Skip to main content

Windows 10 Mai 2020 Update könnte deinen PC dank eines cleveren Tricks schneller machen

Woman using a laptop
(Image credit: Shutterstock)

Das Windows 10 Mai 2020 Update ist das nächste große Update für Microsofts Betriebssystem und könnte eine clevere Funktion mitbringen, die deinen PC in manchen Situationen schneller macht.

Die Funktion betrifft eine kleine Veränderung in der Windows-Suche, die ab dem Windows 10 Mai 2020 Update die Datenträger nicht mehr extrem auslasten soll, wenn sie Dateien indiziert.

Die Windows-Suche indiziert Dateien auf deinen Datenträgern, um die Suche nach ihnen zu beschleunigen. Das ist alles schön und gut, doch während der Indizierung werden diese Datenträger enorm belastet, was den gesamten PC ausbremsen kann.

Das neue Update, das bald erscheinen sollte, erlaubt es der Windows-Suche, Spitzenzeiten der Speichernutzung zu identifizieren und die Indizierung auszusetzen, wenn der PC gerade verwendet wird.

Vielversprechende Ergebnisse

Windows Latest hat das neue Feature in einer frühen Version des Windows 10 Mai Updates sowohl auf physischen als auch virtuellen Desktops ausprobiert und festgestellt, dass es tatsächlich einen Unterschied macht.

Die Verbesserung ist bei Festplatten auffälliger als bei neueren, schnelleren SSDs – vermutlich, weil SSDs mit der Indizierung sowieso besser umgehen können.

Doch selbst bei modernen PCs kann der Indizierungsprozess einen Einfluss auf SSD- und CPU-Auslastung haben, was wiederum die Performance des gesamten Geräts beeinträchtigt.

Wenn du also festgestellt hast, dass dein PC in letzter Zeit recht langsam läuft, könnte das Windows 10 Mai Update die Performance etwas verbessern.

Mehr Verbesserungen sind unterwegs

Windows Latest berichtet außerdem, dass Microsoft an weiteren Feinjustierungen bei der Windows-Suche arbeitet. Ein neuer Algorithmus, der auf intelligente Art und Weise merken soll, ob du deinen PC aktiv verwendest und währenddessen die Indizierung stoppen kann, soll mit dem Windows 10 20H2-Update erscheinen, das Ende des Jahres veröffentlicht werden soll.