Skip to main content

Das ist die PS5

(Image credit: N/A)

Sony macht mit der PS5 vieles anders und stellt beim gestrigen PS5-Gameplay-Event gleich zwei Varianten derselben Konsole vor: die PS5 und die PS5 Digital Edition.

Die Konsole, die ganz am Ende des Events enthüllt wurde, erinnert mit ihrem schwarzen Kernstück und geschwungenen weißen Seitenteilen beinahe an der SciFi entsprungene Alienware-Geräte. Die komplette Demonstration über wurde sie in vertikaler Ausrichtung gezeigt, daher könnte es sein, dass das ihre vorgesehene Orientierung ist, wobei Sony sich noch nicht dazu geäußert hat.

Sony hat auch eine Digital Edition der Konsole vorgestellt – rechts im Bild –, die im Gegensatz zur Hauptkonsole ohne optisches Laufwerk auskommt.

Zusätzlich zur Konsole hat Sony auch die ersten paar Zubehörgeräte vorgestellt, einschließlich einer DualSense Ladestation, einer Fernbedienung und einer HD-Kamera, die alle ans Design der PS5 angepasst sind.

Was hat es mit der PS5 Digital Edition auf sich?

Sony nimmt sich ein Beispiel an Microsoft und kündigt eine Konsole ohne optisches Laufwerk an – eine, die ausschließlich mit digitalen Downloads läuft. Alle Spiele werden im PlayStation Store gekauft und landen auf der SSD der Konsole, einer externen Festplatte oder in der Cloud.

Es ist gut möglich, dass Sony den Schritt zur Digital Edition macht, um Kosten für die neue Hardware zu drücken. Das allerdings ist weiterhin pure Spekulation, da sich Sony noch immer noch nicht zum Preis geäußert hat.

Microsoft hat es bereits letztes Jahr mit der Xbox One S All-Digital Edition vorgemacht und Gerüchten zufolge soll auch die Variante der Xbox Series X erscheinen, die diesem Format folgt – in den Gerüchten auch Project Lockhart bezeichnet.

Soweit wir wissen, wird die Konsole abseits vom Laufwerk dieselben Spezifikationen besitzen wie die „Vollversion“, aber auch hier könnte es durchaus Änderungen geben, um die Kosten niedrig zu halten.

Bild 1 von 6

(Image credit: Sony)
Bild 2 von 6

(Image credit: Sony)

Meet the new PS5

Bild 3 von 6

(Image credit: Sony)
Bild 4 von 6

(Image credit: Sony)
Bild 5 von 6

(Image credit: Sony)
Bild 6 von 6

(Image credit: Sony)

Was haben wir über das Design erfahren?

Da wir sie zum ersten Mal zu Gesicht bekommen haben, tatsächlich ziemlich viel.

Auf der Vorderseite befinden sich ein USB- und ein USB-C-Anschluss, außerdem ein Ein-/Aus-Schalter und im Fall der Variante mit Laufwerk eine Taste, um Disks auszuwerfen.

Wir haben auch einen Blick auf die Belüftung bekommen, was wichtig ist für eine dauerhaft stabile Performance. So sieht es aus, als würde Sony Lüfterschlitze auf beiden Seiten der Konsole verwenden, um sie kühl zu halten.

Aber die Rückseite der Konsole hält sich Sony noch bedeckt. Welche Ein- und Ausgänge sich dort befinden, werden wir aber bestimmt in naher Zukunft herausfinden.

  • Was kann man auf der PS5 spielen? Hier sind alle PS5-Spiele, die bisher angekündigt wurden.