Skip to main content

Sony bringt Xperia 2 trotz des Rückzugs vom MWC 2020 auf den Markt

Sony Xperia 1
Das Sony Xperia 1, das auf dem MWC 2019 vorgestellt wurde (Image credit: Future)

Wir hatten erwartet, dass das Sony Xperia 2 eines der spannendsten Telefone sein würde, das auf dem jährlichen Tech-Event MWC 2020 vorgestellt wird. Aber angesichts der Nachricht, dass Sony sich aus Angst vor dem Coronavirus von der Veranstaltung zurückzieht, befürchteten einige, dass das Handy auch nicht das Licht der Welt erblicken würde. Sony hat jedoch indes bestätigt, dass die Markteinführung in gewisser Weise noch immer im Gange ist.

Sony kündigte in einer Erklärung an, dass es keine physische Veranstaltung auf der MWC 2020 veranstalten wird, fügte aber hinzu, dass es zur gleichen Zeit eine Online-Einführung organisiert. So können Menschen auf der ganzen Welt einen Live-Stream auf dem Sony Xperia YouTube-Kanal sehen, und so "hautnah" dabei sein, wenn die neuen Smartphones zum ersten Mal vorgestellt werden.

Ebenso erwähnenswert ist, dass Sony mitteilte, dass es sich "von der Ausstellung und Teilnahme" an der MWC zurückziehen wird, so dass es auch keine Pressekonferenz geben wird - unser Hands-On-Test über das Sony Xperia 2 muss also möglicherweise warten.

MWC 2020 - oder doch nicht?

Einige verschiedene Unternehmen haben sich von der MWC 2020 zurückgezogen, darunter LG, NVIDIA, Amazon und Ericsson, aber Sony ist der wohl größte Name bei den Telefonen, der (zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels) ausgeschieden ist.

Diese Unternehmen sind aus Angst vor dem Coronavirus zurückgetreten - viele Telefongesellschaften haben ihren Sitz in China, wo die Krankheit ihren Ursprung hat. Daher haben viele Firmen ihre Ausstellungen reduziert oder ganz abgesagt, um das Risiko zu verringern, dass sich viele Menschen in der gleichen Gegend aufhalten.

Nun sind es noch zwei Wochen bis zur Veranstaltung, und es bleibt abzuwarten, ob weitere Unternehmen absagen werden. Wenn dies geschieht, wird die MWC 2020 vielleicht nicht die große Veranstaltung sein, wie wir es normalerweise von ihr gewohnt sind.