Skip to main content

PS5: Preis und Releasedatum bei Amazon France sind Fake

PS5 Digital Edition price pre-order
(Image credit: Sony)

Man muss kein Hellseher sein, um brisante Informationen wie diese als unecht abzustempeln: Vor kurzem ging ein Gerücht herum, dass Amazon Frankreich die PS5 mit Preis und Erscheinungsdatum gelistet haben soll.

€ 499 sollten angeblich für die Version mit, € 399 für die ohne Laufwerk am 20. November 2020 fällig sein. Aktuell finden sich auf keiner der regionalen Produktseiten Informationen zu Preis oder Veröffentlichung.

Twitter-Nutzer Ben Geskin hat den Screenshot auf Twitter geteilt (s. unten), doch dasselbe oder zumindest ein ähnliches Bild kursiert schon seit Tagen im Internet.

Auf eine Anfrage von TechRadar antwortet Amazon: „Der Screenshot einer PS5-Produktseite auf amazon.fr mit einem Preis von € 499 und dem Erscheinungsdatum 20. November ist unecht und stammt nicht von unserer Webseite.“

Bis Sony diese Informationen selbst bekannt gibt, erwarten wir noch einige solcher Fakes – was jedoch nicht heißt, dass sich diese Informationen am Ende nicht doch als korrekt entpuppen können.

So ist z.B. der Releasezeitraum bereits bekannt, denn die PS5 soll laut Sony „Holiday 2020“ erscheinen, genau wie die Xbox Series X. Im anglikanischen Raum bedeutet das: Irgendwo zwischen Mitte/Ende Oktober bis Ende Dezember – und der 20. November liegt eben mittendrin.

Auch den Preis kann man einigermaßen zuverlässig abschätzen: Die PS4 hat zur Markteinführung € 399 gekostet, die PlayStation 3 satte € 599. Bei letzterer gibt Sony zu, den Preis zu hoch angesetzt zu haben. Ausgehend davon ist auch die Preisspanne für die PS5 von € 399 bis € 499 durchaus realistisch, denn die Technik, die da drin steckt, wird nicht gerade billig sein. Ein Fiasko wie bei der PS3 damals wird sich Sony wohl kaum erlauben, daher halten wir € 599 für unwahrscheinlich.

Bis sich also Sony selbst zu Preis und Termin äußert, ist alles reine Spekulation basierend auf historischen Daten. Ob das alles tatsächlich auch so eintritt, bleibt abzuwarten – bis dahin sollte man jegliche Gerüchte mit einer Prise Salz genießen.