Dank des WM-Finales erreichte die Google-Suche den höchsten Traffic aller Zeiten

Google Logo
(Bildnachweis: Google)

Google-CEO Sundar Pichai hat bekannt gegeben, dass die Suchmaschine während des Endspiels der Fußballweltmeisterschaft am 18. Dezember 2022, das er als "eines der größten Spiele aller Zeiten" bezeichnete (Öffnet sich in einem neuen Tab), alle bisherigen Rekorde gebrochen hat.

In einem Tweet (Öffnet sich in einem neuen Tab) am nächsten Tag schrieb Pichai: "Die Suche verzeichnete während des Endspiels der #FIFAWorldCup den höchsten Traffic seit 25 Jahren, es war, als würde die ganze Welt nach einer Sache suchen!"

Vor dem Eröffnungsspiel führte das Unternehmen eine Handvoll neuer Funktionen ein, um seine Position als bevorzugte Quelle für aktuelle Informationen zu festigen, und nahm Änderungen an den Suchergebnissen zur Fußballweltmeisterschaft vor.

Suchvolumen der Fußballweltmeisterschaft

Es wurde noch einfacher, eine Liste der bevorstehenden Spiele und relevante Informationen zu finden, und mobile Nutzer konnten die Benachrichtigungen für eine beliebige Anzahl von teilnehmenden Ländern anpassen.

Google ist nicht das einzige Unternehmen, das während des WM-Finales ein hohes Aufkommen verzeichnete. Der CEO von Twitter, Elon Musk, gab in einem Tweet (Öffnet sich in einem neuen Tab) bekannt, dass die Plattform aufgrund des französischen Tores rekordverdächtige 24.400 Tweets pro Sekunde verarbeitete.

Einem Twitter (Öffnet sich in einem neuen Tab)-Blogartikel zufolge gab es weltweit 147 Milliarden Aufrufe des Hashtags #WC2022, was die Zahlen der #WM2018 übertrifft und die der Olympischen Spiele #Tokyo2020 mehr als verdoppelt.

Die beiden beliebtesten Spiele, gemessen in Tweets pro Minute, waren Argentinien gegen Frankreich und Kroatien gegen Brasilien, die die ersten fünf Plätze belegten, wobei Messi für die meisten Gespräche auf der Social Media Plattform sorgte.

Pichai und Musk sind nicht die einzigen Geschäftsführer, die ihre Begeisterung über das Finale öffentlich zum Ausdruck gebracht haben - auch Tim Cook, CEO von Apple, beschrieb es auf Twitter (Öffnet sich in einem neuen Tab) als "eines der besten Spiele, das ich je gesehen habe". 

Die Bereitschaft von Google und Twitter, sich anzupassen und auf die Fans einzugehen, hat zweifellos dazu beigetragen, dass die Plattformen bei globalen Ereignissen wie der Fußballweltmeisterschaft zu den leistungsstärksten gehören.

Franziska Schaub
Chefredakteurin

Franziska Schaub ist Chefredakteurin bei TechRadar Deutschland und unter anderem verantwortlich für die Bereiche Smartphones, Tablets und Fitness.


Du möchtest, dass dein Produkt bei uns vorgestellt wird oder hast Neuigkeiten, die wir unbedingt in die Welt hinausstreuen sollen? Dann melde dich am besten unter fschaub[at]purpleclouds.de :)

Mit Unterstützung von