Skip to main content

Microsoft 365-Update führt lang erwartete Funktion ein

Microsoft 365
(Image credit: Microsoft)

Ein Update für die Web-Apps von Microsoft 365 erlaubt es Nutzern künftig, problemlos zwischen privaten und beruflichen Accounts zu wechseln.

Aufgaben zu managen und gleichzeitig mit unzähligen verschiedenen E-Mail-Accounts zu jonglieren, kann selbst für die routiniertesten Nutzer zur Tortur werden. Mit dem neuen Update müssen Nutzer von Microsoft 365 immerhin keine Umwege mehr gehen, um zwischen verschiedenen Adressen hin- und herzuwechseln.

Nutzer können sich nun im selben Browser in mehreren Microsoft-Accounts anmelden und zwischen ihnen wechseln, ohne sich auszuloggen, private Tabs oder verschiedene Browser zu nutzen.

Microsoft zufolge soll das nicht zuletzt Consultants zugutekommen, die regelmäßig von externen Unternehmen auf E-Mails zugreifen und Verbraucher, die für entsprechende Aufgaben zwischen beruflichen und privaten Accounts wechseln.

Neues Microsoft 365-Feature

Um den neuen Account-Switcher einzurichten, musst du zunächst in einer der Microsoft 365 Web-Apps auf das Account-Symbol in der oberen rechten Ecke klicken.

Hier kannst du einen neuen Account hinzufügen oder zu einem bereits angemeldeten Account wechseln. Bei erfolgreichem Wechsel aktualisiert sich die Seite im selben Tab mit dem Inhalt des anderen Accounts.

Nutzer können jetzt zwar mit mehreren Accounts in Microsoft 365 Web-Apps einloggen, verwendet werden kann jedoch immer nur einer.

Wenn ein Nutzer zwei oder mehr Tabs mit verschiedenen Accounts geöffnet hat, werden Nutzer per Benachrichtigung darum gebeten, Tabs von inaktiven Accounts zu aktualisieren.

Ist es sicher?

Microsoft weist darauf hin, dass die neue Funktion nicht die Zugriffsrechte für Daten ändert oder die Daten verschiedener Konten und Organisationen vermischt, sondern lediglich dazu beiträgt, die Arbeit mit mehreren Konten in Microsoft 365 Web-Apps reibungslos zu gestalten.

Microsoft bekräftigte, dass jedes Konto weiterhin nur auf die Daten zugreifen kann, für die es eine Zugriffsberechtigung hat, und dass es die Datenintegrität und den Datenschutz über verschiedene Konto- und Organisationsgrenzen hinweg aufrechterhalten wird.

Die neue Funktion soll bis Juni über die gesamte Palette von Web-Apps verteilt werden – von Office.com über Word, Excel, PowerPoint, Outlook, OneDrive, SharePoint bis hin zum Microsoft 365 Admin-Center selbst. Wenn die Funktion in deinem Account noch nicht auftaucht, musst du wohl noch etwas warten.

Eugen Wegmann

Eugen Wegmann ist Online-Redakteur für PurpleClouds Deutschland GmbH / TechRadar Region DACH und zuständig für Gaming und Computer-Hardware.

E-Mail: ewegmann[at]purpleclouds.de

With contributions from