Skip to main content

PS5-Vorstellung vielleicht noch im Februar

(Image credit: Sony)

Es kursieren schon eine ganze Weile Gerüchte, denen zufolge das Event für die Vorstellung der PS5 im Februar stattfinden sollte, aber wie sich der Monat langsam aber sicher dem Ende neigt, erscheint das immer weniger wahrscheinlich – dafür der März umso mehr.

Wenn der PS5-Release-Kalender dem der PS4 folgt, wie Sony suggeriert hat, besteht aber immer noch eine geringe Wahrscheinlichkeit, dass wir die neue Konsole noch im Februar zu Gesicht bekommen könnten – schließlich wurde die PS4 beim PlayStation Meeting am 20. Februar 2013 vorgestellt und im November veröffentlicht.

In einer jüngsten Telefonkonferenz zur Gewinnsituation* (via GamesRadar*) erwähnte Sonys Senior Executive Vice President, Hiroki Totoki, der Release-Kalender der PS5 würde denen ihrer Vorgänger ähneln.

"Es ist sehr schwierig, über das Timing zu sprechen", erklärte Totoki. "Aber so wie es heute aussieht, werden wir die Informationen in einem Zeitraum vergleichbar mit den vergangenen verteilen. Wir werden den Zeitplan also nicht ändern."

Ein paar Wochen noch

(Image credit: charnsitr / Shutterstock.com)

Laut Totoki wird die PS5 veröffentlicht, "wenn die Zeit reif ist". 

Wenn die PS5 tatsächlich dem Zeitplan der PS4 folgt, dann könnte das Release-Event immer noch im Februar stattfinden – was uns nur noch anderthalb Wochen lässt. Wir gehen aber nicht davon aus, dass es exakt am selben 20. Februar sein wird. 

Es ist immer noch möglich, dass der Zeitplan recht vage ist und das Release-Event in den März geschoben wird. Aber aktuell können wir nur spekulieren. Bis Sony ein konkretes Vorstellungsdatum bestätigt, können wir nur fundierte Vermutungen anstellen.