Skip to main content

Linux-Kopf verwendet AMD statt Intel

(Image credit: Future)

Linux-"Chef" Linus Torvalds hat kürzlich erklärt, dass er den Intel-Prozessor in seinem PC durch einen 32-core AMD Ryzen Threadripper 3970x ersetzt hat.

Außerdem hat er erwähnt, dass er hoffe, eines Tages ein System auf ARM-basis zu besitzen.

In seinem wöchentlichen „State of the Kernel“-Blogeintrag teilte Torvalds mit, dass die Entwicklung von Linux 5.7 rc7 problemfrei und flüssig liefe und dass ein normaler Release schon nächste Woche erfolgen könnte.

AMD statt Intel

„Tatsächlich war das Highlight diese Woche für mich das Upgrade meines Haupt-PCs und zum ersten Mal seit 15 Jahren ist mein Desktop nicht Inte-basiert“, schreibt Torvalds in seinem Blog.

„Nein, ich habe noch nicht zu ARM gewechselt, aber ich benutze jetzt einen AMD Threadripper 3970x.“

„Meine 'allmodconfig' Testbuilds sind jetzt dreimal so schnell wie vorher, was während dieser Ruhephase keinen großen Unterschied macht, aber das Upgrade wird sich definitiv während des nächsten Merge-Fensters bemerkbar machen“, fügt er hinzu.

Er gab keine weiteren Informationen zu seinem neuen System preis, aber da der 3970x einen sTRX4-Sockel benötigt, der erstmals Ende 2019 auf Mainboards aufgetaucht ist, spekuliert The Register, dass Torvalds wahrscheinlich einen komplett neuen PC hat.

Wie dem auch sei – Torvalds Prozessor hat mehr Kerne, als alles, was Intel gerade anbietet.

Via: The Register