Skip to main content

In Gold investieren: Das solltest du wissen

Gold Pexels
(Image credit: Gold Pexels)

Gold hat die Menschen schon immer angezogen. Wenn du vorhast in Gold zu investieren, gilt es jedoch einige Tipps zu beachten. Das Jahr 2021 war nicht so berauschend für alle Anleger, die sich dem glänzenden Metall verschrieben haben. Doch in 2022 könnte es vielleicht besser aussehen. Worauf sollte man achten, wenn man in Gold investieren will? Das erklären wir dir in diesem Artikel.

Tipps, um in Gold zu investieren 

Wer nach einer krisenresistenten Währung sucht, liegt bei Gold genau richtig. Es geht sogar so weit, dass die Gaming-Branche Gold als In-Game-Währung akzeptiert hat. Das wird über erfolgreich absolvierte Missionen in Spielen möglich. Die gewonnenen OSRS-Goldstücke werden weiter verkauft und gehandelt. 

Tipp 1: Gold als Diversifikation 

Gold eignet sich besonders gut, um das Risiko einer Anlage oder eines Portfolios zu senken. Zwar ist der Goldpreis auch den Schwankungen am Markt unterlegen, doch in der Regel reagiert Gold weniger stark auf die Aktienkurse. Fielen die Aktien stark ab, wie beispielsweise während der Dotcom-Blase Anfang der 2000er Jahre und der Finanzkrise im Jahr 2008, hatte dies nur geringe Auswirkungen auf den Wert des Goldes.  

Tipp 2: Nicht alle Reserven in Gold anlegen 

Empfohlen wird, dass nicht mehr als etwa 5 bis 10 % des gesamten Anlagevermögens in Gold angelegt werden. Trotz langfristiger Stabilität unterliegt Gold den Kurs- und Währungsschwankungen, denn es wird in US-Dollar gehandelt. Enorme Renditen sind bei Gold also eher selten.  

Tipp 3: Kosten beachten 

Für den Kauf und Verkauf bei Banken und auf entsprechenden Börsen fallen immer zusätzliche Gebühren an. Die Lagerung von Gold ist nicht ganz so kostengünstig, wie es bei Aktien der Fall ist. Bevor man sich für eine bestimmte Investition entscheidet, sollten alle anfallenden Kosten in Betracht gezogen werden, welche die Rendite und den Wert mindern. 

Aussichten für den Goldpreis in 2022 

Im Vergleich zu Aktien schwankt der Goldpreis wesentlich häufiger. Das Jahr 2021 ist mit einem Hoch von 2.000 US-Dollar für Gold gestartet. Das ganze Jahr blieb der Preis auch recht unverändert knapp unter 2.000 US-Dollar. Die verschiedenen Bonusse und Unterstützungen, die die Regierungen der Wirtschaft zukommen ließen, hatten nicht unbedingt einen positiven Effekt auf den Wert des Goldes. Hinzu kommt die Inflation, die seit zwei Jahren weltweit zuschlägt. 

Experten schätzen, dass sich der Wert des Goldes auch in 2022 etwa im gleichen Rahmen bewegen wird. Kurssprünge nach oben sind nur kurzfristig denkbar. Mit der Inflation greifen immer mehr Anleger bevorzugt zum krisensicheren Edelmetall. 

Einen Anstieg des Preises könnte jedoch gegen Ende des Jahres zu vermerken sein, wenn die Goldschmuck-Saison beginnt. 

Fazit 

Gold ist eine sichere Investition, die jedoch nur zu einem geringen Anteil in einem gemischten Portfolio auftauchen sollte. Große Renditen und Kursausreißer nach oben sind mit Gold aktuell eher weniger zu erwarten.