Skip to main content

Das Windows 10 Mai 2020 Update ist da – so bekommst du es

Windows 10
(Image credit: Shutterstock)

Nach fast anderthalb Jahren in der Testphase ist Microsofts Windows 10 Mai 2020-Update endlich zum Download verfügbar.

Mit Windows 10 Version 2004 erhält Microsofts Desktop-OS eine Reihe nennenswerter Funktionen, darunter einen neuen Explorer, eine verbesserte Suchfunktion, Unterstützung für Login ohne Passwort und ein neues Cortana-Erlebnis.

Außerdem wurde ein Cloud Download-Feature hinzugefügt, das das Zurücksetzen von Windows 10 auf Werkseinstellungen vereinfachen soll, Änderungen an virtuellen Desktops, Unterstützung für DirectX 12 Ultimate und vieles mehr.

Um das Windows 10 Mai 2020 Update herunterzuladen, kannst du in Windows Update (Einstellungen > Update und Sicherheit > Windows Update > Nach Updates suchen), ob es für deinen PC verfügbar ist. 

Wenn das Update bereit ist, erscheint eine Nachricht mit „Funktionsupdate auf Windows 10, Version 2004“ unter den optionalen Updates. Der Download beginnt durch einen Klick auf „Jetzt herunterladen und installieren.“

Microsoft weist allerdings darauf hin, dass das Update erst nach und nach verteilt wird, was bedeutet, dass es nicht alle Nutzer zur selben Zeit erhalten.

„Es kann sein, dass Sie das Update auf Ihrem Gerät nicht sofort sehen, da wir die Verfügbarkeit über die nächsten Wochen hochfahren, oder weil Ihr Gerät Kompatibilitätsprobleme hat, die das Update verhindern und erst behoben werden müssen, damit Sie ein gutes Update-Erlebnis haben“, erklärt Microsoft.

Wenn du nicht warten willst, bis du das Update automatisch erhältst, kannst du es auch mit dem Windows 10-Update-Assistent („Jetzt aktualisieren“) oder dem Media Creation Tool („Tool jetzt herunterladen“) erzwingen.

Microsoft hat sich in den letzten paar Monaten nicht gerade mit Ruhm bekleckert und mehrere Updates mit mehr oder weniger schwerwiegenden Fehlern veröffentlicht, daher kann es gut sein, dass sich das Warten auch lohnt.

Microsofts nächstes Update für Windows 10 läuft aktuell unter dem Namen Windows 10 20H2 und soll Ende des Jahres erscheinen. Neue Funktionen soll das Betriebssystem aber keine erhalten, da Microsoft im zweiten Halbjahr immer nur Serviceupdates mit Bugfixes und anderen kleinen Änderungen veröffentlicht.