Skip to main content

Hinweis auf große Änderungen bei Google Pay aufgetaucht

Google Pay
(Bildnachweis: Google)

Die Pläne von Google, Google Play von einer einfachen App für mobile Zahlungsmethoden zu einer „umfangreichen digitalen Geldbörse“ zu entwickeln, scheint einen Schritt näher an der Vollendung zu sein, nachdem ein Symbol für „Wallet“ aufgetaucht ist.

Wie die meisten anderen Apps des Suchgiganten verwendet das besagte Symbol die Farben Grün, Gelb, Rot und Blau und fügt sie zu einem Geldbeutel zusammen – im Gegensatz zu den ineinander verschränkten Bögen von GPay und dem bunten G von Google Pay, berichtet 9to5Google (Öffnet sich in einem neuen Tab).

Das neue Symbol ist nicht nur ein willkommener Anblick im Vergleich zu GPay und Google Pay, sondern passt auch zu Googles Plänen, Google Pay in eine umfangreiche virtuelle Brieftasche zu entwickeln, die über Bezahlung hinausgeht.

Eine umfangreiche digitale Brieftasche

Nachdem Google seiner Banking- und Finanzplattform Plex im Oktober letzten Jahres den Stecker gezogen hatte, stellte das Unternehmen einen ehemaligen Manager von PayPal ein, der dabei helfen sollte, die Strategie umzustellen.

Bloomberg (Öffnet sich in einem neuen Tab) zufolge will Google, dass Pay zum Bindegewebe für die gesamte Verbraucher-Finanzbranche wird – einschließlich Partnerschaften im Kryptowährungsbereich.

Im Rahmen der Transformation von Google Pay von einer mobilen Bezahlplattform zum umfangreichen Wallet könnte der Dienst künftig auch „digitale Eintrittskarten, Flugtickets und Impfnachweise“ speichern, ähnlich wie Apple Wallet.

Obwohl das neue „Wallet“-Symbol das aktuelle Google Pay-Symbol ersetzen könnte, muss Google noch viele andere Hürden bewältigen. Während GPay in den USA, Indien und Singapur verwendet wird, steht dem Rest der Welt nur Google Pay zur Verfügung. Die beiden Apps besitzen auch einen unterschiedlichen Funktionsumfang. Mit GPay lassen sich etwa kleine Beträge an Freunde und Familie überweisen, Fahrkarten und Parkplatzgebühren bezahlen. Google Pay hingegen ist in erster Linie nur eine Schnittstelle für Zahlungsmöglichkeiten, etwa für Kreditkarten und andere Dienste, wie PayPal.

Als nächsten großen Schritt dürfte Google also GPay durch Wallet ersetzen oder den Funktionsumfang erweitern, doch ob und wann die Plattform nach Europa kommt, steht zunächst in den Sternen.

Via 9to5Google (Öffnet sich in einem neuen Tab)

Redakteur – Gaming, Computing

Eugen Wegmann ist Online-Redakteur für PurpleClouds Deutschland GmbH / TechRadar Region DACH und zuständig für Gaming und Computer-Hardware.

E-Mail: ewegmann[at]purpleclouds.de

Mit Unterstützung von