Skip to main content

Xbox Series X: Erscheinungsdatum, Spezifikationen, Design und Launch-Titel für die nächste Xbox

Xbox Series X
(Image credit: Microsoft)

Xbox Series X ist die Next Generation Xbox, die Ende 2020 auf den Markt kommt. Zuvor bekannt unter dem Codenamen "Xbox Project Scarlett" wurde die Xbox Series X offiziell bei den The Game Awards 2019 mit einem Trailer präsentiert, der die nächste Xbox in ihrer ganzen Pracht zeigte.

Bisher wissen wir, wann die nächste Xbox erscheinen und wie sie aussehen wird, kennen ihren offiziellen Namen und einige der gebotenen Spezifikationen. Es scheint, als ob die Xbox Series X sowohl vom Design als auch vom Namen her ein wenig von ihren Vorgängern abweicht und einen blockigeren Stil aufweist, der dem eines kleinen Gaming-PCs ähnelt. Noch wichtiger ist, dass die Spezifikationen, die Microsoft bisher enthüllt hat, darauf hindeuten, dass die neue Xbox ein absolutes Kraftpaket zu sein scheint.

Aber die Xbox Series X soll nicht die einzige Next Generation-Hardware sein, die von Microsoft angeboten wird. Das Unternehmen hat bestätigt, dass die Konsolenfamilie der nächsten Generation "Xbox" heißt und dass die " Series X" nur eine der Konsolen innerhalb dieser Familie ist.

Auch wenn Sonys PS5 wie die Series X ebenfalls Ende 2020 erscheint, sieht es so aus, dass Microsoft in den Konsolenkriegen der nächsten Generation ein mächtiger Gegner sein wird, da die Series X offenbar die doppelte Power der Xbox One X mitbringt. Außerdem hat die Series X auf der E3 2020 die Bühne für sich allein, jetzt, da Sony bestätigt hat, dass sie nicht teilnehmen werden.

Was genau hat Microsoft also zu bieten? Fassen wir einmal zusammen, was wir über die Xbox Series X wissen.

[UPDATE: Die Preise für PS5 und Xbox Series X könnten für die Mehrheit der Spieler der entscheidende Faktor sein. Lies weiter, um mehr zu erfahren.]

XBOX SERIES X: WICHTIGE FAKTEN

  • Was ist das? Xbox Series X wird die Next Generation Xbox-Konsole sein.
  • Xbox Series X Veröffentlichungsdatum: "Holiday 2020" (Also zwischen Oktober und Dezember 2020).
  • Was kann ich darauf spielen? Halo Infinite und Hellblade 2, außerdem werden alle früheren Generationen von Xbox-Konsolenspielen durch Abwärtskompatibilität abgedeckt.
  • Was wird die Xbox Series X kosten? Es sind noch keine Preise bekannt und wir erwarten nicht, dass sie billig sein wird. Aber Microsoft hat gesagt, dass sie nicht die gleichen Fehler bei der Preisgestaltung machen werden wie bei der letzten Generation, also werden wir vielleicht positiv überrascht sein.
  • Wird die Xbox Series X VR haben? Microsoft hat bestätigt, dass die Xbox Series X bei der Markteinführung kein VR haben wird. Xbox-Chef Phil Spencer sagte, das Unternehmen warte, bis Xbox VR ein "No-Brainer" sei.

XBOX SERIES X VERÖFFENTLICHUNGSDATUM

Die Xbox Series X-Konsole kommt voraussichtlich "Holiday 2020" auf den Markt. Das ist zwischen Oktober und Dezember dieses Jahres und genau rechtzeitig zu Weihnachten. Wir halten eine Veröffentlichung im November für sehr wahrscheinlich, da Microsoft zu diesem Zeitpunkt bisher immer seine Konsolen auf den Markt gebracht hat.

Es ist genau die gleiche Launch-Phase, die wir von Sony auch für seine PS5 erwarten. Der Weihnachtsmann wird dieses Jahr viel zu tun haben.

Es gab jedoch Gerüchte, dass das Coronavirus zu einer Verzögerung des Erscheinungsdatums der Xbox Series X führen könnte. Aber wir halten das nicht für wahrscheinlich.

Auch wenn der Release der Series X noch einige Monate entfernt ist, so wissen wir, dass Microsoft bis zur Veröffentlichung viel geplant hat - und dass das Unternehmen dieses Mal eine andere Herangehensweise bei der Freigabe von Informationen verfolgt.

In einem Interview mit Gamertag Radio (Quelle: VGC) erklärte Xbox-Chef Phil Spencer, dass Microsoft "einen anderen Ansatz" verfolgen wird, um mehr Informationen über die Series X zu veröffentlichen. Laut Spencer wird Microsoft im Vorfeld des Releases der Xbox Series X weiterhin "auf eine andere Art und Weise" an Informationen herantreten, die "anders" als bei ihren früheren Konsolen enthüllt werden - vielleicht sehen wir sogar "mutigere" Aktionen, wie die Vorstellung der Konsole bei den Game Awards.

Während unser Fokus auf dem Veröffentlichungsdatum der Xbox Series X liegt, sollten wir nicht vergessen, dass Gerüchte darauf hindeuteten, dass zwei neue Xbox-Konsolen mit den Codenamen Anaconda und Lockhart auf dem Weg sind, wobei die Erstere eine High-End-Lösung und die Letztere eine günstigere, auf Streaming fokussierte Lösung ist. Während die Erstere, Anaconda, die Xbox Series X zu sein scheint, hat Microsoft nichts über die Letztere, Lockhart, Konsole verraten.

Ob Lockhart auch innerhalb dieses Fensters launcht, muss noch bestätigt werden - ebenso wie die Konsole selbst - aber wir bezweifeln es. Lies weiter unten für weitere Details zum Project Lockhart.

XBOX SERIES X PREIS

Xbox Series X

(Image credit: Microsoft)

Microsoft wird sich noch nicht auf einen bestimmten Preis festlegen lassen - was nicht überrascht, wenn man bedenkt, dass der Preis der Xbox One für die Fans äußerst schmerzhaft war. Bei der Markteinführung kostete die Original Xbox One stolze € 499, was schnell reduziert wurde, als Microsoft erkannte, dass die Leute nicht bereit waren, diesen Preis zu zahlen.

Microsoft hat zumindest versprochen, dass sie aus diesem Preisfehler gelernt haben, wobei Phil Spencer erklärte, dass “wir uns sowohl beim Preis als auch bei der Leistung nicht zu verstecken brauchen“. Das bedeutet wohlgemerkt nicht, dass die Konsole günstig sei, es bedeutet nur, dass der Preis besser auf die Leistung der Konsole und die Preise der Konkurrenz abgestimmt wird.

Schließlich gab Jason Ronald, Direktor der Xbox-Plattform, im Gespräch mit Windows Central nur eine vage Zusicherung, dass Microsoft wisse, "was vernünftige Preise für eine Konsole sind und welche Erwartungen die Kunden daran knüpfen".

Wenn es um die PS5 und Xbox Series X geht, sehen die Spieler laut einer Twitter-Umfrage des Mortal-Kombat-Mitbegründers Ed Boon den "erschwinglichen Preis" als den wichtigsten Faktor an. Boon fragte die Twitter-Nutzer, was für sie das Wichtigste sei, wenn es um Konsolen der nächsten Generation geht.

Die Umfrage erhielt insgesamt 50.295 Antworten, wobei eine 37,5 %-ige Mehrheit der Nutzer den "erschwinglichen Preis" als wichtigsten Faktor nannte. An zweiter Stelle lag 'Spiele der letzten Generation' (Rückwärtskompatibilität) mit 30 %, 'bessere Grafik' erhielt 19,2 % der Stimmen, während 'Exklusivtitel' mit nur 13,2 % der Stimmen am unwichtigsten war.

Es ist erwähnenswert, dass eine Twitter-Umfrage nicht gerade die gesamte Spielerbasis widerspiegelt, zumal es unwahrscheinlich ist, dass jüngere Spieler auf der Plattform sind. Während diese Umfrage also ein nützliches Instrument für einen groben Eindruck sein kann, wird die Realität wahrscheinlich viel komplexer sein. Unabhängig davon erwarten wir, dass der Preis ein Schlüsselfaktor dafür sein wird, ob Spieler zur PS5 oder Xbox Series X greifen - auch wenn er nicht der wichtigste ist.

Der Preis wird zumindest teilweise durch die Kosten für die in der Konsole verbauten Komponenten bestimmt: Die Xbox Scarlett wird viel leistungsfähiger sein als die Xbox One S oder Xbox One X und das wird wahrscheinlich bedeuten, dass wir einen noch höheren Preis erwarten können.

XBOX SERIES X SPEZIFIKATIONEN

  • Speziell entworfener Prozessor von AMD (unter Verwendung von Zen 2 und Navi-Architektur)
  • Doppelt so leistungsstark wie Xbox One X
  • Kann Spiele mit 120 Hz Framerate darstellen
  • Potentielle 8K-Auflösung
  • Raytracing-Technik
  • SSD-Speichersystem
  • Kompatibel mit Xbox One-Zubehör
  • Physikalisches Laufwerk

Xbox Series X

Xbox Project Scarlett-Komponenten. (Bildnachweis: Microsoft)

Wir wissen jetzt, wie die Xbox Series X aussieht und was sie unter der Haube hat und sie entwickelt sich zu einem absoluten Biest von einer Konsole. Das Design im Look eines Xbox-Gaming-PCs ist ziemlich passend, wenn man bedenkt, dass die interne Hardware der Next Generation Konsole mit einem vergleichbar ist.

"Ich denke, der Bereich, auf den wir uns wirklich konzentrieren wollen, ist die Framerate und die Spielbarkeit der Spiele", erklärte Spencer in einem Interview mit Gamespot. "Wir wollen sicherstellen, dass die Spiele unglaublich schnell geladen werden und dass das Spiel mit der höchstmöglichen Geschwindigkeit läuft", so Spencer.

Microsoft strebt an, Xbox Series X-Spiele mit 60 FPS in 4K spielbar zu machen und bezeichnet diese Herausforderung als "Designziel".

"In dieser Generation haben wir uns wirklich auf die 4K-Visualisierung konzentriert und darauf, wie wir sowohl Filme über 4K-Blu-Ray als auch Videostreaming zum Laufen bringen", erklärte Spencer. "Und mit der Xbox One X, die es ermöglicht, Spiele in 4K darzustellen, werden wir in der nächsten Generation wirklich große visuelle Verbesserungen erleben.

Obwohl 4K das Ziel ist, hat Microsoft gesagt, dass die Xbox Series X 8K-fähig ist. Xbox-Chef Phil Spencer änderte sogar sein Twitter-Profilfoto in etwas, das ein Bild des Prozessors der nächsten Generation der Xbox Serie X zu sein scheint. Auf dem Foto steht "Project Scarlett" und es ist mit "8K" markiert (siehe Bild unten), was darauf hindeutet, dass Microsoft mehr tun will, als nur über 8K zu reden.

Die Spiele werden nicht nur besser aussehen, sie könnten auch größer sein. In einem Interview mit PCGamesN verriet Samsung, dass das Unternehmen mit Microsoft spricht und den Spiele-Riesen dazu anspornt, bei der Xbox Series X auf umfassende Hardware-Unterstützung zu setzen.

Xbox Series X

(Image credit: Phil Spencer/@XboxP3)

Eine SSD wird in der Series X wie bei der PS5 standardmäßig mitgeliefert, wodurch sie die Möglichkeit erhält, ihr Speichersystem als virtuelles RAM zu nutzen und die Ladezeitleistung um den Faktor 40 zu erhöhen. Dadurch können Entwickler weitaus detailliertere Welten um einen Spieler herum darstellen. Was den "Standard"-RAM betrifft, so wird die Konsole GDDR6 verwenden. Während GDDR6 normalerweise als Speicher für Grafikkarten verwendet wird, könnte die Series X ihn stattdessen als superschnellen System-RAM verwenden.

Darüber hinaus sind online Benchmark-Ergebnisse für ein AMD 'Flute'-System-on-a-Chip (SoC) erschienen, was einige zu Spekulationen veranlasst, dass dies die Hardware sein könnte, die die Xbox Series X antreiben wird.

Die Benchmark-Ergebnisse wurden von einem Twitter-User entdeckt und obwohl wir nicht sicher sind, was der Zweck des Chips ist, wissen wir, dass Microsoft mit AMD zusammenarbeitet, um ein maßgeschneidertes SoC zu entwickeln, das einen Prozessor und eine Grafikkarte für die nächste Xbox kombiniert - so wie Sony mit AMD an seinem maßgeschneiderten Gonzalo-SoC für die PlayStation 5 arbeitet.

Wenn diese Benchmark-Ergebnisse real sind und die AMD Flute-SoC tatsächlich die Xbox Series X-Konsole antreiben wird, dann gibt sie uns eine Vorstellung von den Spezifikationen und dem potenziellen Leistungsniveau der Konsole - etwas, worüber Microsoft bisher eher verschwiegen war.

Nach den Benchmark-Ergebnissen wird das AMD Flute-SoC mit acht Zen-2-Kernen, 16 Threads und SMT-Fähigkeit ausgestattet sein.

Interessanterweise beträgt die Grundtaktfrequenz des Flute-SoC nur 1,6 GHz, was heutzutage ziemlich niedrig ist, mit einer maximalen Verstärkung von 3,2 GHz.

Dies deutet darauf hin, dass das Flute-SoC ein Teil mit geringem Stromverbrauch für den Einsatz in Kompaktsystemen - wie z. B. einer Spielkonsole - sein wird und dem Jaguar SoC von AMD ähnelt, das die Xbox One angetrieben hat.

Auf dem Papier klingt der Prozessor des Flute-SoCs zwar nicht allzu beeindruckend - insbesondere im Vergleich zu den CPUs moderner Desktop-PCs - aber es sieht so aus, als wäre die Flute-CPU mindestens zweimal schneller als die Jaguar-SoCs der vorherigen Generation und ein großes Upgrade gegenüber dem in die Jahre gekommen 28-nm-Jaguar-SoCs der ursprünglichen Xbox One und PS4.

Das Flute-SoC wird außerdem voraussichtlich in 7 nm hergestellt, was weitere Leistungsvorteile mit sich bringt.

Als System-on-a-Chip sieht die AMD Flute so aus, als ob sie ebenfalls mit einer Grafikverarbeitungseinheit (GPU) ausgestattet wäre, obwohl Hinweise auf die Grafikfähigkeiten schwieriger zu finden sind. Anscheinend wird sie auf 'NAVI 10LITE' basieren - was bereits erwähnt wurde, als unveröffentlichte AMD Navi-GPUs in einem Linux-Treiber auftauchten.

Es ist möglich, dass es sich um eine 'Lite'-Version des Navi 10 GPU handelt, die im Vergleich zur Vollversion reduzierte oder eingeschränkte Spezifikationen hat, einschließlich niedrigerer CU (Compute Unit). Eine niedrigere CU-Zahl bedeutet, dass die GPU weniger stromfressend ist, was wiederum darauf hindeutet, dass die AMD Flute-SoC, falls sie existiert, für ein Gerät konzipiert ist, bei dem die Energieeffizienz wichtig ist - wie etwa eine Spielekonsole.

Schließlich legen die Benchmark-Ergebnisse auch nahe, dass der Prototyp 16 GB Speicher verwendet - der Speichertyp wird jedoch nicht erwähnt. Es könnte bedeuten, dass das Flute-SoC 16 GB GDDR6-Speicher zwischen CPU und GPU teilt, ähnlich wie die Xbox One X GDDR5-Speicher teilt.

Bedeutet dies, dass wir eine bessere Vorstellung von den Spezifikationen der Xbox Series X haben? Nun, es gibt einige überzeugende Hinweise, aber denke daran, dass diese von einem geleakten Benchmark stammen und wir sind nicht sicher, ob das AMD Flute-SoC in der Series X verwendet wird - falls das SoC überhaupt existiert.

Es ist auch erwähnenswert, dass diese AMD Flute offensichtlich ein Prototyp ist, was bedeutet, dass dies möglicherweise nicht ihre endgültigen Spezifikationen sind - und das könnte sich ändern, wenn (und das ist ein sehr großes Wenn) sie in der nächsten Xbox landet, wenn die Konsole Ende 2020 auf den Markt kommt.

Wenn Du Dich weniger um die Spezifikationen kümmerst und Dir mehr Sorgen machst, ob Du auf der nächsten Xbox noch physische Spiele spielen kannst, dann wird es Dich freuen, zu wissen, dass die Xbox Series X ein physisches Laufwerk hat.

Microsoft hat außerdem bestätigt, dass Dein gesamtes aktuelles Xbox-One-Zubehör mit der Xbox Series X funktioniert, einschließlich der vorhandenen Controller und Headsets. Wir bezweifeln jedoch, dass dies auch den erfolglosen Kinect Motion Tracker einschließt.

Das bedeutet, dass der Xbox Elite Wireless Controller der Serie 2, der im November 2019 auf den Markt kam, vorwärtskompatibel mit der Series X ist, aber Microsoft bringt auch einen Wireless Controller der nächsten Generation auf den Markt, der die neue Konsole begleiten wird.

Aber erwarte nicht, dass die Xbox Series X mit VR-Unterstützung in den Handel kommt, denn laut Xbox-Chef Phil Spencer wartet Microsoft, bis VR auf der Xbox zu einem "No Brainer" wird. Im Moment sieht das Unternehmen die Funktion nicht als "so wichtig" für seine Hardware der nächsten Generation an.

XBOX SERIES X DESIGN

Xbox Series X

(Image credit: Microsoft)

Die Xbox Series X hat ein völlig anderes Design als ihre Vorgänger. Zunächst einmal hat die Konsole der nächsten Generation ein aufrechtes Turmdesign - ähnlich dem eines Gaming-PCs. Microsoft hat jedoch bestätigt, dass die Series X sowohl horizontal als auch vertikal aufgestellt werden kann.

Nach dem, was wir im Trailer der Series X gesehen haben, ist die Konsole schwarz mit einer leicht eingebuchteten Kühlöffnung oben (mit einem scheinbar grünen Licht im Inneren). Das Xbox-Logo sitzt klein in der linken oberen Ecke der Konsole und es gibt immer noch ein Disc-Laufwerk - das ebenfalls vertikal auf der linken Seite platziert ist.

Windows Central schätzt die Konsole auf 31 cm x 16 cm x 16 cm, was sie zu einem hohen Quader macht. Die Xbox One misst 30 cm x 24 cm x 6 cm, wodurch die Series X wesentlich größer (volumenmäßig) als ihr Vorgänger ist.

Leider wurde die Rückseite der Konsole noch nicht offiziell gezeigt, sodass wir die Series X wirklich nur danach beurteilen können, was wir bisher gesehen haben. Aber dank geleakter Fotos, die online aufgetaucht sind, haben wir vielleicht eine Vorstellung von den Anschlüssen der Konsole der nächsten Generation.

Die auf der Forumsseite Neogaf geteilten Fotos scheinen einen Prototyp der nächsten Xbox-Konsole zu zeigen, der wahrscheinlich von Entwicklern, die an Titeln für die Xbox Series X arbeiten, veröffentlicht wurde.

Das Bild unten zeigt die hinteren Lüftungsöffnungen der Konsole sowie Anschlüsse für USB, HDMI, S / PDIF, Strom und Ethernet. Es gibt auch eine Art mysteriösen Port (aber darauf kommen wir noch zurück). Das zweite geleakte Bild zeigt einen einzelnen USB-Port an der Vorderseite der Konsole. Wird dies das endgültige Design der Konsole sein? Das ist unwahrscheinlich und wie alle geleakten Informationen sehen wir diese Bilder mit entsprechender Skepsis.

Xbox Series X

(Image credit: CurryPanda / Neogaf)

Während diese Bilder schon eine Weile kursieren, waren wir uns noch immer nicht ganz sicher, was dieser geheimnisvolle Port ist - bis jetzt. Thurrott behauptet, dass Quellen, die "mit den Plänen des Unternehmens vertraut sind", den Port als Speichererweiterung identifiziert haben.

Microsoft hat dies nicht bestätigt, aber wir wären nicht überrascht, in Anbetracht dessen, dass schon die Xbox One externe Speicher unterstützt hat - aber ob sich das bewahrheitet, ist noch ungewiss.

Es wäre nicht das erste Mal, dass wir glauben, einen Blick auf die Anschlüsse der Series X werfen zu können. Auf der CES 2020 bot AMD einen ersten Blick auf die rückwärtigen Anschlüsse der kommenden Xbox Series X, der uns zwei USB Type-C- und HDMI-Anschlüsse (entweder HDMI-Pass-Through oder ein dedizierter HDMI-Port für den Audioausgang) sowie digitale Audioanschlüsse mit USB 3.0, Ethernet und SPDIF zeigte.

All diese spannenden Informationen zur Xbox Series X-Konnektivität wurden nun jedoch offiziell zurückgezogen, als AMD-Repräsentant Stevivor bestätigte, dass "die während der AMD CES-Pressekonferenz verwendeten Bilder nicht von Microsoft stammen und nicht genau das Design oder die Funktionen der kommenden Konsole widerspiegeln". Nun gut. Ich schätze, wir müssen noch etwas länger auf einen offiziellen Blick warten.

XBOX SERIES X CONTROLLER

Xbox Series X

(Image credit: Micosoft)

Microsoft bringt einen Controller der nächsten Generation heraus, der die Konsole der nächsten Generation begleitet. Der neue Xbox Wireless Controller wird offenbar für jedermann leichter zugänglich sein, da Microsoft sich bemüht hat, die Größe und Form zu verfeinern.

Dies sollte niemanden überraschen, der den Technikgiganten verfolgt, da er mit Produkten wie dem Xbox Adaptive Controller schon seit einiger Zeit Wellen bei der Zugänglichkeit von Spielen schlägt. Neben der verbesserten Zugänglichkeit werden wir (endlich) auch einen dedizierten Share-Button erhalten, mit dem Du Screenshots und Videos mit Deinen Freunden teilen kannst.

Abgesehen von diesen Details wissen wir jedoch noch nicht genau, welche anderen neuen Funktionen der neue Xbox Wireless Controller ganz genau aufweisen wird.

XBOX SERIES X: WAS WERDE ICH SPIELEN?

Xbox Series X

(Image credit: 343 Industries)

Während der offiziellen Enthüllung der Xbox Series X sagte Phil Spencer, dass die Spiele der Series X "lebensechter, fesselnder und überraschender" sein werden und dass die Xbox Series X "uns in die Zukunft des Spielens führen wird". Er erklärte auch, dass 15 Xbox Game Studios eine riesige Bibliothek der nächsten Generation aufbauen, die Hellblade II: Senuas Saga enthält.

Halo Infinite wurde als Launch-Titel für die Xbox Series X bestätigt und bringt den Master Chief für den ersten Auftritt des Franchises seit 2015 zurück. Zu diesem Zeitpunkt wird es fünf Jahre her sein, dass ein neues Halo-Spiel auf den Markt kam, sodass die Fans gespannt sein dürfen auf neue Halo-Action.

Kein Halo-Fan? Keine Sorge, die Xbox Series X wird drei Generationen Abwärtskompatibilität bieten. Microsoft hat angekündigt, dass die Xbox Series X von der Markteinführung an Rückwärtskompatibilität unterstützen wird, wobei das Unternehmen erklärt hat, dass es möchte, dass "Tausende von Spielen, die auf der Xbox One laufen", schließlich auch auf der Xbox Series X spielbar werden.

Darüber hinaus wird Microsoft durch einen generationenübergreifenden Ansatz bei seinen First-Party-Spielen eine Segmentierung vermeiden. Im Gespräch mit Stevivor sagte Phil Spencer, dass Microsoft eine Konsole schaffen will, die Xbox Play Anywhere nutzt, damit man sich nahtlos zwischen den Geräten bewegen kann: "Unser Ziel für unsere First-Party-Spiele ist es, dass Du generationenübergreifenden Zugriff auf Deine Achievements und Save Games hast“.

Apropos First-Party-Spiele: Microsoft hat versprochen, in First-Party-Studios zu investieren, um ein wettbewerbsfähigeres Angebot zu schaffen. Phil Spencer hat auch auf Twitter angedeutet, dass Microsoft an einem "umfangreichen Portfolio" von Xbox Game Studios-Titeln für die E3 2020 arbeitet.

Was Third-Party's betrifft, so haben wir bereits die Bestätigung, dass ein Remake von THQ Nordic's Kultklassiker Gothic, Gollum und Outriders auf der Xbox Series X landen wird. Darüber hinaus hat Ubisoft bestätigt, dass Watch Dogs: Legion, Rainbow Six Quarantine und Gods and Monsters alle auf der Xbox Series X und PlayStation 5 erscheinen werden - mit einem neuen Assassin's Creed und Far Cry, die ebenfalls auf die Plattformen kommen sollen. Wir wissen auch, dass Rainbow Six Siege mit der Markteinführung auf Xbox Series X und PS5 verfügbar sein wird.

Es ist wahrscheinlich, dass wir auch bei der Xbox Series X Titel wie Starfield und The Elder Scrolls 6 sehen werden.

Darüber hinaus hat EA nicht nur gesagt, dass Battlefield 6 für die Xbox Series X kommen wird, sondern das Unternehmen hat bei einer Telefonkonferenz mit Investoren auch ein Loblied auf die kommenden Konsolen der nächsten Generation gesungen.

"Die Leistung der neuen Konsolen wird wesentlich größer sein als die der bisherigen Konsolen", sagte EA-CFO Blake Jorgensen.

"Wir können viel mehr tun [mit PS5 und Xbox Series X]. Was wir vorhaben, wird die Leute vom Hocker hauen."

Es gibt viel, worauf man sich freuen kann und jetzt, wo die Ankündigungen der nächsten Generation eintreffen, werden wir weiter gespannt auf Updates von anderen Publishern warten.

Xbox Series X

(Image credit: Ninja Theory)

Es scheint jedoch, zumindest im Moment, dass Spieleentwickler mehr daran interessiert sind, Spiele für die PS5 zu entwickeln als für die Series X.

Das geht aus der GDC-Umfrage "State of the Game Industry 2020" hervor, in der im Vorfeld der GDC 2020 im März 4.000 Spieleentwickler zu einer Vielzahl von Branchenthemen befragt wurden. Und natürlich standen die Konsolen der nächsten Generation ganz oben auf der Tagesordnung.

Auf die Frage, auf welcher Plattform sie ihr nächstes Projekt starten wollen, gaben 23 % der Befragten die PlayStation 5 an, während 17 % die Xbox Series X und 19 % die Nintendo Switch nannten.

Wenn es um die Plattform geht, von der die Devs am meisten fasziniert sind, führt die PS5 bei den Konsolen mit 38 % erneut die Liste an, aber die Switch liegt mit 37 % nur knapp dahinter. Auch hier hinkt die Xbox Series X ernsthaft hinterher und weckt das Interesse von nur 25 % der Entwickler.

Die Umfrage ergab auch, dass 10 % der Entwickler derzeit an einem Spiel für die Konsolen der nächsten Generation arbeiten.

Während es jetzt mehr Interesse an der PS5 gibt, könnte Microsoft den Spieß umdrehen, sobald sie mehr Details zur Series X enthüllen. Auch Microsofts Xbox Game Pass nimmt immer mehr Fahrt auf und bringt Spieler (und Entwickler) zurück auf die Xbox-Plattform.

Wir hoffen auch, dass zum Zeitpunkt des Starts der Series X Microsofts Game-Streaming-Dienst Project xCloud seine öffentliche Testphase beendet hat und wir die Spiele der Series X hoffentlich unterwegs genießen können.

Für diejenigen, die noch nicht so recht von einem Upgrade auf die Series X überzeugt sind, aber dennoch die besten kommenden Spiele ausprobieren wollen, hat Microsoft erklärt, dass es mindestens ein Jahr lang keine Exklusivtitel für die Xbox Series X geben wird und für die absehbare Zukunft neue Spiele für die gesamte Xbox-Familie geplant sind. Das bedeutet, dass Du sie weiterhin auf der Xbox One spielen kannst.

In einem Interview mit dem MCV sagte der Leiter der Xbox Game Studios, Matt Booty, dass "im Laufe der nächsten ein bis zwei Jahre alle unsere Spiele, ähnlich wie bei einem PC, auf all unseren Systemen laufen werden". Die Idee ist: "Wenn jemand zwischen heute und dem Release [der Series X] in die Xbox investiert, dann soll er das Gefühl haben, dass er eine gute Investition getätigt hat und dass wir ihm mit Inhalten treu bleiben.

Das macht Sinn, wenn man bedenkt, dass Microsoft das Ziel verfolgt, die Spieler langsam auf die nächste Generation umzustellen.

WAS IST MIT ÄLTEREN KONSOLEN?

Xbox One X

(Image credit: Microsoft)

In einem Interview mit TechRadar sagte der Leiter der Xbox Game Studios, Matt Booty, dass die Einführung der Xbox Series X sicherlich nicht das Ende der restlichen Xbox-Familie bedeuten wird und dass sie nebeneinander leben können, vielleicht sogar im selben Haus: "Wir sind überzeugt, dass wir konstant tolle Inhalte anbieten können und daher nicht alles [für Series X] aufsparen müssen. Aber generell gilt heutzutage, dass man, wenn man ein neues Gerät auf den Markt bringt, nicht alle Geräte dieser Familie hinter sich lässt.

"Wenn die [Series X] auf den Markt kommt, wird es immer noch die Xbox One S geben, es wird immer noch die Xbox One X geben und wir müssen diese Gerätefamilie wirklich so angehen, wie wir an den PC herangehen - die Inhalte müssen mit dem Gerät wachsen. Ich denke, das sehen alle so. Wir werden uns absolut auf die Leistung der [Series X] stützen, wir denken, dass dies die beste Art zu spielen ist und es das Beste sein wird, was man in sein Wohnzimmer stellen kann, aber wir wollen auch klar machen, dass es eine Familie von Xbox-Geräten geben wird".

WAS IST MIT PROJECT LOCKHART?

Xbox Series X

(Image credit: rustam_shaimov / Shutterstock.com)

Die Xbox Series X wird nicht die einzige Konsole in Microsofts Produktpalette der nächsten Generation sein.

Während wir alle ziemlich aufgeregt waren, als Microsoft die nächste Xbox (früher bekannt als Xbox Project Scarlett) bei den Game Awards 2019 enthüllte, scheint es, dass der Name der kommenden Konsole nicht ganz so ist, wie wir dachten - und sie wird einer Familie angehören.

Während wir davon ausgingen, dass die Konsole der nächsten Generation 'Xbox Series X' genannt wird, hat Microsoft klargestellt, dass die Konsolenfamilie tatsächlich 'Xbox' heißen wird und dass die 'Series X' nur eine der Konsolen innerhalb der Familie ist. Wir wissen, es ist ein bisschen verwirrend.

Im Gespräch mit Business Insider nach der Enthüllung, versuchte ein Microsoft-Sprecher mögliche Verwirrung zu klären.

"Der Name, den wir der nächsten Generation geben, ist einfach Xbox", sagte der Sprecher gegenüber Business Insider. "Und bei den Game Awards haben Sie gesehen, wie dieser Name durch die Xbox Series X zum Leben erweckt wurde."

"Ähnlich wie bei den Fans früherer Generationen bietet der Name 'Xbox Series X' Platz für zusätzliche Konsolen in der Zukunft", so der Sprecher weiter.

Diese Klarstellung von Microsoft dient dazu, Gerüchte weiter zu nähren, dass eine weitere Xbox-Konsole der nächsten Generation auf dem Weg ist.

Seit einiger Zeit kursieren Gerüchte über eine preiswertere Xbox-Konsole der nächsten Generation, die knapp unter der hochwertigen Xbox Series X liegen würde.

Die fundiertesten Informationen zu diesem Thema stammen (bisher) aus einem Bericht von Jason Schreier von Kotaku, der behauptet, es gebe in der Tat eine Konsole von Microsoft mit niedrigerem Funktionsumfang, auf der noch alle Spiele der nächsten Generation laufen werden.

Das Projekt Lockhart wird eine Disc-lose Konsole sein - eine Eigenschaft, die sie von der Xbox One S All-Digital Edition übernehmen wird - aber Kotakus Quellen glauben, dass sie wesentlich leistungsfähiger sein wird als Microsofts aktuelle Disc-lose Box und sowohl eine Solid-State-Festplatte als auch eine schnellere CPU als jede aktuelle Spielkonsole haben wird.

In dem Bericht heißt es weiter, dass Microsoft die Entwickler angewiesen hat, eine Auflösung von 1440 p und eine Bildrate von 60 Bildern pro Sekunde mit Project Lockhart und 4K / 60 fps mit Project Scarlett zu erzielen und dieselben Entwickler haben die Leistung der Konsole der unteren Preisklasse mit der PS4 Pro verglichen.

Es scheint, dass Project Lockhart in erster Linie als digitales Gateway sowohl für Microsofts Game-Streaming-Dienst, Project xCloud, als auch für den Xbox Game Pass-Dienst verwendet werden soll. Soweit wir wissen, wird sie unterhalb der Series X angesiedelt sein und eine weniger leistungsstarke - aber erschwinglichere - Option darstellen.