Ms. Marvel wird angeblich nicht mehr in diesem Jahr erscheinen – wegen Hawkeye

Ms. Marvel auf Disney Plus
(Bildnachweis: Disney)

Das bevorstehende Live-Action-Debüt von Ms. Marvel wurde laut einem Bericht offenbar auf Anfang 2022 verschoben.

Die Marvel-Fernsehserie, in der Iman Vellani die titelgebende Superheldin spielt, sollte eigentlich noch in diesem Jahr starten. Laut TVLine (Öffnet sich in einem neuen Tab) soll Ms. Marvel nun aber erst Anfang 2022 erscheinen. Das Magazin sagt, dass es sich für diese Information "umgehört" hat und dass es sich "sehr sicher" ist.

Marvel's Hawkeye (Öffnet sich in einem neuen Tab), die nächste Live-Action-Serie von Marvel, scheint zuerst zu kommen. Letzte Woche wurde bekannt, dass Hawkeyes eigene Fernsehserie am 24. November auf Disney Plus (Öffnet sich in einem neuen Tab) starten würde, was hypothetisch mit dem voraussichtlichen Veröffentlichungszeitpunkt von Ms. Marvel Ende 2021 kollidieren würde.

Es scheint unmöglich zu sein, dass Disney und Marvel zwei MCU-Filme (Öffnet sich in einem neuen Tab) gleichzeitig herausbringen, daher wird es immer wahrscheinlicher, dass Ms. Marvel um ein paar Monate verschoben wird. 

Hinzu kommt, dass der dritte und vierte MCU-Film der Phase 4 in einem ähnlichen Zeitrahmen in die Kinos kommen werden - Marvel's The Eternals (Öffnet sich in einem neuen Tab) und Spider-Man: No Way Home (Öffnet sich in einem neuen Tab) erscheinen am 4. November bzw. 16. Dezember - und Marvels Kalender ist für dieses Jahr schon voll genug.

Erst letzte Woche hat Marvels Executive Vice-President of Film Victoria Alonso angedeutet, dass Ms. Marvel noch in diesem Jahr erscheinen wird (laut Variety (Öffnet sich in einem neuen Tab)), es ist also offensichtlich, warum es im Moment so viel Verwirrung um die Serie gibt.

Wir haben Disney und Marvel um eine Stellungnahme gebeten und werden diesen Artikel aktualisieren, wenn wir eine Antwort erhalten.


2022 könnte ein großes Jahr für Ms. Marvel werden

Iman Vellani als Kamala Khan in der kommenden Disney Plus TV-Serie Ms. Marvel

(Image credit: Marvel Studios/Disney)

Wenn die Disney Plus Serie Ms. Marvel auf Anfang 2022 verschoben wird, könnte dies ein großes Jahr für den Charakter im Live-Action-Bereich bedeuten.

Laut Marvel Studios Präsident Kevin Feige (via Deadline (Öffnet sich in einem neuen Tab)) wird die sechsteilige Serie auf die Ereignisse eines weiteren MCU Phase 4 (Öffnet sich in einem neuen Tab) Films – The Marvels – aufbauen und Ms. Marvel, alias Kamala Khan, zusammen mit Brie Larsons Captain Marvel und Teyonah Harris' Monica Rambeau/Photon sehen.

Das Jahr 2022 könnte also ein weiteres Durchbruchsjahr für eine von Marvels neuesten Superhelden werden. 

Ms. Marvel debütierte erst im August 2013 in den Comics und wurde damit zur ersten muslimischen Superheldin in der 82-jährigen Geschichte des Unternehmens.

Seitdem hat sich die Figur eine treue Fangemeinde aufgebaut und wurde als spielbare Protagonistin in Square Enix' Avengers-Videospiel ausgewählt, das im September 2020 auf PC und Konsolen erschien und vor Kurzem durch ein kostenloses Testwochenende auf PlayStation, Steam und Google Stadia einen enormen Anstieg der Spielerzahlen verzeichnete.

Ms. Marvels Aufstieg war also rasant und ihr Stern wird nur noch weiter steigen. Für die Fans des Charakters ist es eine kleine Enttäuschung, dass die Veröffentlichung der TV-Serie verschoben wurde, aber ihre Ankunft in der Live-Action sollte das Warten wert sein, wann auch immer das sein wird.

Stephan Sediq
Business Development Manager

Stephan Sediq ist Business Development Manager bei techradar DE. Bitte wende dich mit allen Fragen zum Thema Native Advertising und Gastbeiträgen direkt an ihn.

Darüber hinaus ist Stephan für die Bereiche Cinema & Entertainment sowie Audio verantwortlich.


E-Mail: ssediq[at]purpleclouds.de