mit Festplatten erwerben.

Stellen in der IT finden – mit branchenspezifischen Jobbörsen

Wer gezielt nach Jobangeboten in der IT sucht, nutzt am besten eine dafür spezialisierte Plattform. Auf einer IT-Jobbörse (opens in new tab) finden sich landesweite Angebote zu unterschiedlichsten Jobs in diesem Sektor.

Zu den besonders nachgefragten Positionen gehören IT-Jobs im Bereich Data Analytics und Big Data (opens in new tab). Die Nutzung von digitalen Informationen bietet enorme Chancen. Auch das betrifft wieder eine Vielzahl von Branchen, sodass die Stellenangebote auf IT-Jobbörsen entsprechend vielfältig sind. Zudem versuchen immer mehr Unternehmen, die Vorteile von Data Analytics für sich zu aktivieren.

Die IT-Abteilungen treiben die digitale Transformation (opens in new tab) in Unternehmen voran. Gerade in diesem Bereich suchen viele Unternehmen nach neuen Mitarbeitenden. Hier ist auch die Chance gut, als Quereinsteiger eine Position zu finden, beispielsweise im IT-Support. Auf diesem Weg lässt sich eine Karriere im Bereich der IT beginnen. Während der Arbeit mit IT-Systemen lässt sich Erfahrung gewinnen, die für den weiteren Werdegang von Vorteil ist. Über eine IT-Jobbörse finden sich oft Stellen im Support in der näheren Umgebung, da selbst kleinere und mittlere Unternehmen inzwischen komplexe, digitale Strukturen betreiben.

Ausbildung oder Studium mit guten Zukunftschancen in der IT

Die Wahl der Ausbildung oder des Studiums stellt den Weg für eine erfolgreiche Zukunft. Gerade die IT ist ein Sektor, der vielfältige Optionen bietet. Hier entstehen auch immer neue Ausbildungs- und Studienwege. So gibt es den Fachinformatiker inzwischen mit drei unterschiedlichen Fachrichtungen. Der Fokus liegt zum Beispiel auf der Systemintegration. Eine solche Ausbildung vermittelt die notwendigen Fähigkeiten, die benötigt werden, um Netzwerke aufzubauen und Systeme zu planen. Der Ausbau von digitalen Infrastrukturen und modernen Netzwerken schreitet in immer mehr Bereichen voran und wird auf absehbare Zeit hinweg viele interessante Arbeitsstellen liefern.

Eine weitere Möglichkeit ist die Konzentration auf die Anwendungsentwicklung. Mit einer solchen Ausbildung ist es möglich, Anwendungen für mobile Endgeräte und andere Plattformen zu entwickeln. Dieser Markt ist in den letzten Jahren enorm gewachsen, da viele Unternehmen die Vorteile der individuellen Anwendungsentwicklung entdeckt haben. Hinzu kommt, dass mit IoT und Augmented Reality in naher Zukunft der Bedarf an speziellen Anwendungen noch weiterwachsen wird.

Noch vergleichsweise neu ist die Möglichkeit, an Hochschulen ein Studium mit der Fachrichtung IT-Sicherheit zu belegen. Dieser Sektor hat enormes Wachstumspotenzial. Das Thema IT-Sicherheit wird immer mehr Unternehmen betreffen, denn die Abhängigkeit von digitalen Systemen nimmt deutlich zu.

Wer bereits eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem anderen Bereich hat und seine eigenen Chancen auf eine Anstellung in der IT verbessern will, der kann dies durch Fort- und Weiterbildungen erreichen. Diese lassen sich auch neben der aktuellen Beschäftigung durchführen. So lassen sich gezielt zusätzliche Qualifikationen erwerben, die hilfreich beim Quereinstieg in die IT sind. Dazu gehören beispielsweise Fähigkeiten im Bereich der Anwendungsprogrammierung oder dem Umgang mit einer speziellen Software wie SAP.